Deutsche Märkte öffnen in 4 Stunden 50 Minuten
  • Nikkei 225

    28.282,01
    +354,64 (+1,27%)
     
  • Dow Jones 30

    35.227,03
    +646,95 (+1,87%)
     
  • BTC-EUR

    44.982,36
    +1.285,79 (+2,94%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.311,74
    +51,59 (+4,09%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.225,15
    +139,68 (+0,93%)
     
  • S&P 500

    4.591,67
    +53,24 (+1,17%)
     

Bayer-Aktie: Ist dies die Wende?

·Lesedauer: 2 Min.

Seit etwa Mitte September 2021 steigen Bayer (WKN: BAY001)-Aktien wieder. Tritt nun also endlich die lang ersehnte Ergebnis- und Kurswende ein?

Bayer mit deutlich besseren Ergebnissen

Einige Punkte sprechen derzeit dafür. So steigerte Bayer im dritten Quartal 2021 seinen Umsatz um 15 % auf 9.781 Mio. Euro und wuchs somit endlich wieder stärker. Der operative Gewinn verbesserte sich von -9.399 auf 530 Mio. Euro und das Ergebnis erreichte nach einem Minus von -2.747 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum 90 Mio. Euro. Vor Sondereinflüssen (zumeist Restrukturierungsaufwendungen) verbesserte sich der operative Gewinn sogar um 56,5 % auf 1.224 Mio. Euro. Der Cashflow wuchs um 42,9 % auf 2.811 Mio. Euro.

Bayer setzte konzernweit mit einem Plus von 10,6 % mehr ab und erhöhte die Preise um 3,7 %. Alle Regionen trugen zur Umsatzverbesserung bei, wobei Nordamerika mit +20,3 % und Lateinamerika mit +19,5 % besonders herausstachen.

Alle Segmente steigern den Umsatz

Einen positiven Ergebnisbeitrag leistete vor allem die viel gescholtene Crop-Science-Sparte. Sie steigerte den Umsatz um 27,1 % auf 3.850 Mio. Euro und das EBIT vor Sondereinflüssen von -637 auf -19 Mio. Euro. Der Cashflow wuchs um 48,9 % auf 1.340 Mio. Euro. Bayer verbesserte hier sowohl den Absatz um 13,9 % als auch die Preise um 11,9 %.

Bayers Pharmasegment steigerte den Umsatz um 7,3 % auf 4.539 Mio. Euro und den Cashflow um 15,1 % auf 1.517 Mio. Euro. Der operative Gewinn vor Sondereinflüssen sank aufgrund höherer Marketing- sowie Forschungs- und Entwicklungsaufwendungen um 9,8 % auf 1.146 Mio. Euro.

Im Consumer-Health-Segment wuchs der Umsatz um 11,7 % auf 1.346 Mio. Euro und der operative Gewinn vor Sondereinflüssen um 1,8 % auf 226 Mio. Euro. Vor allem Nahrungsergänzungen legten mit einem Umsatzplus von 23,6 % besonders stark zu.

In den ersten drei Quartalen 2021 wuchs Bayers Umsatz um 4,9 % auf 32.963 Mio. Euro. Das operative Ergebnis verbesserte sich von -17.684 auf 1.332 Mio. Euro und das Nettoergebnis von -10.798 auf -148 Mio. Euro. Somit befindet sich der Konzern in operativer Hinsicht klar im Aufschwung.

Bayer erhöht seine Prognose

Bayer hob zudem seinen Ausblick für den bereinigten Gewinn je Aktie von 6,00 bis 6,20 Euro auf 6,10 bis 6,30 Euro an. Auch dies spricht für die Aktie.

Die vielen Glyphosat-Rechtsfälle begleiten Bayer in den USA hingegen weiter. Nun hofft der Konzern auf Beistand des obersten US-Gerichts. Diese Problematik belastet somit weiterhin das Ergebnis, könnte aber auch bald ein Ende finden.

Fazit

Die Bayer-Aktie ist aktuell noch niedrig bewertet. Doch wenn die Gewinn- nun langsam wieder zur Umsatzentwicklung aufschließt, könnte sie früher oder später sehr schnell drehen.

Der Artikel Bayer-Aktie: Ist dies die Wende? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Christof Welzel besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.