Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden 54 Minuten
  • DAX

    15.638,52
    +68,16 (+0,44%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.124,24
    +21,21 (+0,52%)
     
  • Dow Jones 30

    34.930,93
    -127,59 (-0,36%)
     
  • Gold

    1.831,90
    +27,30 (+1,51%)
     
  • EUR/USD

    1,1882
    +0,0035 (+0,30%)
     
  • BTC-EUR

    33.798,82
    -816,52 (-2,36%)
     
  • CMC Crypto 200

    940,68
    +10,75 (+1,16%)
     
  • Öl (Brent)

    72,66
    +0,27 (+0,37%)
     
  • MDAX

    35.342,68
    +141,98 (+0,40%)
     
  • TecDAX

    3.671,01
    +9,34 (+0,26%)
     
  • SDAX

    16.536,67
    +94,61 (+0,58%)
     
  • Nikkei 225

    27.782,42
    +200,76 (+0,73%)
     
  • FTSE 100

    7.083,14
    +66,51 (+0,95%)
     
  • CAC 40

    6.661,73
    +52,42 (+0,79%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.762,58
    +102,01 (+0,70%)
     

Bauern erwarten Ernte leicht unter Durchschnitt: Regen tut gut

·Lesedauer: 1 Min.

NAUEN (dpa-AFX) - Die Ernteerwartungen der deutschen Landwirte liegen in diesem Jahr beim Getreide mit 45,4 Millionen Tonnen leicht unter dem Durchschnitt der vergangenen Jahre. Es seien aber 5 Prozent über dem Vorjahresergebnis, sagte Joachim Rukwied, Präsident des Deutschen Bauernverbandes, am Mittwoch. Die vergangenen drei Jahre waren für die Landwirtschaft zu trocken.

Die Wetterextreme nähmen zu, mit regionalen Unterschieden, sagte der Präsident. Es gebe Trockenperioden, dann wieder massiven Regen und auch Hagelschauer.

Durch die Niederschläge in den vergangenen zwei Wochen habe sich die Situation in vielen Regionen entspannt. "Die Bauern haben ein Lächeln im Gesicht", sagte Rukwied. Mit dem Regen würden die Grundlagen für die gute Entwicklung der weiteren Kulturen wie Mais, Rüben und Gemüse gelegt.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.