Deutsche Märkte geschlossen

BAT-Aktie: 1.000 Euro investieren, 67 Euro Dividende kassieren?

Philip Morris Dividenden Tabakaktien
Philip Morris Dividenden Tabakaktien

Bei der BAT-Aktie (WKN: 916018) gibt es eine Dividende, die durchaus erstrebenswert erscheint. Bei einem Aktienkurs von 32,28 Pfund Sterling und einer quartalsweisen Ausschüttung in Höhe von 0,5445 Pfund Sterling erhielten wir gegenwärtig 6,7 % Dividendenrendite. Konkret übersetzt hieße das: Investiere 1.000 Euro in die Aktie und erhalte 67 Euro Dividende brutto im Gesamtjahr.

Ob der Mix attraktiv ist, wollen wir heute einmal etwas genauer unter die Lupe nehmen. Dabei geht es um mehr als nur um die Höhe der Dividende. Oder auch die Historie, die immer mal wieder ein falscher Freund sein kann.

BAT-Aktie: 1.000 Euro Einsatz, einfache 67 Euro Dividende?

Hinter der BAT-Aktie steckt nicht nur ausgeschrieben British American Tobacco, sondern eigentlich auch eine ziemlich starke, zuverlässige Dividendenaktie. Inzwischen erhöht das Management seit ca. zwei Jahrzehnten konsequent jährlich die eigene Ausschüttungssumme je Aktie. Das heißt, dass man trotz der Höhe der Ausschüttungsrendite auf einem guten Weg ist, ein Dividendenaristokrat zu werden.

Entscheidend ist, dass man das operativ unterfüttern kann. British American Tobacco kam im ersten Halbjahr (Quartalszahlen gibt es hier leider nicht) auf ein Ergebnis je Aktie in Höhe von 1,67 Pfund Sterling auf Non-GAAP-Basis. Mit einem Wachstum in Höhe von 8,6 % stellt das Management womöglich bereits die Weichen für zukünftiges Dividendenwachstum. Wobei wir bedenken sollten: Die Umsätze sind auch um 5,7 % im Jahresvergleich gestiegen, was kurzfristig zumindest Sorgen um rückläufige Erlöse aufgrund von Initiativen gegen das Rauchen senkt.

Die BAT-Aktie präsentiert daher robuste Zahlen und könnte einmal mehr zeigen, dass man ein defensives, zeitloses Produkt hat. Wobei trotzdem eine Frage bleibt, ob Inflation und steigende Lebenshaltungskosten noch so viel Raum für das Rauchen der Verbraucher lassen. Im zweiten Halbjahr sollten wir als Investoren tendenziell einen Blick auf diese Frage werfen.

Generell gilt jedoch: Die BAT-Aktie besitzt das Potenzial für eine stabile Dividende. Trotzdem ziehen perspektivisch dunkle Wolken für den blauen Dunst auf. Auch das ist ein Zwischenfazit, das bestehen bleibt. Das Angebot könnte weniger, die Steuern teurer werden, was Rauchen weiter unattraktiv macht.

Mittelfristige Stabilität

Nach den Zahlen für das erste Halbjahr dürfte es trotzdem bei vielen Investoren Entwarnung geben: Die BAT-Aktie präsentiert sich eigentlich sehr solide. Mit 1.000 Euro Einsatz können 67 Euro Dividende pro Jahr möglich sein. Trotzdem sollten wir uns unternehmensorientiert überlegen, ob Tabak-Aktien auch langfristig ein stabiles passives Einkommen ermöglichen können.

Das ist die große Kernfrage und auch ein Grund, warum die BAT-Aktie im Moment überhaupt 6,7 % Dividendenrendite besitzt. Ein solcher Wert bei einer eher defensiven Aktie ist eigentlich eine Seltenheit.

Der Artikel BAT-Aktie: 1.000 Euro investieren, 67 Euro Dividende kassieren? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von British American Tobacco. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2022