Deutsche Märkte öffnen in 3 Stunden 13 Minuten
  • Nikkei 225

    28.889,82
    +146,57 (+0,51%)
     
  • Dow Jones 30

    31.802,44
    +306,14 (+0,97%)
     
  • BTC-EUR

    45.435,05
    +2.543,68 (+5,93%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.087,34
    +63,13 (+6,16%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.609,16
    -310,99 (-2,41%)
     
  • S&P 500

    3.821,35
    -20,59 (-0,54%)
     

Bastei Lübbe AG setzt positive Entwicklung im Kerngeschäft fort

·Lesedauer: 6 Min.

DGAP-News: Bastei Lübbe AG / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen/Quartals-/Zwischenmitteilung
11.02.2021 / 07:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Bastei Lübbe AG setzt positive Entwicklung im Kerngeschäft fort


Köln, 11. Februar 2021 - Der Publikumsverlag Bastei Lübbe AG (ISIN DE000A1X3YY0) veröffentlichte heute seine Ergebnisse für die ersten neun Monate des Geschäftsjahres 2020/2021. Im Zeitraum 1. April bis 31. Dezember 2020 konnte der Konzern trotz der schwierigen Rahmenbedingungen seinen Konzernumsatz um 13,9 Prozent auf 70,8 Millionen Euro (Vorjahr: 62,1 Millionen Euro) steigern. Die erfreuliche Entwicklung resultiert aus dem sehr guten Weihnachtsgeschäft mit Neuerscheinungen von Bestsellerautoren wie Ken Follett und Dirk Rossmann sowie dem Wachstum der Umsätze aus eBooks und digitalen Audioformaten.

Das Konzernergebnis vor Zinsen und Ertragsteuern (EBIT) verbessert sich im Berichtszeitraum auf 7,5 Millionen Euro verglichen mit 3,6 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum. Im EBIT enthalten sind die einmaligen Erträge aus dem Vergleich mit den ehemaligen Organen in Höhe von 1,1 Millionen Euro. Beim Vergleich mit dem Vorjahr ist zu berücksichtigen, dass in der Vorperiode außerhalb des normalen Geschäftsbetriebes auch Erträge aus dem Verkauf der Rätselsparte in Höhe von 0,4 Millionen Euro enthalten waren. Die EBIT-Marge liegt bei 10,7% (Vorjahr: 5,8%).

"Die vorliegenden Zahlen bestätigen unsere Strategie und unseren Fokus auf begeisternde Inhalte sowohl in physischen als auch in digitalen Formaten. Trotz eines schwierigen Umfelds für die stationären Absatzwege konnten wir dennoch mit unserem Herbstprogramm die Leserinnen und Leser erfolgreich ansprechen", sagt Joachim Herbst, Sprecher des Vorstands von Bastei Lübbe. "Das Umsatzwachstum geht einher mit höherer Profitabilität, wobei im Ergebnis auch Einmaleffekte enthalten sind".

Segment "Buch" wächst
Die Umsätze von 65,4 Millionen Euro im Segment "Buch" liegen deutlich über dem Vorjahreswert von 56,2 Millionen Euro. Das Segment-EBIT verbessert sich auf 6,5 Millionen Euro im laufenden Geschäftsjahr, nachdem im Vorjahreszeitraum ein EBIT in Höhe von 2,3 Millionen Euro zu verzeichnen war.

Das Segment "Romanhefte" erzielte in den ersten neun Monaten 2020/2021 einen Umsatz von 5,4 Millionen Euro verglichen mit 6,0 Millionen Euro im Vorjahr. Die Umsatzerlöse des aktuellen Geschäftsjahres sind mit denen des Vorjahres nur eingeschränkt vergleichbar, da die Bastei Lübbe AG die Rätselsparte mit Wirkung zum 31. Mai 2019 verkauft hat. Das Segment-EBIT liegt im Berichtszeitraum bei 1,1 Millionen Euro nach 1,3 Millionen Euro im Vorjahr.

Gesunde Bilanzstruktur ermöglicht Übernahmen
Die Konzernbilanzsumme erhöht sich im Vergleich zum 31. März 2020 um 7,4 Millionen Euro von 68,6 Millionen Euro auf 76,0 Millionen Euro. Das Nettovermögen verbesserte sich im Berichtszeitraum auf 8,2 Millionen Euro (31. März 2020: -0,6 Millionen Euro). Die Eigenkapitalquote liegt bei 43,6 Prozent (31. März 2020: 39,9 Prozent).

Mit notariellem Vertrag vom 22. Dezember 2020 und mit finanzieller Wirkung zum 01. Januar 2021 hat die Bastei Lübbe AG 100 % der Anteile der Business Hub Berlin UG mit Sitz in Berlin erworben. Die Gesellschaft betreibt den auf Nachhaltigkeit spezialisierten Verlag "smarticular" sowie die Nachhaltigkeitsplattformen www.smarticular.net und www.kostbarenatur.net.

Anfang Januar 2021 hat Bastei Lübbe neue Kreditverträge für eine Betriebsmittelline und eine Akquisitionsfinanzierung mit zwei namhaften Kreditinstituten abgeschlossen. Die Verträge haben eine Laufzeit bis zum 31. Dezember 2024 bzw. 31. Dezember 2025.

Bestätigung der angepassten Prognose
Für den Konzernumsatz rechnet der Vorstand im laufenden Geschäftsjahr nunmehr mit einem Wert von ca. 90 Millionen Euro. Für das Konzern-EBIT wird eine Bandbreite zwischen 7 und 8 Millionen Euro erwartet. Die Anhebung der EBIT-Prognose ist auf den Ergebnisbeitrag aus den höheren Umsatzerlösen und den Effekten aus Kostensenkungsmaßnahmen zurückzuführen. Dessen ungeachtet stellen die Maßnahmen zur Eindämmung der COVID-19-Pandemie weiterhin ein nur schwer zu quantifizierendes Risiko dar.

"Die Maßnahmen im Zuge der Bekämpfung der Pandemie stellen uns und unsere Vertriebspartner weiterhin vor große Herausforderungen. Wir werden aber kontinuierlich daran arbeiten, unsere Vertriebspartner mit kreativen und innovativen Ideen zu unterstützen", so Herbst weiter. "Wir sehen aber auch mit großer Freude, dass in der Krise unsere mit viel Herzblut entwickelten und erzählten Inhalte von unseren Leserinnen und Lesern mit großer Begeisterung angenommen werden."

Die Quartalsmitteilung über die ersten neun Monate des Geschäftsjahres 2020/2021 der Bastei Lübbe AG steht im Internet unter www.luebbe.com/de/investor-relations/finanzberichte/quartalsberichte zum Download zur Verfügung.


Über die Bastei Lübbe AG:

Die Bastei Lübbe AG ist ein deutscher Publikumsverlag mit Sitz in Köln, der auf die Herausgabe von Büchern, Hörbüchern und eBooks mit belletristischen und populärwissenschaftlichen Inhalten spezialisiert ist. Zum Kerngeschäft des Unternehmens gehören auch die periodisch erscheinenden Romanhefte. Mit seinen insgesamt 13 Verlagen und Imprints hat die Unternehmensgruppe derzeit rund 3.600 Titel aus den Bereichen Belletristik, Sach- sowie Kinder- und Jugendbuch im Angebot. Im Segment der Hardcover-Belletristik ist das Unternehmen seit vielen Jahren einer der Marktführer in Deutschland. Gleichzeitig ist Bastei Lübbe unter anderem durch die Produktion Tausender Audio- und eBooks Innovationstreiber im Bereich digitaler Medien und Verwertungskanäle.
Mit einem Jahresumsatz von rund 82 Millionen Euro (Geschäftsjahr 2019/2020) gehört die Bastei Lübbe AG zu den größten mittelständischen Unternehmen im Verlagswesen in Deutschland. Seit 2013 sind die Aktien des Unternehmens im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (WKN A1X3YY, ISIN DE000A1X3YY0). Weitere Informationen sind unter
www.luebbe.de zu finden.

 

Kontakt Bastei Lübbe AG:
Barbara Fischer
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 0221 / 82 00 28 50
E-Mail: barbara.fischer@luebbe.de


11.02.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

Bastei Lübbe AG

Schanzenstraße 6 - 20

51063 Köln

Deutschland

Telefon:

02 21 / 82 00 - 0

Fax:

02 21 / 82 00 - 1900

E-Mail:

investorrelations@luebbe.de

Internet:

www.luebbe.de

ISIN:

DE000A1X3YY0

WKN:

A1X3YY

Börsen:

Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1167607


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this