Deutsche Märkte schließen in 6 Stunden 3 Minuten
  • DAX

    14.417,16
    +61,71 (+0,43%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.958,53
    +24,09 (+0,61%)
     
  • Dow Jones 30

    33.852,53
    +3,07 (+0,01%)
     
  • Gold

    1.775,40
    +11,70 (+0,66%)
     
  • EUR/USD

    1,0368
    +0,0033 (+0,32%)
     
  • BTC-EUR

    16.294,03
    +269,18 (+1,68%)
     
  • CMC Crypto 200

    400,81
    +12,08 (+3,11%)
     
  • Öl (Brent)

    79,78
    +1,58 (+2,02%)
     
  • MDAX

    25.483,45
    +126,89 (+0,50%)
     
  • TecDAX

    3.043,01
    +17,18 (+0,57%)
     
  • SDAX

    12.269,54
    +49,47 (+0,40%)
     
  • Nikkei 225

    27.968,99
    -58,85 (-0,21%)
     
  • FTSE 100

    7.548,31
    +36,31 (+0,48%)
     
  • CAC 40

    6.706,81
    +37,84 (+0,57%)
     
  • Nasdaq Compositive

    10.983,78
    -65,72 (-0,59%)
     

Bastei Lübbe AG nimmt Wertberichtigung auf Tochterunternehmen vor und senkt Ergebnisprognose für Geschäftsjahr 2022/2023

Bastei Lübbe AG / Schlagwort(e): Prognoseänderung/Vorläufiges Ergebnis
Bastei Lübbe AG nimmt Wertberichtigung auf Tochterunternehmen vor und senkt Ergebnisprognose für Geschäftsjahr 2022/2023

04.11.2022 / 17:54 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Bastei Lübbe AG nimmt Wertberichtigung auf Tochterunternehmen vor und senkt Ergebnisprognose für Geschäftsjahr 2022/2023

Köln, 04. November 2022 – Auf Grund der vorliegenden vorläufigen Zahlen, den steigenden Kosten für die Produktion und einer Wertberichtigung des Beteiligungsansatzes bei dem Tochterunternehmen smarticular geht der Vorstand nunmehr davon aus, dass der Publikumsverlag Bastei Lübbe AG (ISIN DE000A1X3YY0) im Gesamtjahr 2022/2023 ein operatives Ergebnis (EBIT) im Bereich von 6,0 bis 7,0 Millionen Euro erwirtschaftet (bisherige Prognose: 9,5 bis 10,5 Millionen Euro). Die EBIT-Marge liegt dann bei 6,5 bis 7,5 Prozent (bisher: 10 bis 11 Prozent). Ohne die Abschreibung auf den Beteiligungsbuchwert ergibt sich eine operative EBIT-Marge von 8,5 bis 9,5 Prozent. Der Umsatz wird unverändert in einer Spanne von 90 bis 95 Millionen Euro erwartet.

Auf Basis vorläufiger Zahlen für das erste Halbjahr des Geschäftsjahres 2022/2023 hat die Bastei Lübbe AG zum 30. September 2022 mit 44 Millionen Euro ihre Umsatzziele erreicht, liegt jedoch beim vorläufigen EBIT mit 0,9 Millionen Euro unter den eigenen Erwartungen. Ursächlich dafür ist maßgeblich der gesunkene Ergebnisbeitrag von smarticular, der zur oben genannten Wertberichtigung in Höhe von 2,0 Millionen Euro führt. Zudem wirken sich im Kerngeschäft auch in den Halbjahreszahlen stärker als erwartet gestiegene Preise für Papier und Druck aus.

Den vollständigen Halbjahresbericht für das Geschäftsjahr 2022/2023 veröffentlicht Bastei Lübbe am 10. November 2022.

Kontakt Bastei Lübbe AG:

Barbara Fischer
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (0)221 8200 2850
E-Mail: barbara.fischer@luebbe.de

 

 

 

04.11.2022 CET/CEST Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

Bastei Lübbe AG

Schanzenstraße 6 – 20

51063 Köln

Deutschland

Telefon:

02 21 / 82 00 - 0

Fax:

02 21 / 82 00 - 1900

E-Mail:

investorrelations@luebbe.de

Internet:

www.luebbe.de

ISIN:

DE000A1X3YY0

WKN:

A1X3YY

Börsen:

Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1479885


 

Ende der Mitteilung

EQS News-Service

show this
show this