Deutsche Märkte schließen in 1 Stunde 9 Minute
  • DAX

    15.499,97
    +376,10 (+2,49%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.177,78
    +99,52 (+2,44%)
     
  • Dow Jones 30

    34.699,49
    +401,76 (+1,17%)
     
  • Gold

    1.836,40
    -16,10 (-0,87%)
     
  • EUR/USD

    1,1288
    -0,0018 (-0,16%)
     
  • BTC-EUR

    33.864,41
    +1.305,05 (+4,01%)
     
  • CMC Crypto 200

    879,31
    +23,50 (+2,75%)
     
  • Öl (Brent)

    87,07
    +1,47 (+1,72%)
     
  • MDAX

    33.233,05
    +808,50 (+2,49%)
     
  • TecDAX

    3.424,39
    +69,23 (+2,06%)
     
  • SDAX

    14.979,27
    +407,92 (+2,80%)
     
  • Nikkei 225

    27.011,33
    -120,01 (-0,44%)
     
  • FTSE 100

    7.512,09
    +140,63 (+1,91%)
     
  • CAC 40

    7.008,63
    +170,67 (+2,50%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.833,79
    +294,49 (+2,18%)
     

Bastei Lübbe AG erhält Sonderausschüttung der Räder GmbH und erhöht EBIT-Prognose für das Geschäftsjahr

·Lesedauer: 2 Min.

Bastei Lübbe AG / Schlagwort(e): Prognoseänderung
Bastei Lübbe AG erhält Sonderausschüttung der Räder GmbH und erhöht EBIT-Prognose für das Geschäftsjahr

21.12.2021 / 12:33 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die Bastei Lübbe AG (ISIN DE000A1X3YY0) erhält im laufenden Geschäftsjahr 2021/2022 eine Sonderausschüttung der Räder GmbH in Höhe von 1,2 Mio. Euro. An der Räder GmbH, einem Unternehmen für zeitgemäße Wohnaccessoires und Geschenkartikel, ist die Bastei Lübbe AG mit 20% des Kapitals beteiligt. Dieser Beteiligungsertrag war in der bisher kommunizierten EBIT-Prognose zwischen 11 und 12 Mio. Euro für das laufende Geschäftsjahr 2021/2022 noch nicht berücksichtigt.

Das für die Geschäftsentwicklung wichtige Weihnachtsgeschäft verläuft bislang im Rahmen der Erwartungen. Der Vorstand ist daher zuversichtlich, die prognostizierten operativen Ziele zu erreichen. Aufgrund der genannten Sonderausschüttung erhöht das Unternehmen die EBIT-Prognose auf nun 12 bis 13 Mio. Euro. Angesichts der Unvorhersehbarkeit des weiteren Verlaufs der Corona-Pandemie und der damit einhergehenden Maßnahmen bestehen allerdings weiterhin Unsicherheiten hinsichtlich möglicher negativer Auswirkungen auf die Ertragslage des Bastei Lübbe-Konzerns bis zum Geschäftsjahresende am 31. März 2022.

Die vollständige Quartalsmitteilung zum 31. Dezember 2021 wird am
10. Februar 2022 veröffentlicht. Die Quartalsmitteilung wird dann im Internet unter https://www.luebbe.com/de/investor-relations/finanzberichte zur Verfügung stehen.

21.12.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

Bastei Lübbe AG

Schanzenstraße 6 - 20

51063 Köln

Deutschland

Telefon:

02 21 / 82 00 - 0

Fax:

02 21 / 82 00 - 1900

E-Mail:

investorrelations@luebbe.de

Internet:

www.luebbe.de

ISIN:

DE000A1X3YY0

WKN:

A1X3YY

Börsen:

Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1260686


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.