Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde 44 Minute

Basler pöbelt, Zuschauer lästern: Nach Bruce Darnells Show-Premiere bleibt man ratlos zurück

·Lesedauer: 5 Min.
Bruce Darnell hat bei ProSieben seine erste eigene Show. (Bild: ProSieben/Boris Breuer)
Bruce Darnell hat bei ProSieben seine erste eigene Show. (Bild: ProSieben/Boris Breuer)

Bruce Darnell hat mit 64 Jahren seine erste, eigene Show bei ProSieben und ist doch nur ihr Sidekick. Bester Moment einer zähen "Suprise! Die Bruce Darnell Show"-Premiere: Ein verschlafener Mario Basler blafft das Kamerateam und einen Fußballfan an.

Eine "Show zum Wohlfühlen" statt knallharter Casting-Auslese. Was fürs Herz statt Lästereien unter Palmen. Menschen freudig überraschen statt sie vor Kameras durch den Kakao zu ziehen - die Grundidee von "Surprise! Die Bruce-Darnell-Show" passt eigentlich bestens in diesen düsteren, zweiten Corona-Winter, in dem Menschen für jede Ablenkung dankbar sind und sei sie noch so banal.

Der 64-jährige Choreograf steht für Empathie und reichlich "Pipi in den Augen". So kennt man ihn, seit er als Juror bei "Germany's Next Top Model" und später beim "Supertalent" mit unermüdlichem Eifer Kandidaten aufmunterte. Nun also die erste eigene Show ("Unbelievabe!"), doch so ganz allein lässt ProSieben ihn dann doch nicht auf die Zuschauer los: Viviane Geppert, "taff"-Moderatorin und ehemalige GNTM-Teilnehmerin, ist die Frau an Darnells Seite. "Sie ist sehr attraktiv, sie ist sehr klug und sie ist sehr ramponiert", verspricht sich Darnell zu Beginn, vermutlich war 'engagiert' gemeint.

Während Geppert die erste "tolle Überraschung" ankündigt, darf Bruce immerhin schon mal über einen Catwalk laufen, das beherrscht er als ehemaliges Model. Es folgt: ein Einspieler aus dem "The Voice"-Studio. Moderator Thore Schölermann und Juror und Sänger Nico Santos verstecken sich im Damen-Klo und lauern Besucherinnen auf: mit Gitarre, als Schachspieler oder als Klopapier-Mumie. Die Frauen reagieren "überrascht". Eine stellt die einzig richtige Frage: "Ist hier irgendwo eine versteckte Kamera?" Geppert fasst vorsorglich zusammen: "Das war echt lustig!"

"Lass Dich überraschen": Bruce Darnell will Menschen etwas Gutes tun. (Bild: ProSieben/Boris Breuer)
"Lass Dich überraschen": Bruce Darnell will Menschen etwas Gutes tun. (Bild: ProSieben/Boris Breuer)

Bruce Darnell: "Sie weiß wirklich von gar nichts!"

Als Nächstes wird eine Mutter von vier Kindern damit überrascht, dass sie spontan ein Lied auf der Bühne singen soll. Bruce: "Sie weiß wirklich von gar nichts!" Zuvor muss sich die arme Sefora aber noch durch einen "Verstehen Sie Spaß?"-Abklatsch quälen, in dem Tom Beck einen schlecht gelaunten Tom Beck spielt und sich bei Sefora darüber beschwert, dass sein Kaffee viel zu heiß ist und es keine Bio-Hafermilch aus der Region gibt. Das ist genauso spannend, wie es sich liest. Der Bruder hat Sefora angemeldet, sie soll auch einmal im Mittelpunkt stehen. "Das zeigt, dass du deine Schwester unheimlich doll liebst", schluchzt Bruce.

Unheimlich doll lieb hat ein Trucker auch seine Freundin, weshalb er sie mit einem Heiratsantrag überrascht. "Das darf nicht zu sehr Kitsch sein, und es muss auch emo-tio-nal sein", sagt Bruce. In dem Einspieler läuft dann aber wieder nur Viviane Geppert herum und lässt sich mit Tränen in den Augen filmen, als Salawad vor seiner Leah im Kino auf die Knie geht. Geppert: "Ich habe den besten Job der Welt!" Frag sich nur, wie lange noch? Bei Twitter steht knapp eine Stunde nach Sendebeginn das Urteil schon fest: "Bin raus!", "altmodisches Konzept", "auf ZDF Alpha kommt eine Doku über Marokko", lauten die vernichtenden Kommentare.

Bernhard Brink singt für eine Hebamme

Die nächste Überraschung ist die, dass Superstar Bonnie Tyler nicht sofort schreiend das Studio verlässt, nachdem zwei ihrer Hits von Karaoke-singenden Fans in einem Pub fast zu Tode gequält werden. "I have a Frage", konfrontiert Darnell die tapfere Frau: "Wie fandest du das?" Tyler: "Nächstes Mal könntest du es mit noch mehr Power singen, aber du sahst aus, als hätte es dir Spaß gemacht."

Eine Becca, die großer Moritz Bleibtreu-Fan ist, wird - wie überraschend - von Moritz Bleibtreu überrascht. Große Emotionen? Echte Sympathie? Kann hier gar nicht aufkommen, da man die Protagonisten immer gerade mal gefühlte 30 Sekunden kennenlernt, bevor ihnen die Kamera ins Gesicht gedrückt wird. Peruanerin Eli darf mit ihren Eltern facetimen, die sie seit mehr als zwei Jahren nicht gesehen hat. Plötzlich öffnet sich eine Wand, und - pardauz! - sitzen da doch glatt die Eltern. Flugs noch das zehn Monate alte Baby von Eli ins Studio gekarrt und voll draufhalten, während es plärrt - wie gut, dass Rudi Carrell, der Erfinder von "Lass dich überraschen", das nicht mehr mitansehen muss.

Das Konzept der emotionalen Überraschung geht ein einziges Mal auf, nämlich dann, als der Geschichte von Hebamme Wiebke mal mehr als zwei Minuten für die Entwicklung gegeben wird. Schauspielerin Nina Bott zeigt der Frau ein Dankesvideo, in dem eine Familie erklärt, wie wichtig sie für die Unterstützung bei der Geburt ihrer Kinder war. In einer Halle warten noch mehr Unterstützer, die Danke sagen wollen. Wiebke ist gerührt. Die Zuschauer sind es auch. Dann taucht auch noch Bernhard Brink auf, sagt, dass er Bernhard Brink ist, und singt für den Schlagerfan ein Lied.

Mario Basler blafft: "Was is'n hier los? Sonst geht's euch gut, oder?"

Bester Moment daneben: Als Darnell mit Fußballfan Sascha im Schlepptau um vier Uhr morgens einen völlig genervten Mario Basler aus dem Hotelbett klingelt, um gegen ihn zu spielen. "Was is'n hier los? Sonst geht's euch gut, oder?", blafft Basler die ungebetenen Gäste an. Nach einer Zigarette lässt sich der Ex-Profi dann doch dazu herab, von seinem Bett auf eine improvisierte Torwand zu schießen, einen halben Liter Weißbier zu trinken und Schlager, die ein betrunkener Fußballfan grölt ("Wo habt ihr den denn rausgrekramt?"), zu erraten.

Zum Schluss singt Sefora 1000-mal besser als die Karaoke-Sänger ihr Lied. Für sie und die anderen Kandidaten hat sich die Show gelohnt. Die Zuschauer aber bleiben fragend zurück: Was soll man 2021 mit einer Sendung, die altbekannte Show-Klassiker kopiert, noch dazu in gehetzter und schlechter? Warum ist der Namensgeber der Show am Ende doch nur ein Sidekick? Bei Twitter wollen einige den Namensgeber gar nicht haftbar machen - dort ist von der "Viviane Geppert Show" die Rede.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.