Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.386,58
    +63,08 (+0,41%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.174,66
    +13,10 (+0,31%)
     
  • Dow Jones 30

    33.507,50
    -158,84 (-0,47%)
     
  • Gold

    1.864,60
    -14,00 (-0,75%)
     
  • EUR/USD

    1,0575
    +0,0008 (+0,07%)
     
  • Bitcoin EUR

    25.549,38
    +185,15 (+0,73%)
     
  • CMC Crypto 200

    579,66
    +0,90 (+0,15%)
     
  • Öl (Brent)

    90,77
    -0,94 (-1,02%)
     
  • MDAX

    26.075,11
    +356,68 (+1,39%)
     
  • TecDAX

    3.019,78
    +29,12 (+0,97%)
     
  • SDAX

    12.875,77
    +253,84 (+2,01%)
     
  • Nikkei 225

    31.857,62
    -14,90 (-0,05%)
     
  • FTSE 100

    7.608,08
    +6,23 (+0,08%)
     
  • CAC 40

    7.135,06
    +18,82 (+0,26%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.219,32
    +18,05 (+0,14%)
     

Basketball-WM: USA stürmen ins Halbfinale

Basketball-WM: USA stürmen ins Halbfinale
Basketball-WM: USA stürmen ins Halbfinale

Top-Favorit USA ist in eindrucksvoller Manier ins Halbfinale der Basketball-WM eingezogen und wäre dort der Gegner der deutschen Nationalmannschaft. Der fünfmalige Weltmeister demontierte am Dienstag Italien im Viertelfinale in Manila mit 100:63 (46:24). In der Vorschlussrunde am Freitag würde das Team von Trainer Steve Kerr auf die Deutschen treffen, falls jene ihr Duell mit Lettland am Mittwoch (10.45 Uhr MESZ/MagentaSport) gewinnen.

Mikal Bridges war vor 9764 Fans in der Mall of Asia Arena mit 24 Punkten bester Werfer der US-Amerikaner, die auf den Philippinen ohne die Superstars wie LeBron James, Stephen Curry und Kevin Durant antreten. Nach dem enttäuschenden siebten Platz bei der WM 2019 in China trachten die USA nach Wiedergutmachung. Gleichzeitig könnten sie sich zum alleinigen Rekordchampion krönen. Aktuell kommt auch das nicht mehr existente Jugoslawien auf fünf Titel.

Bereits einige Stunden vor den Amerikanern war Serbien auch ohne NBA-Superstar Nikola Jokic ins Halbfinale gestürmt. Das Team des früheren Bundestrainers Svetislav Pesic gewann sein Viertelfinale gegen Litauen in dominanter Art und Weise mit 87:68 (49:38). In der Vorschlussrunde fordern die Serben auf den Gewinner des Duells zwischen Kanada und Slowenien um Ausnahmekönner Luka Doncic, das am Mittwoch (14.30 Uhr MESZ/MagentaSport) nach dem deutschen Spiel ansteht.

Jokic hatte vor dem Turnier in Asien abgesagt, weil er sich nach dem Gewinn der NBA-Meisterschaft mit den Denver Nuggets ausgelaugt fühlte. Neben dem zweimaligen MVP fehlt unter anderem in Vasilije Micic von Oklahoma City Thunder ein weiterer Top-Spieler. In ihrer Abwesenheit führte Bogdan Bogdanovic den Vize-Weltmeister von 2014 gegen Litauen, das in der Zwischenrunde zuvor die USA geschlagen hatte, mit 21 Punkten in die nächste Runde.