Blogs auf Yahoo Finanzen:

BASF beendet Projekte mit Gen-Kartoffeln in Europa

AKTUELLER KURS

SymbolKursVeränderung
^GDAXI9.409,71+91,89

Ludwigshafen (dapd). Der Chemiekonzern BASF bringt seine Gentechnik-Aktivitäten in Europa zum Abschluss. Angesichts langwieriger Genehmigungsprozesse und Protesten von Gentechnikgegnern zieht der DAX (Xetra: ^GDAXI - Nachrichten) -Konzern die Reißleine bei den Kartoffelprojekten Fortuna, Amadea und Modena. Weitere Investitionen könnten wegen regulatorischer Unwägbarkeiten und drohenden Feldzerstörungen nicht gerechtfertigt werden, teilte BASF am Dienstag in Ludwigshafen mit. Einer Sprecherin zufolge wurden von 13 Feldversuchen im vergangenen Jahr vier von Gentechnikgegnern zerstört.

Zur Höhe der Schäden oder der bisherigen Investitionen in die Projekte wollte die Sprecherin aber keine Angaben machen. Auch bei Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten für Futtermais mit verbesserten Nährstoffen in den USA habe der Konzern keine Zukunft mehr gesehen. Sie würden ebenfalls nicht fortgesetzt. In den USA gingen etwa 40 Arbeitsplätze verloren. Bei den europäischen Kartoffelprojekten seien nur noch eine Handvoll Mitarbeiter beschäftigt gewesen. Sie würden andere Aufgaben im Konzern bekommen, sagte die Sprecherin.

Die BASF hatte vor fast genau einem Jahr den Rückzug vom europäischen Gentechnikmarkt angekündigt und die Zentrale für Pflanzenbiotechnik in die USA verlegt. Das Unternehmen begründete den Umzug der BASF Plant Science von Limburgerhof nach Raleigh im US-Bundesstaat North Carolina mit fehlender Akzeptanz der Technik in Europa. Die Entwicklung und Kommerzialisierung aller Produkte, die ausschließlich auf den europäischen Markt ausgerichtet sind, werde gestoppt, hieß es.

Dennoch hatte das Unternehmen im vergangenen Jahr auf mehreren Feldern in Europa, unter anderem in Sachsen-Anhalt, gentechnisch veränderte Kartoffeln ausgebracht.

dapd

Meistgelesene Artikel - Yahoo Finanzen

  • Flugzeug-Randalierer wieder auf freiem Fuß
    Flugzeug-Randalierer wieder auf freiem Fuß dpa - Sa., 19. Apr 2014 16:10 MESZ
    Flugzeug-Randalierer wieder auf freiem Fuß

    Zwei betrunkene Männer sollen 281 Mitreisenden den Flug in die Ferien vermiest haben. Nach einem kurzen Aufenthalt in Polizeigewahrsam dürfen sie nach Hause - wenn sie jemand mitnimmt.

  • «Der Professor»: Joachim Sauer wird 65
    «Der Professor»: Joachim Sauer wird 65 dpa - Fr., 18. Apr 2014 11:29 MESZ
    «Der Professor»: Joachim Sauer wird 65

    Angela Merkel steigt aus der Limousine, schreitet sogleich die Stufen des Weißen Hauses empor und hält plötzlich inne.

  • Sechs Wochen nach Verschwinden keine Spur von MH370
    Sechs Wochen nach Verschwinden keine Spur von MH370 dpa - Sa., 19. Apr 2014 16:03 MESZ
    Sechs Wochen nach Verschwinden keine Spur von MH370

    Die Bilder sind scharf, allein es gibt nichts zu entdecken: Die U-Boot-Suche nach dem verschollenen Flug MH370 verläuft bisher erfolglos. Schon in der nächsten Woche könnte sie enden. Wie soll es dann weitergehen?

  • Großteil der Länder türmt weiter neue Schulden auf
    Großteil der Länder türmt weiter neue Schulden auf

    Trotz sprudelnder Steuereinnahmen kommen wahrscheinlich nur sieben der 16 Länder im laufenden Jahr ohne neue Schulden aus. Haushaltspläne ganz ohne frische Kredite haben allein die ostdeutschen Länder und Bayern aufgestellt, wie eine dpa-Umfrage zeigt.

  • Verjüngungskur für «Tagesschau»
    Verjüngungskur für «Tagesschau»

    Gelungenes Lifting für Deutschlands älteste TV-Nachrichtensendung: Die «Tagesschau» ist am Samstagabend in Hamburg erstmals aus ihrem neuen Fernsehstudio ausgestrahlt worden.

 

Vergleichsrechner

  • Finanzglossar

    Finanzglossar

    Möchten Sie einen Finanzbegriff nachschlagen? Das Yahoo Finanzglossar hat die Antwort! … Mehr »