Deutsche Märkte geschlossen

BASF-Aktie über 50 Euro: Chance verpasst?

BASF Logo BASF-Aktie
BASF Logo BASF-Aktie

Ja, die BASF-Aktie (WKN: BASF11) notiert wieder über 50 Euro. Zum Freitag der letzten Woche notierten die Anteilsscheine lediglich knapp darüber. Mit lediglich 50,65 Euro zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels liegen wir jedoch nur marginal darüber.

Natürlich können Foolishe Investoren, die gerne unter 50 Euro kaufen wollen, womöglich ein paar Tage warten. Vielleicht braucht es lediglich eine kleine Korrektur nach den letzten, starken Handelstagen.

Doch dürfte das für die meisten Anleger nicht der primäre Anspruch sein. Schauen wir daher heute auf die BASF-Aktie und die Frage, ob man diese Chance verpasst hat. Immerhin notierte die Aktie zwischenzeitlich auch mal unter 40 Euro, was bereits einen guten Weg verdeutlicht, den die Anteilsscheine inzwischen gegangen sind.

BASF-Aktie: Ähnliche Probleme, etwas „teurere“ Chance

Generell gilt, dass wir bei der BASF-Aktie noch immer ähnliche Probleme sehen. Die Erdgas-Krise, der Russland-Krieg und die Sorgen um die energetische Versorgung halten weiter an. Das heißt: Wenn es irgendwelche Indikationen für eine Knappheit gibt, dürften die Anteilsscheine auch wieder korrigieren. Wobei es zuletzt gute News zu diesem Thema gegeben hat.

Die Erdgasspeicher sind gut gefüllt. Das bedeutet nicht, dass wir sicher durch den Winter kommen. Jedoch ist es ein guter Indikator. Zudem haben einige Konzerne erklärt, dass ihre Notfallpläne wirksam sein können. Auch das ist ein positiver Impuls gewesen. Trotzdem: Das Risiko ist damit gewiss nicht vom Tisch.

Allerdings ist auch die fundamentale Bewertung der BASF-Aktie nicht wirklich teuer im Moment. Sie ist lediglich marginal teurer. Gemessen am 2021er-Ergebnis je Aktie in Höhe von 6,01 Euro liegt das Kurs-Gewinn-Verhältnis bei knapp über 8. Auch im Hinblick auf die Zahlen für das dritte Quartal und die ersten neun Monate des Geschäftsjahres 2022 steht die Chance nicht schlecht, dass wir lediglich eine marginal teurere Bewertung sehen werden. Zumal die Dividende eine Konstante bleiben könnte. Mit 3,40 Euro je Aktie erhalten wir weiterhin ca. 6,8 % Dividendenrendite. Das bleibt eigentlich sehr, sehr preiswert.

Nicht verpasst, nicht risikolos, kein sicherer Hafen

Die BASF-Aktie profitiert im Moment von verschiedenen Dingen. Jedoch bleibt die Ausgangslage ähnlich. Der DAX-Chemiekonzern ist moderat bis günstig bepreist. Kurzfristig bleiben Sorgen um die Energiesicherheit bestehen, die für mich mittel- bis langfristig allerdings übertrieben erscheinen.

Vielleicht kann es ratsam sein, auf einen Dip zu warten. Wer das zyklische Risiko und das Energierisiko jedoch nicht scheut, der kann sich den DAX-Chemiekonzern definitiv auf die eigene Watchlist legen.

Der Artikel BASF-Aktie über 50 Euro: Chance verpasst? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von BASF. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien. 

Motley Fool Deutschland 2022