Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden 58 Minuten
  • DAX

    13.247,73
    +120,76 (+0,92%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.498,77
    +35,73 (+1,03%)
     
  • Dow Jones 30

    29.591,27
    +327,79 (+1,12%)
     
  • Gold

    1.810,60
    -27,20 (-1,48%)
     
  • EUR/USD

    1,1871
    +0,0025 (+0,21%)
     
  • BTC-EUR

    16.096,22
    +515,08 (+3,31%)
     
  • CMC Crypto 200

    376,95
    +15,52 (+4,29%)
     
  • Öl (Brent)

    43,45
    +0,39 (+0,91%)
     
  • MDAX

    29.040,28
    +41,70 (+0,14%)
     
  • TecDAX

    3.035,95
    -18,09 (-0,59%)
     
  • SDAX

    13.571,82
    +22,79 (+0,17%)
     
  • Nikkei 225

    26.165,59
    +638,22 (+2,50%)
     
  • FTSE 100

    6.398,80
    +64,96 (+1,03%)
     
  • CAC 40

    5.558,48
    +66,33 (+1,21%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.880,63
    +25,66 (+0,22%)
     

Barrick Gold – Warten (lohnt sich)!

Gerhard Heinrich

Aktueller Kurs: 19,82 USD, Widerstand: 21,70 USD, Unterstützung: 19 USD, Richtung: -

Fazit vom 05.03.14: =Es lässt sich auf einen einfachen Nenner bringen – höheres Risiko, höhere Chancen! Bitte beachten Sie weiterhin die oben genannten Marken und investieren Sie nur in angemessener Positionsgröße.

Wenn Sie meinem Ratschlag der letzten Woche gefolgt sind, sind Ihnen bisher rund vier Prozent Kursverlust erspart geblieben. Oder ein Vielfaches dessen, wenn Sie mit einem Zertifikat oder Optionsschein investieren wollen.=

Am Montag gab es erneut Nachrichten die darauf hindeuten, dass Barrick Gold (Berlin: ABR.BE - Nachrichten) mühsam darauf hinarbeitet, seine Bilanz etwas aufzupolieren. Konkret möchte man 41 Millionen Aktien der African Barrick Gold plc (London: ABG.L - Nachrichten) an institutionelle Investoren verkaufen, immerhin 13,5 Prozent des gesamten Anteils. Ich würde diesen Verkauf nicht als Misstrauen in das Unternehmen oder gar als Zeichen für eine negative Erwartungshaltung bzgl. des Goldpreises deuten. Barrick ist deutlich überinvestiert in anderen Unternehmen und räumt endlich auf, das ist alles.=

Der (Shenzhen: 002631.SZ - Nachrichten) seit Dezember andauernde Aufwärtstrend ist gebrochen und belastet damit die kurzfristigen Aussichten.= Kein Grund zur Panik, aber es darf nicht übersehen werden, dass Barrick Gold, trotz aller Chancen, ein Underperformer innerhalb des Sektor ist. =Barrick wird erst dann überproportional profitieren, wenn der mittelfristige Abwärtstrend im Goldpreis überwunden wird.

Fazit: Bei rund 19,10 US-Dollar ergibt sich eine antizyklische Einstiegsgelegenheit für mutige Trader. Den Stopp-Loss platzieren Sie dann bitte nicht tiefer als 17,50 US-Dollar. Um die Ziele kümmern wir uns dann in der nächsten Woche!=