Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.335,68
    +49,11 (+0,37%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.527,79
    +16,85 (+0,48%)
     
  • Dow Jones 30

    29.910,37
    +37,90 (+0,13%)
     
  • Gold

    1.788,10
    -23,10 (-1,28%)
     
  • EUR/USD

    1,1970
    +0,0057 (+0,4788%)
     
  • BTC-EUR

    15.141,83
    +290,26 (+1,95%)
     
  • CMC Crypto 200

    333,27
    -4,23 (-1,25%)
     
  • Öl (Brent)

    45,53
    -0,18 (-0,39%)
     
  • MDAX

    29.374,63
    +228,52 (+0,78%)
     
  • TecDAX

    3.128,52
    +43,04 (+1,39%)
     
  • SDAX

    13.835,35
    +136,47 (+1,00%)
     
  • Nikkei 225

    26.644,71
    +107,40 (+0,40%)
     
  • FTSE 100

    6.367,58
    +4,65 (+0,07%)
     
  • CAC 40

    5.598,18
    +31,39 (+0,56%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.205,85
    +111,44 (+0,92%)
     

Barca schreibt bei Sieg Geschichte - Dembélé und Coutinho treffen

SPORT1
·Lesedauer: 1 Min.

Rückkehrer Philippe Coutinho hat endgültig seinen Status als Leistungsträger beim FC Barcelona untermauert (Das Spiel zum Nachlesen im TICKER).

Der Brasilianer, der in der vergangenen Saison an den FC Bayern ausgeliehen war, erzielte beim 5:1-Sieg der Katalanen am 1. Spieltag der Champions League gegen Ferencváros Budapest das zwischenzeitliche 3:0.

Lionel Messi hatte Barca in der 27. Minute vom Elfmeterpunkt in Führung gebracht. Den Strafstoß hatte der Superstar nach einem starken Dribbling selbst herausgeholt (Spielplan und Ergebnisse der Champions League).

Tippkönig der Königsklasse gesucht! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Supertalent Ansu Fati (42.) legte zum 2:0 nach. Der dritte Treffer war dann eine gemeinschaftliche Produktion von Messi, Fati und Coutinho.

In der 68. Minute flog Gerard Piqué nach einer Notbremse vom Feld, Ihor Kharatin verwandelte den fälligen Elfer zum 1:3. Anschließend wurde Coutinho, der im Sommer bereits abgeschrieben wurde, den neuen Coach Ronald Koeman aber überzeugte, ausgewechselt (Die Tabellen der Champions League).

Der Fantalk aus dem Dortmunder Fußballmuseum - alles Wissenswerte zur Champions League mit bester Unterhaltung, Dienstag und Mittwoch ab 20.15 Uhr auf SPORT1

Der 17 Jahre alte Pedri erzielte mit dem 4:1 einen historischen Treffer. Denn laut Squawka ist es das erste Mal in der Geschichte des Wettbewerbs, das zwei 17-Jährige (Pedri und Fati) für ein Team im gleichen Spiel treffen.

Für den Schlusspunkt sorgte dann Ousmane Dembélé. Der Ex-Dortmunder, der in den vergangenen Monaten in der Kritik stand und am letzten Tage der Transferperiode den erwünschten Deal mit Memphis Depay verhinderte, schob aus wenigen Metern zum 5:1 ein.

-----
Mit Sport-Informations-Dienst (SID)