Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 26 Minuten
  • DAX

    13.954,74
    -101,60 (-0,72%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.685,39
    -19,46 (-0,53%)
     
  • Dow Jones 30

    30.924,14
    -345,95 (-1,11%)
     
  • Gold

    1.691,90
    -8,80 (-0,52%)
     
  • EUR/USD

    1,1936
    -0,0043 (-0,36%)
     
  • BTC-EUR

    39.542,64
    -1.916,21 (-4,62%)
     
  • CMC Crypto 200

    943,77
    -43,44 (-4,40%)
     
  • Öl (Brent)

    65,00
    +1,17 (+1,83%)
     
  • MDAX

    31.114,11
    -195,10 (-0,62%)
     
  • TecDAX

    3.257,58
    -13,00 (-0,40%)
     
  • SDAX

    14.898,47
    -97,87 (-0,65%)
     
  • Nikkei 225

    28.864,32
    -65,79 (-0,23%)
     
  • FTSE 100

    6.666,27
    +15,39 (+0,23%)
     
  • CAC 40

    5.800,95
    -29,70 (-0,51%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.723,47
    -274,28 (-2,11%)
     

'Barbie' und 'Hot Wheels' bescheren Mattel starke Geschäftszuwächse

·Lesedauer: 1 Min.

EL SEGUNDO (dpa-AFX) - Der US-Spielzeugriese Mattel <US5770811025> hat dank hoher "Barbie"- und "Hot Wheels"-Nachfrage starke Zuwächse im Weihnachtsquartal verbucht. Insgesamt stiegen die Erlöse in den drei Monaten bis Ende Dezember im Jahresvergleich um zehn Prozent auf 1,6 Milliarden Dollar (1,3 Mrd Euro), wie der Hasbro-Rivale <US4180561072> am Dienstag nach US-Börsenschluss im kalifornischen El Segundo mitteilte.

Mattels Klassiker "Barbie" steigerte die Verkäufe um 19 Prozent, bei "Hot Wheels"-Spielzeugautos gab es ein Plus von 13 Prozent. Unter dem Strich erzielte Mattel 130,5 Millionen Dollar Quartalsgewinn, nachdem es im Vorjahreszeitraum nur einen ganz kleinen Überschuss gab. Im ganzen abgelaufenen Geschäftsjahr 2020 verdiente das Unternehmen geschwächt durch die Corona-Krise nur 126,6 Millionen Dollar.