Deutsche Märkte geschlossen

Bankhaus Bauer Aktiengesellschaft: Bankhaus Bauer investiert in Wachstumsfeld Private Banking und Digitalisierung

Emittent / Herausgeber: Bankhaus Bauer Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Jahresergebnis
23.06.2022 / 08:51
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

 

Bankhaus Bauer investiert in Wachstumsfeld Private Banking und Digitalisierung

  • Jahresüberschuss in 2021 trotz umfangreicher Zukunftsinvestitionen

  • Klarer Fokus auf Wachstumsfeld Private Banking trägt Früchte

  • Kernkapitalquote bei sehr soliden 20,85 Prozent

  • Fortgesetzte Transformation in 2022 - Zuversicht für profitables Wachstum ab 2023 dank verstärktem Health Care-Fokus und Digitalisierung

Essen, 23. Juni 2022. Das Bankhaus Bauer setzt auch im Geschäftsjahr 2022 seine Transformation mit einem verstärkten Investitionsfokus in den Ausbau des Wachstumsbereichs Private Banking und in die Digitalisierung der Prozesse fort. Im Geschäftsjahr 2021 war es trotz anspruchsvoller Rahmenbedingungen und umfangreicher Investitionen in den Mitarbeiteraufbau und die Transformation der Unternehmensstrukturen gelungen, einen Vorsteuergewinn von EUR 0,4 Mio. (Vorjahr: EUR 1,2 Mio.) zu erzielen. Auch nach Steuern schrieb die Essener Privatbank mit EUR 0,1 Mio. (Vorjahr: EUR 0,9 Mio.) schwarze Zahlen, obwohl ursprünglich mit einem Verlustjahr gerechnet wurde. Zudem belasteten zusätzliche regulatorische Vorgaben und der daraus resultierende spürbare Anstieg der Verwaltungskosten um 10% auf EUR 3,4 Mio. die Ergebnisentwicklung. Das Zinsergebnis wurde leicht von EUR 5,0 Mio. auf EUR 5,1 Mio. erhöht, das Provisionsergebnis blieb mit EUR 3,6 Mio. stabil. Positiv machte sich vor allem die anhaltend gute Wachstumsdynamik im Private-Banking-Bereich bemerkbar. Aber auch das Spezialleasing- und Immobilienfinanzierungsangebot war in 2021 weiter gut gefragt.

Die Bilanzsumme lag mit EUR 381,9 Mio. zwar unter der des Vorjahres (EUR 395,1 Mio.), aber deutlich über dem Vorpandemieniveau aus 2019 (EUR 312,8 Mio.). Zum Vergleich: 2015 hatte die Bilanzsumme noch bei EUR 133,7 Mio. gelegen. Das Finanzinstitut ist bilanziell und finanziell sehr solide aufgestellt. Das Eigenkapital stieg dank des Unternehmensgewinns leicht auf EUR 38,4 Mio., was eine gute Grundlage für die Finanzierung der geplanten Zukunftsinvestitionen darstellt. Das Bankhaus weist mit einer Kernkapitalquote von 20,85 Prozent (Vorjahr: 17,2 Prozent) weiterhin eine im deutschen Bankenumfeld überdurchschnittlich hohe Solvabilität aus.

„Angesichts der anspruchsvollen Rahmenbedingungen und der substanziellen Investitionen in die Zukunft unseres Hauses sind wir mit der operativen Entwicklung des Geschäftsjahres 2021 zufrieden. Getragen wurde diese Entwicklung vor allem von einem anhaltend hohen Wachstum und einer erfreulichen Neukund:innen-Gewinnung im Wachstumsfeld Private Banking. Auch unser Angebot in der Immobilienzwischenfinanzierung und bei speziellen Leasingaktivitäten trug Früchte“, kommentierte der Sprecher des Vorstands der Bankhaus Bauer AG, Dr. Stefan Heddergott die Entwicklung.

Private Banking mit Wachstum bei Privatkund:innen und im Stiftungsbereich

Der Wachstumsfokus der an den Standorten in Essen und Stuttgart angesiedelten Private Banking-Aktivitäten zahlt sich zunehmend aus. Dank des gezielten Mitarbeiteraufbaus und der guten und prämierten Performance der Vermögensverwaltung konnten zahlreiche Neukund:innen bei privaten und bei institutionellen Investoren vor allem im Stiftungsbereich in den Fokusregionen Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg gewonnen werden. Die dynamische Entwicklung bei den Assets under Management (AUM) setzte sich durch eine Expansion im dreistelligen Mio.-Euro-Bereich auch in 2021 fort.

Die Kund:innen der Privatbank schätzen vor allem die auf Nachhaltigkeit, Gesundheit und Technologie zugeschnittene Anlagephilosophie und die individuelle, auf die Kund:innen maßgeschneiderte Anlagestrategie. Zudem kann die Vermögensverwaltung weiter mit einer guten Wertentwicklung bei den Kund:innen-Einlagen punkten. Diese wurde Anfang 2022 im Performance-Ranking der firstfive AG mit 1. Plätzen in der „Risikoklasse dynamisch Sharpe-Ratio 2021 (24 Monate)“ und in der „Risikoklasse dynamisch Top-Renditen 2021 (24 und 36 Monate)“ bestätigt.

Erste Erfolge beim angestrebten Kund:innen-Wachstum aus dem Health Care-Bereich

Die gezielte operative Anbindung an die opta data Gruppe (www.optadata-gruppe.de) mit ihrem etablierten Stamm von nahezu 60.000 Kund:innen im Gesundheitswesen spiegelt sich in einer zunehmenden Neukund:innen-Gewinnung im Health Care-Bereich wider. Auf dieses Kund:innen-Segment legt das Bankhaus einen verstärkten strategischen Fokus und strebt hier auch einen verstärkten Ausbau der Expertise im Personalbereich an. Zudem kann das Finanzinstitut vom großen Knowhow aus dem bereits weitestgehend digitalisierten Geschäftsmodell der opta data Gruppe profitieren. Die Verbindung zwischen den beiden Häusern war bereits 2020 durch die Verlagerung des Unternehmenssitzes von Stuttgart nach Essen verstärkt worden, wo das Gros der Mitarbeitenden angesiedelt ist. Das Bankhaus Bauer befindet sich im Besitz der BB Beteiligungs GmbH in Essen, hinter der namhafte Unternehmerfamilien aus Nordrhein-Westfalen aus dem Umfeld der opta data stehen.

Auch 2022 steht im Zeichen digitaler Transformation und dem Fokus auf Wachstumsfelder

Auch das Jahr 2022 wird noch von den Auswirkungen der Covid-19-Pandemie und seit Februar von der Ukraine-Krise negativ geprägt. Zudem machen sich die steigenden Zinsen in unterschiedlicher Ausprägung bemerkbar. Dank einer soliden finanziellen Aufstellung und einem fokussierten Geschäftsmodell sieht sich das Bankhaus Bauer auch für 2022 gut aufgestellt. Das Jahr wird erneut von der digitalen Transformation und den Investitionen in den Ausbau des Private Bankings geprägt. So wurde zum Beispiel ein renommierter IT-Dienstleister damit beauftragt, die Privatbank beim Aufbau moderner digitaler Strukturen und Prozesse zu begleiten. Dies umfasst auch den Aufbau eines neuen Kund:innen-Portals. Trotz der hierfür notwendigen Investitionen sieht die Bank realistische Chancen für eine weiterhin positive Ergebnislage unter der Prämisse angemessener regulatorischer Rahmenbedingungen sowie dem Ausbleiben übermäßiger externer Belastungen.

Medienkontakt:

Bankhaus Bauer Aktiengesellschaft Privatbank

Arnfried Klipper

Leiter Marketing/Kommunikation

Telefon: 0201-217605-501

Mail: arnfried.klipper@bankhausbauer.de

Informationen zur Bankhaus Bauer AG:

Das Privatbankhaus mit Standorten in Essen und Stuttgart legt seinen Schwerpunkt traditionell auf vermögende Privat- und Geschäftskund:innen sowie Firmenkund:innen mit einem Fokus auf die Bereiche Private Banking und Asset Management, Immobilienzwischenfinanzierung, Leasing und Factoring. Als Universalbank betreibt die Bankhaus Bauer AG jedoch grundsätzlich sämtliche Bankgeschäfte. Das Finanzinstitut wurde 1931 gegründet. Das Unternehmen befindet sich seit 2015 im Besitz namhafter Unternehmerfamilien aus dem Umfeld der Essener opta data Gruppe. Weitere Informationen finden Sie unter: www.bankhausbauer.de


Veröffentlichung einer Mitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.