Blogs auf Yahoo Finanzen:

Banken geißeln Aufspaltungspläne der Bundesregierung

Berlin (dapd). Das von der Bundesregierung geplante neue Gesetz zur Regulierung der Banken stößt in der Branche selbst auf scharfe Kritik. Das am Mittwoch im Kabinett beschlossene Paket "ist ein Irrweg", sagte der Präsident des Bankenverbands, Andreas Schmitz, in einer ersten Reaktion. Der Entwurf schwäche den deutschen Finanzplatz und das bewährte Universalbankensystem. "Er ist vor allem dem anstehenden Wahlkampf geschuldet."

Große Banken sollen dem Gesetzentwurf zufolge verpflichtet werden, Kundengeschäft und spekulative Transaktionen zu trennen. Daneben sollen sie Sanierungspläne für einen möglichen Krisenfall vorlegen. Leitende Manager müssen bei besonders risikoreichen Geschäften mit strafrechtlichen Konsequenzen rechnen.

Schmitz kritisierte vor allem die Abtrennung des Eigenhandels. Bislang gebe es keinen Nachweis dafür, dass dadurch die Stabilität der Finanzmärkte verbessert werde, sagte der Bankenverbands-Präsident.

Zudem forderte er bei der Regulierung ein gemeinsames Vorgehen auf internationaler Ebene. "Anstatt übereilt auf nationale Alleingänge zu setzen, wäre es sinnvoll, hier im europäischen Geleitzug zu fahren", sagte Schmitz. "Die Bankenregulierung gleicht aufgrund der unterschiedlichen Initiativen zunehmend einem Labyrinth, dessen Ausgang wir nicht kennen." Anstelle immer neuer Vorschläge sollten zunächst bereits beschlossene Maßnahmen wie Basel III und die europäische Bankenaufsicht umgesetzt werden, forderte er.

dapd

Meistgelesene Artikel - Yahoo Finanzen

  • «Der Professor»: Joachim Sauer wird 65
    «Der Professor»: Joachim Sauer wird 65

    Angela Merkel steigt aus der Limousine, schreitet sogleich die Stufen des Weißen Hauses empor und hält plötzlich inne.

  • U-Boot-Suche nach MH 370 klappt erstmals
    U-Boot-Suche nach MH 370 klappt erstmals dpa - Do., 17. Apr 2014 13:06 MESZ
    U-Boot-Suche nach MH 370 klappt erstmals

    Die U-Boot-Suche nach dem verschwundenen Malaysia-Airlines-Flugzeug ist endlich richtig im Gange: Beim dritten Versuch klappte der Einsatz wie vorgesehen.

  • In USA angeklagter Dotcom bekommt Autos zurück
    In USA angeklagter Dotcom bekommt Autos zurück dpa - Do., 17. Apr 2014 11:00 MESZ
    In USA angeklagter Dotcom bekommt Autos zurück

    Der in den USA angeklagte deutschstämmige Internet-Unternehmer Kim Dotcom soll seine in Neuseeland beschlagnahmten Vermögenswerte zurückbekommen.

  • Verkehrsexperte: Flughafen BER wohl noch später fertig
    Verkehrsexperte: Flughafen BER wohl noch später fertig

    Für den unvollendeten Hauptstadtflughafen ist jetzt sogar ein Eröffnungstermin nach dem Jahr 2017 im Gespräch.

  • Modemarke Topman bringt Jacke mit Nazi-Symbolik auf den Markt Yahoo Finanzen - Mo., 14. Apr 2014 13:39 MESZ

    Das britische Street-Wear-Label „Topman“ hatte kürzlich eine Kapuzenjacke beworben, die stark an die Symbolik der Nationalsozialisten im Dritten Reich erinnert. Für umgerechnet 247 Euro konnten Kunden das Kleidungsstück online kaufen. Besonders ein Emblem schien dem Erkennungszeichen der NSDAP-Schutzstaffel (Abkürzung SS) nachempfunden …

 

Vergleichsrechner

  • Finanzglossar

    Finanzglossar

    Möchten Sie einen Finanzbegriff nachschlagen? Das Yahoo Finanzglossar hat die Antwort! … Mehr »