Deutsche Märkte öffnen in 5 Stunden 38 Minuten

Bank of England wird Leitzins vermutlich stark erhöhen

LONDON (dpa-AFX) -Die Bank of England wird am Donnerstag (13.00 Uhr MEZ) den Leitzins vermutlich deutlich erhöhen. Finanzexperten erwarten, dass die britische Zentralbank den Leitzins von derzeit 2,25 Prozent erheblich anhebt, um die hohe Inflation in den Griff zu bekommen. Im Gespräch ist, dass die Bank den Zins um 0,75 Punkte auf 3 Prozent festlegt, das wäre die größte Erhöhung seit 33 Jahren.

Notenbankchef Andrew Bailey hatte Mitte Oktober angedeutet, dass das Plus höher sein könne als die 0,5 Prozent, um die die Bank of England (BoE) den Zins beim vorigen Mal angehoben hatte. Damit werden Kredite und Hypotheken wieder teurer.

Die BoE will auch aktuelle Schätzungen zu Konjunkturentwicklung und Inflation mitteilen. Analysten rechnen damit, dass sich der Wirtschaftsausblick weiter verschlechtert hat und dass Großbritannien vor einer längeren und tieferen Rezession steht.

Mit Spannung wird erwartet, mit welchen Maßnahmen der neue Premierminister Rishi Sunak und sein Finanzminister Jeremy Hunt die Konjunktur wieder zum Laufen bringen wollen. Erwartet wird, dass sie in ihrem Finanzplan am 17. November ein Paket aus Sparmaßnahmen und Steuererhöhungen im Wert von bis zu 50 Milliarden Pfund (58 Mrd Euro) vorstellen. Sunak und Hunt müssen zudem das Vertrauen der Märkte zurückgewinnen, nachdem die vorherige Premierministerin Liz Truss mit Plänen für eine radikale und nicht gegenfinanzierte Steuerreform für erhebliche Turbulenzen gesorgt hatte.

## Berichtigung
- Im 1. Satz: 13.00 Uhr MEZ (statt: MESZ)/bvi/DP/he