Deutsche Märkte geschlossen

BALYO technologische Plattform um Funktionen mit hohem Mehrwert bereichert

·Lesedauer: 4 Min.
  • Abdeckung der Palettenvielfalt durch 3D-Vision der letzten Generation.

  • Höhere Kundenautonomie in der mobilen Robotik durch Digitalisierung der Bedienererfahrung.

  • Implementierung eines Überwachungsinstruments für die Betriebsleistung von Robotern.

  • Höhere Autonomie der Roboter durch autonomes An- und Abkoppeln von Anhängern.

BALYO (FR0013258399, Mnemonik: BALYO, PEA-PME förderfähig) (Paris:BALYO), ein technologisch führendes Unternehmen auf dem Gebiet der Konzeption und Entwicklung innovativer Roboterlösungen für Flurförderzeuge, kündigt die Markteinführung neuer Software-Tools an, die die Leistung seiner Roboter erhöhen und eine noch weiter vereinfachte Bedienererfahrung bieten.

Dazu der Geschäftsführer von BALYO, Pascal Rialland: „Die Entwicklung von Funktionen mit hohem Mehrwert gehört zur DNA von BALYO. Unsere Kunden erwarten Lösungen von uns, die ihre Logistikabläufe vereinfachen und verbessern. Die Version 4.12 unserer Software-Plattform wird diesen Bedürfnissen vollkommen gerecht und ist Teil der Umsetzung unserer F&E-Roadmap mit folgenden Schwerpunkten: Senkung der TCO1 unserer Kunden, Vereinfachung der Installation und Nutzung unserer Roboter und ständige Verbesserung der Betriebsleistung unserer Lösungen. Ich freue mich darauf, in Zukunft regelmäßig die Fortschritte, die wir bei unseren technischen Entwicklungen erzielt haben, mit Ihnen zu teilen.".

Die Roboter und Technologien von BALYO werden über eine Software-Plattform betrieben, die regelmäßig weiterentwickelt wird, um die Leistung zu verbessern und die Bedienererfahrung zu vereinfachen. In den letzten Monaten hat BALYO unter anderem folgende Funktionen mit hohem Mehrwert entwickelt:

- 3D-Vision-Algorithmus der neuesten Generation: Diese Funktion kann von Produkten der gesamten Hochlagerroboter-Reihe Driven by BALYO genutzt werden. Damit lassen sich die Verfügbarkeit der Regalplätze und die Übereinstimmung der Lasten mit zuvor definierten Standards validieren. Darüber hinaus können diese Algorithmen ohne Hardware-Änderung neue Palettenformate referenzieren, was angesichts der Vielfalt vorhandener Formate besonders von Logistikern geschätzt wird. Als Option können diese Bausteine zur 3D-Wahrnehmung direkt nach der Lastaufnahme Konturen und Höhe der Lasten erkennen und steuern. Mit dieser neuen Funktion kann ein zwischengeschaltetes System zur Kontrolle der Palettenproportionen entfallen, was die TCO bei Herstellern und Logistikern senkt.

- Größere Kundenautonomie in der mobilen Robotik durch erhöhte Digitalisierung: Nach der Entwicklung einer Reihe von mobilen Standardrobotern, die die breiteste Anwendungsabdeckung auf dem Markt bieten, konzentriert BALYO nun seine Anstrengungen und sein Know-how auf die Vereinfachung der Installations- und Nutzungs-Tools seiner Roboter. Wir wollen Kunden und Partner in die Lage versetzen, die Roboter über intuitivere Anwendungen selbst zu installieren und zu verwalten. Dieser Digitalisierungsprozess wird schließlich alle Phasen umfassen, von der Idee und Formalisierung eines Projekts über die Installation des Systems bis hin zur langfristigen Optimierung seiner Nutzung. Um dieses Ziel zu erreichen, wurden die Verkaufs- und Installationsverfahren für die gesamte Roboterreihe ab Mitte 2020 standardisiert, wobei wir uns auf die bei 200 Anwendungen und Kunden in mehr als 30 Ländern gesammelten Erfahrungen stützen konnten;

- Überwachungsinstrument für die Betriebsleistung der Roboter: Für alle vor kurzem installierten Systeme stellt BALYO nunmehr über 20 konfigurierbare Berichte zur Verfügung, die zahlreiche Schlüsselindikatoren auswerten (Systemverfügbarkeit und -qualität, betriebliche oder technische Fehler, Geschwindigkeiten usw.), um die Effizienz des Systems in jeder Projektphase zu optimieren. Dieses echte Werkzeug zur Entscheidungsfindung und Begleitung auf dem Weg zur operativen Exzellenz entspricht den industriellen Bewertungsstandards (VDI2410-5) und ermöglicht einen OEE2-Ansatz. Es bietet den Kunden einen Echtzeit-Überblick über die Leistung der Anlage sowie sämtliche Abläufe und Roboter - in völliger Transparenz.

- Autonomes An- und Abkoppeln von Anhängern: Für größere Autonomie der Logistik-Roboterzüge, die für die Versorgung der Produktionslinien eingesetzt werden, um die Produktivität zu optimieren, hat BALYO die Option „Auto-Hitch" entwickelt, mit welcher der Roboter sich autonom und sicher bei einem Anhänger an- und abkoppeln kann. Diese Applikation, die bei Kunden in der Automobilbranche zum Einsatz kommt, deckt beispielsweise in den USA über 90 % der verwendeten Anhängertypen ab.

In 2021 wird BALYO seine Software-Plattform weiterentwickeln und sich dabei auf erhöhte Leistungsfähigkeit der Anlagen fokussieren, um die Roboter und deren Installation noch stärker zu vereinfachen und produktiver zu gestalten.

1 TCO, Total Cost of Ownership, ist eine Kennzahl für die durch den Besitz verursachten Gesamtbetriebskosten. In die Berechnung fließen sämtliche direkten und indirekten Kosten ein, die durch Besitz und Nutzung eines Systems entstehen: Hardware, Software, Verbrauch, Räumlichkeiten, Personal, Ausbildung, Unterstützung, Wartung, Sicherheit.
2 OEE,Overall Equipment Effetiveness, oder GAE, Gesamtanlageneffektivität, ist ein Indikator für die Produktivität von Industrieanlagen.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20201204005492/de/

Contacts

BALYO
investors@balyo.com

NewCap
Financial Communication and Investor Relations
Thomas Grojean/Louis-Victor Delouvrier
Tel.: +33 1 44 71 98 53
balyo@newcap.eu