Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    28.875,23
    +0,34 (+0,00%)
     
  • Dow Jones 30

    34.204,21
    +329,97 (+0,97%)
     
  • BTC-EUR

    29.194,94
    +1.260,72 (+4,51%)
     
  • CMC Crypto 200

    838,25
    +51,63 (+6,56%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.368,88
    +97,14 (+0,68%)
     
  • S&P 500

    4.266,91
    +25,07 (+0,59%)
     

Balearen-Regierungschefin erteilt Party-Sommer auf Mallorca eine Absage

·Lesedauer: 2 Min.

Die Regierungschefin der Balearen, Francina Armengol, hat einem Party-Sommer auf Mallorca eine vorläufige Absage erteilt. "Erst mit einer höheren Impfrate können wir das Nachtleben wieder öffnen", sagte Armengol den Zeitungen der Funke Mediengruppe (Freitagsausgaben). "Durch zu schnelle Öffnungsschritte würden wir die großen Opfer, die unsere Bevölkerung bei der Bekämpfung der Pandemie erbracht hat, gefährden."

BENIDORM, SPAIN - 2020/09/09: A topless man wearing a face mask walks along Mallorca Street amid Coronavirus (COVID-19) crisis.
When Spain locked down to slow the coronavirus in March, about 25,000 British tourists were enjoying the beaches and bars of the Costa Blanca resort of Benidorm. Local officials quickly ordered hotels to shut their doors, and as the visitors packed their bags and flocked to the airport, the towns tourism industryits lifebloodwent into hibernation along with the rest of the country. (Photo by Juan Zamora/SOPA Images/LightRocket via Getty Images)
Lockdown im Lockdown im Herbst 2020 - Mittlerweile dürfen Touristen wieder auf die Insel reisen, einen Party-Sommer wie vor Corona wird es aber auch dieses Jahr nicht geben. (Bild: Juan Zamora/SOPA Images/LightRocket via Getty Images)

Priorität habe jetzt der verantwortungsvolle Tourismus, sagte die Regierungschefin. "Wir wünschen uns viele Familien, Sport-, Kultur- und Gastronomietouristen." Schwierig sei es hingegen mit Partyurlaub. "Das Nachtleben folgt später, wahrscheinlich nicht mehr in diesem Sommer", stellte Armengol klar.

Keine Quarantäne bei beliebten Urlaubszielen: Malta und Algarve von Corona-Risikoliste gestrichen

Die Regierungschefin versprach grundsätzlich eine sichere Sommersaison 2021. "Unsere Bürgerinnen und Bürger haben in den vergangenen Monaten große Opfer gebracht, um ein niedriges Infektionsgeschehen zu erreichen", sagte sie den Funke Medien. Seit sieben Tagen liege die Inzidenz unter 25. "Damit können wir die Sicherheit für die Touristen und die einheimische Bevölkerung garantieren."

Dabei profitieren die Behörden laut Armengol auch von den Erfahrungen mit der Öffnung für deutsche Touristen seit Ostern, die "sehr positiv" gewesen seien. Eine Prognose, wie viele Touristen in diesem Jahr die vier Balearen-Inseln besuchen werden, wagte die Regierungschefin nicht. Zumindest gehe sie davon aus, dass die Sommersaison sehr viel besser sein werde als im vergangenen Jahr.

Urlaub an Pfingsten: In diese Länder ist das Reisen möglich

Die Corona-Pandemie bezeichnete Armengol auch als "Chance, in der Krise etwas Positives zu gestalten". "Für die Balearen ist die Pandemie eine Chance, den Exzesstourismus hinter uns zu lassen", sagte die Regierungschefin. (yb/mkü)

Im Video: Reisen im Sommer ist wieder einfacher

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.