Suchen Sie eine neue Position?

Bahnchef Grube fordert Mehrwertsteuer-Rabatt für Tickets

Dortmund (dapd). Die Deutsche Bahn fordert von der Politik einen Steuerbonus für ihre Fahrscheine. "Auf unsere Tickets wird der volle Mehrwertsteuersatz fällig - bei anderen Verkehrsträgern ist das nicht der Fall. Da besteht Handlungsbedarf", sagte der Vorstandsvorsitzende Rüdiger Grube den "Ruhr Nachrichten". Die Bahn sei das umweltfreundlichste Verkehrsmittel, müsse 2013 aber trotzdem 400 Millionen Euro CO2-Steuer zahlen. Das sei ein erheblicher Wettbewerbsnachteil, sagte Grube.

"Wer mehr Verkehr auf die Schiene bringen will, muss dafür auch die Voraussetzungen schaffen", sagte der Bahnchef. Zugleich verteidigte er die jüngsten Preiserhöhungen: "Die Energiepreise und die Personalkosten sind gestiegen. Das mussten wir auf die Ticketpreise umlegen." Dabei liege die Bahn mit im Schnitt 2,8 Prozent noch deutlich unter den Aufschlägen großer regionaler Verkehrsverbünde.

dapd