Deutsche Märkte schließen in 6 Stunden 37 Minuten

Bahnanbieter Flixtrain beendet Corona-Zwangspause am 23. Juli

Leerer Bahnhof auf dem Höhepunkt der Corona-Krise

Nach einer mehr als vier Monate dauernden Corona-Zwangspause wird der Zuganbieter Flixtrain am 23. Juli wieder den Betrieb aufnehmen. Von diesem Tag an würden die eigenen Züge wieder zehn Mal pro Woche zwischen Berlin und Köln fahren, teilte das Unternehmen Flixmobility am Dienstag in München mit. Flixmobility betreibt auch die Flixbus-Flotte. Flixtrain hatte am 19. März wegen Corona den Verkehr eingestellt.

Für den Neustart sei ein "umfassendes Hygienekonzept" gemäß der behördlichen Vorgaben und Empfehlungen erstellt worden, teilte der Betreiber mit. Dazu gehörten Reinigung und Desinfektion vor und während der Fahrt sowie ein kontaktloser Check-In für Reisende. Darüber hinaus sei jeder Fahrkartenkauf an einen festen Sitzplatz gekoppelt. Auch das Tragen von Mund-Nasen-Masken sei verpflichtend.