Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 6 Stunden 21 Minuten
  • Nikkei 225

    38.784,91
    +302,80 (+0,79%)
     
  • Dow Jones 30

    38.834,86
    +56,76 (+0,15%)
     
  • Bitcoin EUR

    60.484,03
    -1.235,89 (-2,00%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.333,97
    -55,43 (-3,99%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.862,23
    +5,21 (+0,03%)
     
  • S&P 500

    5.487,03
    +13,80 (+0,25%)
     

Bahn will Projektpartner über S21-Inbetriebnahme informieren

STUTTGART (dpa-AFX) -Wann fahren durch den neuen Stuttgarter Tiefbahnhof die ersten Züge? Darüber will die Deutsche Bahn die Partner des Projekts Stuttgart 21 am Dienstag in einer Sitzung des Lenkungskreises informieren. Ein Bahnsprecher sagte, die Bahn werde - wie bereits angekündigt - am Dienstag über das Fahrplankonzept 2026 ausführlich informieren. Im Anschluss (16.30 Uhr) ist eine Pressekonferenz geplant.

Einem Bericht des "Spiegel" zufolge wird der Konzern den Partnern die Verschiebung der Inbetriebnahme des neuen Stuttgarter Hauptbahnhofs auf Dezember 2026 mitteilen. Das umstrittenste Bahnprojekt Deutschlands verzögere sich damit erneut um ein weiteres Jahr, meldete das Nachrichtenmagazin am Montag unter Berufung auf Quellen im Bahn-Konzern.

Zuvor war lange unklar gewesen, wann der neue Bahnhof in Betrieb gehen wird. Die Bahn hatte im März mitgeteilt, dass der bestehende Stuttgarter Hauptbahnhof zumindest auch im Jahr 2026 in Betrieb bleibe. Eigentlich sollte dieser im Dezember 2025 durch den neuen Tiefbahnhof ersetzt werden.