Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.002,02
    -263,66 (-1,44%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.839,14
    -96,36 (-1,95%)
     
  • Dow Jones 30

    38.589,16
    -57,94 (-0,15%)
     
  • Gold

    2.348,40
    +30,40 (+1,31%)
     
  • EUR/USD

    1,0709
    -0,0033 (-0,31%)
     
  • Bitcoin EUR

    61.670,23
    -110,58 (-0,18%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.371,44
    -46,43 (-3,27%)
     
  • Öl (Brent)

    78,49
    -0,13 (-0,17%)
     
  • MDAX

    25.719,43
    -355,68 (-1,36%)
     
  • TecDAX

    3.353,26
    -47,31 (-1,39%)
     
  • SDAX

    14.367,06
    -256,23 (-1,75%)
     
  • Nikkei 225

    38.814,56
    +94,09 (+0,24%)
     
  • FTSE 100

    8.146,86
    -16,81 (-0,21%)
     
  • CAC 40

    7.503,27
    -204,75 (-2,66%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.688,88
    +21,32 (+0,12%)
     

Bahn-Pünktlichkeit im August am niedrigsten

Bernd Thissen/dpa/Symbolbild

Berlin (dpa) - Fahrgäste im Fernverkehr der Deutschen Bahn mussten im August besonders geduldig sein: Lediglich 63,4 Prozent der ICE- und IC-Züge waren pünktlich unterwegs, wie das Unternehmen mitteilt. Das war der niedrigste Wert im laufenden Jahr.

Im August 2022 waren die Fernzüge mit 56,8 Prozent allerdings noch unzuverlässiger. Nach Bahn-Definition sind Halte mit weniger als sechs Minuten Verspätung pünktlich.

Hauptgrund für die niedrige Quote bleiben die vielen Baustellen auf dem an vielen Stellen sanierungsbedürftigen Schienennetz. Nach wie vor müssen laut Bahn fast 70 Prozent aller Fernzüge durch mindestens eine Baustelle fahren.