Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    38.804,65
    +208,18 (+0,54%)
     
  • Dow Jones 30

    39.408,24
    +257,91 (+0,66%)
     
  • Bitcoin EUR

    55.139,88
    -4.562,97 (-7,64%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.240,78
    -68,94 (-5,26%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.496,67
    -192,69 (-1,09%)
     
  • S&P 500

    5.448,25
    -16,37 (-0,30%)
     

Bahn fährt nach Hochwasser wieder auf mehr Strecken in Bayern

MÜNCHEN (dpa-AFX) -Nach dem Hochwasser in vielen Regionen Bayerns sind Fernverkehrszüge der Bahn wieder auf den meisten wichtigen Strecken unterwegs. Der aktuellen Betriebslage zufolge gab es auf der Strecke Ulm-Augsburg-München am Donnerstag keine flutbedingten Einschränkungen mehr. Auch die Route von Donauwörth nach Augsburg war nicht mehr in der Liste von Strecken mit Störungen oder Sperrungen aufgeführt.

Gesperrt blieben am Donnerstag demnach die Eurocity-Express-Verbindung von München über Lindau nach Zürich sowie die ICE-Strecke Nürnberg-Würzburg. Dort wurde wegen einer Umleitung der Züge etwa 25 Minuten Verspätung vorausgesagt.

Auch im Regionalverkehr in Bayern mussten Fahrgäste wegen Streckensperrungen am Donnerstag erneut mit Verspätungen und Zugausfällen rechnen, unter anderem auf den Strecken zwischen Kitzingen und Würzburg sowie zwischen Landshut und Regensburg.