Deutsche Märkte schließen in 1 Stunde 51 Minute
  • DAX

    15.432,12
    +111,24 (+0,73%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.223,44
    +14,13 (+0,34%)
     
  • Dow Jones 30

    34.122,28
    -34,41 (-0,10%)
     
  • Gold

    1.893,50
    +8,70 (+0,46%)
     
  • EUR/USD

    1,0733
    +0,0002 (+0,02%)
     
  • BTC-EUR

    21.510,41
    -53,79 (-0,25%)
     
  • CMC Crypto 200

    532,98
    -3,92 (-0,73%)
     
  • Öl (Brent)

    78,14
    +1,00 (+1,30%)
     
  • MDAX

    29.434,35
    +255,32 (+0,88%)
     
  • TecDAX

    3.319,72
    +18,84 (+0,57%)
     
  • SDAX

    13.479,42
    +249,66 (+1,89%)
     
  • Nikkei 225

    27.606,46
    -79,01 (-0,29%)
     
  • FTSE 100

    7.914,53
    +49,82 (+0,63%)
     
  • CAC 40

    7.156,40
    +24,05 (+0,34%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.072,53
    -41,26 (-0,34%)
     

Baerbock in Lissabon - Es geht um Klima, Energie und Meeresschutz

LISSABON (dpa-AFX) -Mit einem Besuch in der Hauptstadt Lissabon will Außenministerin Annalena Baerbock die Zusammenarbeit mit Portugal im Klima- und Energiebereich sowie zum Schutz der Weltmeere vertiefen. Auf Einladung ihres portugiesischen Kollegen Joao Gomes Cravinho wollte die Grünen-Politikerin an diesem Mittwoch zunächst eine Rede bei der Konferenz der Leiterinnen und Leiter der portugiesischen Auslandsvertretungen halten. Dabei dürfte auch die Unterstützung der Ukraine im Abwehrkampf gegen die jüngsten Angriffe Russlands auf die Energie-Infrastruktur des Landes eine Rolle spielen.

Vor ihrem Abflug nach Portugal hatte Baerbock am Dienstag erklärt: "Wir wollen unsere Kräfte noch weiter bündeln, zum Beispiel in Klima- und Energiefragen." Zugleich hob sie den Einsatz der portugiesischen Regierung für die Ukraine hervor. Portugal unterstütze die Ukraine "unermüdlich in ihrem Kampf für die Freiheit" - nicht nur mit schweren Waffen, sondern auch, indem es sein Gewicht in der portugiesischsprachigen Welt in die Waagschale werfe. Portugal hatte der Ukraine unter anderem im August 14 gepanzerte Truppentransporter vom Typ M 113 geliefert.

Portugal habe zudem früh erkannt, welche Schlüsselrolle die Weltmeere für das Klima und die Ernährungssicherheit spielten, hob Baerbock hervor. "Auch hier wollen wir voneinander lernen." Aus diesem Grund werde sie vom Beauftragten der Bundesregierung für Meeresschutz, Sebastian Unger, begleitet.

Baerbock wollte zudem das Ehrengrab des früheren portugiesischen Generalkonsuls in Bordeaux, Aristide de Sousa Mendes, besuchen. Mendes hatte im Zweiten Weltkrieg in der französischen Stadt Tausenden Menschen das Leben gerettet, darunter vielen Juden, obwohl die portugiesische Regierung Einreisebeschränkungen für Flüchtlinge verhängt hatte. Mendes wurde 1966 von der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem in Jerusalem als "Gerechter unter den Völkern" anerkannt.