Deutsche Märkte geschlossen

Börsenkrach: Gelegenheiten wie diese kann es nur einmal im Leben geben

Motley Fool Investmentanalyst
Bär im Anzug steht vor sinkendem Kurs Börsencrash Crash an der Börse

Die Investoren fürchten üblicherweise einen Börsencrash und wollen immer, dass die Aktien steigen. Das ist eine natürliche Emotion, aber ich sage, das ist völlig falsch.

Warren Buffetts jährliche Briefe an die Aktionäre von Berkshire Hathaway sind legendäre Quellen der Weisheit. 1997 brachte er ein Quiz und fragte zum ersten Mal: “Wenn du dein ganzes Leben lang Hamburger essen willst und kein Fleischproduzent bist, solltest du dir dann höhere oder niedrigere Preise für Rindfleisch wünschen? Die Antwort darauf ist einfach.

Dann fragte er weiter: “Wenn du erwartest, in den nächsten fünf Jahren Geld anzusparen, solltest du dann auf einen höheren oder niedrigeren Aktienmarkt in dieser Zeit hoffen? Wenn du vorhast, über einen längeren Zeitraum Aktien zu kaufen, bekommst du mehr für dein Geld, wenn die Kurse niedrig sind. Das ist es doch, was du willst, oder nicht?

Das ist der falsche Weg

In Wirklichkeit sind die meisten Börsenanleger ekstatisch, wenn sie den Markt steigen sehen. Sie lieben es einfach zu sehen, wie der Wert der Aktien steigt und das, obwohl die Dinge, von denen sie mehr kaufen wollen, immer teurer werden. Sie können während eines Börsencrashs auch untröstlich sein, wenn sie tatsächlich mehr von dem, was sie wollen, für weniger Geld kaufen könnten. Für mich ist das ein bisschen wie zu sagen: “Ich will jeden Tag einen Burger, also hoffe ich, dass der Preis weiter steigt!

Nun, ich weiß, dass es einen Unterschied zwischen Burgern und Aktien gibt. Wenn du einen Burger isst, ist er weg. Die Verbraucher kaufen Burger nicht mit der Absicht, sie später gewinnbringend zu verkaufen. Mit Aktien ist das natürlich genau das, was du willst. Du solltest wollen, dass der Preis höher ist, wenn du verkaufst.

Ein Börsencrash ist dein Freund

Also wirst du am besten profitieren, wenn du Aktien kaufst, wenn sie billig sind. Aber irgendwann musst du die Kurse steigen lassen, um Gewinne zu erzielen. In Wirklichkeit neigen die Aktienmärkte nicht dazu, zwischen langen Aufwärts- und Abwärtszyklen zu wechseln. Stattdessen sehen wir im Laufe der Jahrzehnte einen unaufhaltsamen Anstieg. Was bringt es also, überhaupt darüber nachzudenken? Nun, da kommen die Marktcrashs, die eher kurzfristig sind, ins Spiel.

Nimm den aktuellen Börsencrash, der durch die Covid-19-Pandemie ausgelöst wurde. Der Aktienmarkt hat bisher ein schlimmes Jahr hinter sich, aber es ist nicht alles düster. Die Aktienkurse haben bereits begonnen, sich zu erholen, einige sehr stark. Es ist viel schneller passiert, als ich erwartet hatte. Ich bin ganz sicher davon überzeugt, dass, wenn die Krise vorbei ist, die Aktienmärkte ihre früheren Höchststände wieder erreichen und noch 10 Jahre lang weiter steigen werden.

Niedrig kaufen, hoch verkaufen

Wäre dieser Börsencrash nicht passiert, hätten die Investoren weiterhin immer mehr Aktien gekauft. Sie würden wahrscheinlich sehr gut abschneiden, wenn es an der Zeit ist, zu verkaufen und einen komfortablen Ruhestand genießen. Aber während der Monate des Crashs können dieselben Investoren mit ihrem Geld noch mehr Aktien kaufen. Das sollte zu einem noch größeren Rentenfonds führen.

Ein heftiger Börsencrash kommt nur selten vor. Ich sage, nutze es jetzt aus und decke dich mit Schnäppchenaktien ein, solange du noch kannst.

The post Börsenkrach: Gelegenheiten wie diese kann es nur einmal im Leben geben appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dieser Artikel wurde von Alan Oscroft auf Englisch verfasst und am 19.06.2020 auf Fool.co.uk veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Motley Fool Deutschland 2020