Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.291,16
    -44,52 (-0,33%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.492,54
    -35,25 (-1,00%)
     
  • Dow Jones 30

    29.567,31
    -343,06 (-1,15%)
     
  • Gold

    1.785,50
    -2,60 (-0,15%)
     
  • EUR/USD

    1,1952
    -0,0019 (-0,16%)
     
  • BTC-EUR

    16.168,28
    +838,36 (+5,47%)
     
  • CMC Crypto 200

    379,65
    +15,06 (+4,13%)
     
  • Öl (Brent)

    44,84
    -0,69 (-1,52%)
     
  • MDAX

    29.301,46
    -73,17 (-0,25%)
     
  • TecDAX

    3.146,59
    +18,07 (+0,58%)
     
  • SDAX

    13.782,19
    -53,16 (-0,38%)
     
  • Nikkei 225

    26.433,62
    -211,09 (-0,79%)
     
  • FTSE 100

    6.266,19
    -101,39 (-1,59%)
     
  • CAC 40

    5.518,55
    -79,63 (-1,42%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.143,91
    -61,94 (-0,51%)
     

Wenn du zum Börsengang 10.000 US-Dollar in IIP investiert hättest, würdest du heute auf mehr als 100.000 US-Dollar sitzen?

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 4 Min.

Die Aktie von Innovative Industrial Properties (WKN: A2DGXH) hat sich zu einer rasanten Wachstumsgeschichte entwickelt, und das in mehr als einer Hinsicht. Einerseits ist das operative Wachstum weiterhin stark: In den letzten Quartalen kletterten die Funds from Operations auf bereinigter Basis je Aktie deutlich zweistellig, teilweise sogar dreistellig. Das ist definitiv ein Erfolg.

Aber auch was die Dividende angeht, ist das Wachstum rasant: Allein innerhalb dieses Jahres konnte Innovative Industrial Properties die eigene Dividende in zwei Schritten von 1,00 US-Dollar auf 1,17 US-Dollar erhöhen. Ermöglicht wurde das natürlich vom operativen Wachstum.

Doch riskieren wir heute einfach mal einen etwas längerfristig orientierten Blick zurück. Nämlich in Richtung der Frage, was passiert wäre, wenn man als Investor 10.000 US-Dollar in diesen Börsengang investiert hätte. Ob man heute wohl schon die ersten 100.000 US-Dollar eingesackt hätte?

Innovative Industrial Properties zum Börsengang!

Wie wir jedenfalls mit Blick auf die Schlagzeilen vergangener Tage erkennen können, liegt der Börsengang von Innovative Industrial Properties gar nicht mal so lang zurück: Die Anteilsscheine sind per Ende des Jahres 2016 auf das Börsenparkett gehüpft. Genauer gesagt Anfang Dezember dieses Jahres. Seitdem sind rund vier Jahre vergangenen.

Die Aktie ging mit einem Startpreis von 20,00 US-Dollar an die Börse und hat einen kaum bewegten ersten Handelstag hinter sich gebracht. Wie auch immer: Wer zum damaligen Zeitpunkt 10.000 US-Dollar in die Aktie von Innovative Industrial Properties investiert hätte, der säße heute auf ziemlich genau 500 Aktien an dem US-amerikanischen Real Estate Investment Trust, der seine Erfolgsbasis im Marihuana-Segment hat.

Heute notiert die Aktie von Innovative Industrial Properties hingegen bei 149,76 US-Dollar (18.11.2020, maßgeblich für alle Kurse) und wer zum IPO direkt eingestiegen ist, der könnte sich über ein ordentliches Aktienvermögen von 74.880,00 US-Dollar freuen. Eine starke Entwicklung, die fast einer Ver-7,5-fachung entsprochen hätte.

Auf Sicht jedes einzelnen Jahres läge die Rendite damit bei über 65 %. Ich muss wohl nicht erwähnen, dass Innovative Industrial Properties alleine mit der Aktienkursperformance den breiten Markt weit hinter sich gelassen hätte. Oder etwa doch? Was wir jedoch zunächst als Zwischenfazit festhalten können, ist das Folgende: Die 100.000 US-Dollar hätten wir als Investoren mit der Aktienkursperformance alleine nicht erreicht.

Auch die Dividende berücksichtigen!

Glücklicherweise ist die Aktienkursperformance jedoch nicht alles, was wir bei Innovative Industrial Properties berücksichtigen sollten. Wenngleich natürlich trotzdem ein ordentlicher Löwenanteil der Gesamtrendite. Der US-REIT mit dem Cannabis-Fokus hat jedoch innerhalb der letzten vier Jahre reichlich Dividenden ausgezahlt, die die Rendite noch vergrößern.

Wenn wir alle Zahlungen innerhalb dieses Zeitraums aufsummieren, so läge die ausgeschüttete Summe je Aktie zusätzlich bei 7,56 US-Dollar. Das hätte einem weiteren Vermögenszuwachs von 3.780 US-Dollar entsprochen. Oder einer zusätzlichen Rendite von 37,8 % innerhalb von lediglich vier Jahren. Das ist stark. Für die ersten 100.000 US-Dollar hätte es jedoch nicht gereicht.

Wie auch immer: Trotzdem ist auch die Dividende eine ausgezeichnete Möglichkeit, um dieses Ziel bald doch noch zu erreichen. Immerhin: Gemessen an dem damaligen Einstandskurs läge die heutige Dividendenrendite auf Ganzjahresbasis inzwischen bei 23,4 %. Alleine damit würde man als Investor nicht nur weitere 2.340 US-Dollar pro Jahr an Dividende ergattern (im Moment, wohlgemerkt!). Nein, sondern gleichzeitig schon den breiten Markt weit hinter sich lassen können.

Innovative Industrial Properties: Es hat nicht gereicht!

Zugegeben: Für die ersten 100.000 US-Dollar hätte eine Investition von 10.000 US-Dollar in Innovative Industrial Properties noch nicht gereicht. Dafür würde man zum jetzigen Zeitpunkt und nach lediglich vier Jahren jedoch bereits an der Ver-8-fachung kratzen. Das ist trotzdem eine gigantische Entwicklung innerhalb dieses Zeitraums.

Wie ein Blick auf die aktuellen Quartalszahlen und das Dividendenwachstum zeigt, könnte sich eine Investition auch heute noch lohnen. Immerhin winken derzeit 3,12 % Dividendenrendite. Und die Tendenz dürfte weiter steigend sein.

The post Wenn du zum Börsengang 10.000 US-Dollar in IIP investiert hättest, würdest du heute auf mehr als 100.000 US-Dollar sitzen? appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Innovative Industrial Properties. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Innovative Industrial Properties.

Motley Fool Deutschland 2020