Deutsche Märkte geschlossen

Börsencrash? Diese Aktien stehen auf meiner Watchlist oben für einen reichen, frühen Ruhestand!

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 4 Min.
Bär im Anzug steht vor sinkendem Kurs Börsencrash Crash an der Börse
Bär im Anzug steht vor sinkendem Kurs Börsencrash Crash an der Börse

Kommt es zu einem weiteren Börsencrash? Eine Frage, die für viele Investoren vermutlich immer relevanter wird. Noch steigen jedenfalls viele Börsenbarometer. Und vor allem einzelne gefragte Aktien klettern mutig in ausgesprochen luftige Höhen. Das könnte ein Mix sein, der immerhin eine Korrektur nach sich ziehen wird.

Für Foolishe Investoren gilt natürlich: Fürchte nicht den Crash. Sondern überlege im Vorfeld, wie du idealerweise von einer weiteren volatilen Phase profitieren kannst. Vielleicht kannst du sogar das Fundament in einer solchen Marktphase für einen reichen, frühen Ruhestand legen.

Ich jedenfalls plane, im kommenden Crash in zwei Aktien weiter zu investieren: LTC Properties (WKN: 884625) und Pinterest (WKN: A2PGMG). Denn ich glaube, dass sie mir helfen könnten, reich und früh in den Ruhestand zu gehen.

1. LTC Properties

Eine erste Aktie, bei der ich glaube, dass sie in einem zweiten Börsencrash eine clevere Investition sein könnte, ist die von LTC Properties. Hierbei handelt es sich um einen Real Estate Investment Trust, der in Senioreneinrichtungen investiert. Mit derzeit über 200 verschiedenen Einrichtungen ist die Ausgangslage relativ breit diversifiziert.

Die derzeitige Ausgangslage könnte zwar besser sein: Seniorenheimen in den USA kämpfen mit hoher Konkurrenz. Das hat in den letzten Jahren sogar dazu geführt, dass einzelne Betreiber den Betrieb aufgegeben haben. Trotzdem ist der demografische Trend der Freund aller Investoren. Auch in den USA stehen die Babyboomer in einigen Jahren schließlich davor, älter zu werden. Das könnte zu einem Run auf Seniorenheimen führen. Ja, auch wenn das noch einige Jahre dauern könnte.

LTC Properties bietet Investoren außerdem eine attraktive Dividende. Alleine die monatlichen Ausschüttungsintervalle sind Teil der Magie. Seit einigen Jahren erhalten Investoren hier 0,19 US-Dollar je Aktie, was bei einem derzeitigen Aktienkurs von 37,30 US-Dollar (02.09.2020, maßgeblich für alle Kurse) einer Dividendenrendite von 6,11 % entsprechen würde. Ein Mix, der grundsätzlich für einen reicheren Ruhestand geeignet sein könnte. Und der im zweiten Börsencrash bloß attraktiver würde.

2. Pinterest

Eine zweite Aktie, die in einem zweiten Börsencrash weit oben auf der Watchlist für einen reichen Ruhestand stehen würde, ist außerdem die von Pinterest. Hinter der Aktie steckt ein junges, aufstrebendes, wachsendes und dynamisches, kreatives soziales Netzwerk. Und genau das ist der springende Punkt, weshalb die Aktie so aussichtsreich ist.

Pinterest wird derzeit mit einer Marktkapitalisierung von 23,4 Mrd. US-Dollar bewertet. Gemessen an den zuletzt ausgewiesenen 272 Mio. US-Dollar Quartalsumsatz beläuft sich auch hier das Kurs-Umsatz-Verhältnis auf ca. 22. Allerdings ist es die langfristige Vision, die entscheidend werden dürfte. Und die chancenreiche Ausgangslage, die in einem Börsencrash natürlich preiswerter werden würde.

Pinterest besitzt inzwischen rund 416 Mio. aktive Nutzer, die es allerdings noch, hm, durchwachsen monetarisiert. Die US-amerikanischen Nutzer, die relativ gesehen rund ein Viertel des Nutzerkreises ausmachen, stehen mit 2,50 US-Dollar Umsatz je User für einen Großteil des insgesamt durchschnittlichen Umsatzes je User von 0,70 US-Dollar. Der internationale Nutzerkreis kommt hingegen lediglich auf 0,14 US-Dollar je Nutzer. Das zeigt eine gewaltige Diskrepanz.

Sollte Pinterest jedoch seine inzwischen über 300 Mio. internationalen Nutzer dazu kriegen, mehr durchschnittlichen Umsatz zu generieren, so wäre das Volumen gigantisch. Selbst wenn die internationalen Nutzer zunächst einen „durchschnittlichen“ Quartalsumsatz von 0,70 US-Dollar vorweisen würden, so würde der Quartalsumsatz um 168 Mio. US-Dollar steigen. Gemessen an 272 Mio. US-Dollar im letzten Quartal verdeutlicht das die starken Aussichten. Zumal Pinterest auch vom Nutzerkreis konsequent weiter wächst. Die Ausgangslage ist daher sehr chancenreich und dürfte es auch in einem zweiten Börsencrash bleiben.

Börsencrash? Der reiche, frühe Ruhestand ruft!

Sollte es daher noch zu einem zweiten Börsencrash kommen, so würde ich das Fundament für einen reichen, frühen Ruhestand legen. Die Aktien von LTC Properties und Pinterest können Dividenden und starkes Wachstum auf sich vereinen. Das könnte das Erfolgsrezept sein, über das Foolishe Investoren nachdenken sollten.

The post Börsencrash? Diese Aktien stehen auf meiner Watchlist oben für einen reichen, frühen Ruhestand! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von LTC Properties und von Pinterest. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Pinterest.

Motley Fool Deutschland 2020