Deutsche Märkte öffnen in 3 Stunden 35 Minuten

Asiatische Börsen ohne Schwung – US-Zinssenkung verpufft

Die US-Notenbank Federal Reserve hat angesichts des Coronavirus den Leitzins überraschend gesenkt. Asiatische Börsen profitieren nur teilweise.

Einen Tag nach der überraschenden Zinssenkung der US-Notenbank haben die asiatischen Börsen am Mittwoch uneinheitlich geschlossen. An der Wall Street war die Freude der Anleger über die außerplanmäßige Senkung des Schlüsselzinses um einen halben Prozentpunkt ebenfalls schnell verpufft. „Die Entscheidung zeigt, dass die Auswirkungen des Coronavirus real sind und einen wesentlichen Einfluss auf das Wachstum haben könnten“, sagte Stratege Rishi Jalan von Citigroup. „Für die Marktteilnehmer zeigt sie den Gedanken, dass die Fed etwas erwartet, das wir noch nicht eingepreist haben.“

In Japan gewann der 225 Werte umfassende Nikkei-Index 0,1 Prozent auf 21.100,06 Punkte. Der breiter gefasste Topix-Index fiel jedoch um 0,2 Prozent und lag bei 1502,50 Punkten. Angesichts der fallenden Zinsen trennten sich Anleger vor allem von Bankaktien. Der Sektorindex gab 2,2 Prozent nach. In China ging es an der Börse Shanghai 0,6 Prozent aufwärts. Der Index der wichtigsten Unternehmen in Shanghai und Shenzen legte ebenfalls 0,6 Prozent zu. Auch die Börse in Hongkong hatte die Zinsen um einen halben Prozentpunkt gesenkt.