Blogs auf Yahoo Finanzen:

Börse Frankfurt am Morgen: Positiver Handelsauftakt, E.ON und RWE gesucht

AKTUELLER KURS

SymbolKursVeränderung
EOAN.DE13,850,01
DAI.DE67,950,10
RWE.DE27,570,03
RWNFF39,450,00
WKCMF124,000,00

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Die wichtigsten deutschen Indizes starten mit Aufschlägen in den letzten Tag der Handelswoche. Dabei profitiert die Stimmung der Anleger von positiven Konjunkturdaten in Europa. Der DAX (ISIN DE0008469008/ WKN 846900) gewinnt aktuell 1,06 Prozent auf 6.382,91 Punkte, während der MDAX (Xetra: ^MDAXI - Nachrichten) (ISIN DE0008467416/ WKN 846741) um 0,55 Prozent auf 10.287,99 Stellen anzieht. Für den SDAX (Xetra: ^SDAXI - Nachrichten) (ISIN DE0009653386/ WKN 965338) geht es derweil um 0,31 Prozent auf 4.818,21 Zähler nach oben. Der TecDAX (ISIN DE0007203275/ WKN 720327) gewinnt um 0,66 Prozent hinzu auf 756,82 Punkte. Der Bund-Future (Other OTC: FRNWF.PK - Nachrichten) verliert 0,15 Prozent auf 143,74 Punkte, während der Euro um 0,27 Prozent auf 1,2568 US-Dollar zulegt.

Wie schon zur Wochenmitte verabschiedeten sich die US-Leitindizes auch am Donnerstag uneinheitlich in den Feierabend. Der Dow Jones (ISIN US2605661048/ WKN 969420) gewann 0,27 Prozent auf 12.529,75 Punkte. Der S&P 500 (ISIN US78378X1072/ WKN A0AET0) schloss mit einem leichten Plus von 0,14 Prozent bei 1.320,68 Zählern, während der NASDAQ Composite (Nasdaq: ^IXIC - Nachrichten) (ISIN XC0009694271/ WKN 969427) 0,38 Prozent auf 2.839,38 Punkte einbüßte. Die größten Börsen in Asien entwickeln sich nach den unentschlossenen Vorgaben der US-Börsen uneinheitlich. Nach der positiven Entwicklung des vorangegangenen Handelstages schloss der Nikkei (Osaka: ^N225 - Nachrichten) -Index heute in Tokio mit einem Plus von 0,20 Prozent bei 8.580,39 Punkten.

Wie heute bekannt gegeben wurde, verzeichnete der Auftragseingang in Betrieben des deutschen Bauhauptgewerbes mit 20 und mehr Beschäftigten im März 2012 einen Anstieg. Laut dem Statistischen Bundesamt kletterten die Eingänge preisbereinigt gegenüber dem Vorjahresmonat um 6,0 Prozent, wobei die Nachfrage im Hochbau um 13,7 Prozent anzog und im Tiefbau um 1,9 Prozent nachgab. Gleichzeitig sank der Gesamtumsatz um 1,8 Prozent auf rund 6,7 Mrd. Euro. Daneben verringerte sich die Zahl der Beschäftigten im Vorjahresvergleich um 6.500 bzw. 0,9 Prozent auf rund 719.000 Personen.

Die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK (Hannover: 587530 - Nachrichten) ) gab derweil bekannt, dass sich die Verbraucherstimmung in Deutschland im Mai überaus stabil zeigt. Die konjunkturellen Aussichten schätzen die Verbraucher deutlich optimistischer ein als im Vormonat und auch die Konsumneigung legt moderat zu. Der Gesamtindikator prognostiziert für Juni 2012 einen Wert von 5,7 Punkten, nach revidiert ebenfalls 5,7 Zählern im Mai. Damit stabilisiert sich das Konsumklima wieder und startet robust in den Sommer.

Im DAX setzen sich kurz nach Handelsbeginn Aktien von Siemens (BSE: SIEMENS.BO - Nachrichten) mit einem Plus von 2,1 Prozent an die Spitze. Wie bereits am Vortag finden sich auch die Energieversorger E.ON (ISIN DE000ENAG999/ WKN ENAG99) und RWE (Xetra: 703712 - Nachrichten) (ISIN DE0007037129/ WKN 703712) auf den vorderen Rängen wieder. Einem Pressebericht zufolge ist Horizon (Euronext: HOR.NX - Nachrichten) , die britische Nukleartochter von E.ON und RWE (Other OTC: RWNFF.PK - Nachrichten) gefragt. Offenbar gab es bereits intensive Gespräche mit zwei Interessenten, darunter ein Konsortium (Kuala Lumpur: 4847.KL - Nachrichten) um chinesische Staatskonzerne, das in den europäischen Markt eintreten will. Die beiden deutschen Konzerne wollen sich aus Kostengründen von Horizon trennen. Aus der Transaktion, die innerhalb der kommenden Monate geplant ist, wird ein Verkaufspreis in Höhe von rund 500 Mio. Euro erwartet. Anteile von E.ON legen aktuell auf dem zweiten Platz um 1,9 Prozent zu. Aktien von RWE klettern um 1,7 Prozent nach oben.

Aktien von Daimler (Xetra: 710000 - Nachrichten) (ISIN DE0007100000/ WKN 710000) fahren unterdessen um 0,7 Prozent vor. Der Automobilkonzern gab gestern bekannt, dass die japanische Daimler Nutzfahrzeug-Tochter Mitsubishi Fuso Truck and Bus Corp. (MFTBC) den Verkauf des innovativen Hybridfahrzeugs Fuso Canter Eco Hybrid in Japan (EUREX: FMJP.EX - Nachrichten) startet. Fuso führt den Leicht-Lkw, der im November (Stuttgart: A0Z24E - Nachrichten) 2011 erstmals auf der größten japanischen Automobilmesse "Tokyo Motor Show" präsentiert wurde, ab dem dritten Quartal diesen Jahres auch in Europa und weiteren internationalen Märkten ein. Anteile von Fresenius (Xetra: 578560 - Nachrichten) und Deutsche Telekom (Xetra: 555750 - Nachrichten) (ex-Dividende) geben aktuell um 0,3 Prozent bzw. 7,4 Prozent ab, womit sie sich als einzige Werte im Minus bewegen.

Im MDAX setzten sich Anteile von LEONI mit einem Plus von 3,5 Prozent an die Spitze. Deutliche Zugewinne von über 2 Prozent sind darüber hinaus bei Wacker Chemie (Other OTC: WKCMF.PK - Nachrichten) , SGL Carbon (Xetra: 723530 - Nachrichten) und Klöckner & Co auszumachen. MTU Aero Engines (Xetra: A0D9PT - Nachrichten) bewegen sich mit 0,01 Prozent knapp im Minus. EADS (Other OTC: EADSF.PK - Nachrichten) fallen um 1,3 Prozent zurück und halten damit die rote Laterne im Index.

Im TecDAX legen Aktien von SMA Solar um 2,0 Prozent zu und markieren damit die Indexspitze. Auf dem zweiten und dritten Platz folgen Papiere von SINGULUS (Xetra: 723890 - Nachrichten) und Dialog Semiconductor (Xetra: 927200 - Nachrichten) mit Aufschlägen von 1,9 Prozent bzw. 1,6 Prozent. Zu den wenigen Verlierern zählen derweil Drägerwerk (-0,3 Prozent) und Jenoptik (Xetra: 622910 - Nachrichten) (-0,5 Prozent). Am Indexende verlieren AIXTRON 0,9 Prozent an Wert.

DAX (Xetra: ^GDAXI - Nachrichten) : 6.382,91 (+1,06 Prozent) MDAX: 10.287,99 (+0,55 Prozent) SDAX: 4.818,21 (+0,31 Prozent) TecDAX (EUREX: FTDX.EX - Nachrichten) : 756,82 (+0,66 Prozent) (25.05.2012/ac/n/m)

Meistgelesene Artikel - Yahoo Finanzen

  • Mögliches Wrackteil von Flug MH370 entdeckt
    Mögliches Wrackteil von Flug MH370 entdeckt

    In Australien ist Treibgut angespült worden, das von dem verschwundenen Malaysia-Airlines-Flugzeug stammen könnte. Die Transportsicherheitsbehörde ATSB sowie der Flugzeughersteller Boeing untersuchten anhand von Fotos, ob es sich um Teile von Flug MH370 handelt.

  • Flughafen Lübeck meldet Insolvenz an
    Flughafen Lübeck meldet Insolvenz an

    Der Flughafen Lübeck hat Insolvenz angemeldet. Es sei ein vorläufiges Insolvenzverfahren eröffnet worden, sagte eine Sprecherin des Amtsgericht Lübeck am Mittwoch.

  • Verwirrspiel um Babykauf: Kunden und Vermittler waren Reporter
    Verwirrspiel um Babykauf: Kunden und Vermittler waren Reporter

    Kann man in Bulgarien ein Baby kaufen? Bei der Klärung dieser Frage sind zwei Teams verdeckter Reporter aufeinandergetroffen - als angebliche Kunden und als angebliche Verkäufer.

  • Albig zweifelt an Finanzierungszusagen des Bundes für Verkehrswege
    Albig zweifelt an Finanzierungszusagen des Bundes für Verkehrswege

    Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig hat seinen vielfach kritisierten Vorschlag einer Straßenreparatur-Abgabe aller Autofahrer mit Zweifeln an den Finanzierungsversprechen der Berliner Koalition begründet.

  • Regierung sieht keine Spielräume für Abbau «kalter Progression»
    Regierung sieht keine Spielräume für Abbau «kalter Progression»

    Trotz sich abzeichnender Rekord-Steuereinnahmen können Arbeitnehmer auf keine raschen Entlastungen und mehr Kaufkraft durch einen Abbau heimlicher Steuererhöhungen hoffen.

 

Vergleichsrechner

  • Finanzglossar

    Finanzglossar

    Möchten Sie einen Finanzbegriff nachschlagen? Das Yahoo Finanzglossar hat die Antwort! … Mehr »