Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.490,17
    -161,58 (-1,03%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.130,84
    -39,03 (-0,94%)
     
  • Dow Jones 30

    34.584,88
    -166,44 (-0,48%)
     
  • Gold

    1.753,90
    -2,80 (-0,16%)
     
  • EUR/USD

    1,1732
    -0,0040 (-0,34%)
     
  • BTC-EUR

    41.083,77
    -741,94 (-1,77%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.193,48
    -32,05 (-2,62%)
     
  • Öl (Brent)

    71,96
    -0,65 (-0,90%)
     
  • MDAX

    35.292,99
    -264,89 (-0,74%)
     
  • TecDAX

    3.882,56
    -18,41 (-0,47%)
     
  • SDAX

    16.869,53
    -0,82 (-0,00%)
     
  • Nikkei 225

    30.500,05
    +176,71 (+0,58%)
     
  • FTSE 100

    6.963,64
    -63,84 (-0,91%)
     
  • CAC 40

    6.570,19
    -52,40 (-0,79%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.043,97
    -137,96 (-0,91%)
     

Börse für freie Studienplätze startet

·Lesedauer: 1 Min.
Studentinnen und Studenten sitzen während einer Vorlesung in einem Hörsaal.
Studentinnen und Studenten sitzen während einer Vorlesung in einem Hörsaal.

Wo gibt es noch Restplätze an den Hochschulen? Darüber können sich Interessierte ab 1. August auf der zentralen Online-Plattform der Hochschulrektorenkonferenz informieren.

Bonn (dpa/tmn) - Wer für das Wintersemester 2021/2022 noch keinen Studienplatz hat, kann sich ab 1. August auf der Studienplatzbörse der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) über freie Kapazitäten an den Hochschulen informieren.

Die Online-Plattform sammelt zentral Meldungen der Hochschulen zu freien Plätzen, sobald die Zulassungen einschließlich Nachrückverfahren beendet sind. Die Nutzung ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht nötig.

Bis zum 31. Oktober wird die Börse nach Angaben der HRK täglich mit Meldungen zu freien Studienplätzen an allen Hochschulen aktualisiert. Es lohnt sich also, das Angebot regelmäßig zu prüfen.

Interessierte finden auf der Plattform Angaben zu den jeweiligen Studienangeboten, zu den Bewerbungsfristen sowie Kontaktinformationen zur Hochschule. Das Angebot lässt sich etwa nach Fach oder Ort filtern.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.