Deutsche Märkte geschlossen

Bärenmarkt: So profitierst du jetzt davon

Bärenmarkt
Bärenmarkt

Der aktuell vorhandene Bärenmarkt ist nichts für schwache Nerven. Viele Aktien notieren seit der Corona-Rallye deutlich niedriger. Insbesondere die Aktien von Technologie- und Wachstumsunternehmen sind von starken Rückgängen betroffen. Teilweise betragen die Kursverluste im Vergleich zu den Höchstständen 50, 60 oder sogar über 70 %.

Solch hohe Dips lösen allgemeine Unsicherheit unter den Anlegern aus, die in der Folge wie viele andere ihre Anteile verkaufen und die Abwärtsspirale dadurch weiter verstärken. Nur wenige Aktionäre erkennen die eigentliche Chance, die der gegenwärtige Bärenmarkt für den langfristigen Vermögensaufbau bietet.

Mit der richtigen Philosophie beim Investieren kann man nämlich den Bärenmarkt für sich nutzen und langfristig davon profitieren.

Die richtige Investitionsphilosophie

Ein Bärenmarkt kommt meist zustande, wenn die Mehrheit der Marktteilnehmer davon ausgeht, dass die wirtschaftliche Situation sich weltweit verschlechtern wird. So eine heftige Korrektur spiegelt vor allem das kurz- bis mittelfristige Sentiment an der Börse wider. Die langfristigen Aussichten vieler Unternehmen geraten dadurch in den Hintergrund.

Genau hier setzt unsere Investitionsphilosophie an. Wir möchten uns langfristig an großartigen Unternehmen beteiligen. Dafür recherchieren, analysieren und investieren wir in Aktien, denen wir ein langfristiges Potenzial zutrauen. Da wir die Entwicklung von Unternehmen fundamental betrachten und kurzfristige Marktschwankungen außen vor lassen, verfolgen wir einen typischen „Buy and Hold“-Ansatz.

Gerade während eines Bärenmarkts ergeben sich hervorragende Chancen, um in Aktien zu investieren, die aufgrund der kurzfristigen schlechten Stimmung an der Börse abgestraft wurden, aber langfristig nach wie vor eine vielversprechende Entwicklung vor sich haben.

Tipps, um im Bärenmarkt zu profitieren

Die folgenden fünf Tipps haben sich in der Vergangenheit in Kombination mit unserer Investitionsphilosophie als nützlich bewährt. Auch dir können sie dabei helfen, um von dem aktuell vorherrschenden Bärenmarkt zu profitieren.

  • Diversifiziere dein Portfolio: Halte Aktien von mindestens zehn Unternehmen, am besten von 25 oder mehr.

  • Investiere langfristig: Kaufe Aktien, um sie mindestens fünf Jahre zu halten. Viel besser ist natürlich ein Zeithorizont von zehn oder mehr Jahren.

  • Verstehe die Marktvolatilität: Die Volatilität am Aktienmarkt gehört zum Investieren dazu. Fürchte die Volatilität nicht und versuch sie als Chance zu sehen.

  • Achte auf deine Finanzen: Investiere nur Geld, das du auch entbehren kannst. Halte genügend Cash-Reserven bereit, um bei starken Kursrückgängen nachzukaufen.

  • Sei realistisch: Nicht mit jeder Aktie in deinem Portfolio wirst du erfolgreich sein. Manchmal greift man daneben und verliert seinen Einsatz. Umso wichtiger ist es, diversifiziert zu sein und langfristig zu investieren. Denn dann relativieren sich die schlechten Investitionen.

Umarme den Bärenmarkt, bis der Bullenmarkt kommt

Ich glaube, dass man allein durch die Berücksichtigung dieser fünf Tipps bereits ein besserer Investor sein kann. Wenn man den Bärenmarkt als Chance betrachtet und mutig investiert, wird man erfolgreich sein, wenn der Bullenmarkt wiederkehrt. Behält man seine Disziplin über Jahre hinweg, steht der finanziellen Freiheit meiner Meinung nach nichts im Weg.

Der Artikel Bärenmarkt: So profitierst du jetzt davon ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.