Deutsche Märkte schließen in 2 Minuten
  • DAX

    14.156,13
    +191,75 (+1,37%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.731,17
    +45,83 (+1,24%)
     
  • Dow Jones 30

    32.439,60
    +216,18 (+0,67%)
     
  • Gold

    1.819,80
    +5,80 (+0,32%)
     
  • EUR/USD

    1,0536
    +0,0098 (+0,94%)
     
  • BTC-EUR

    28.496,34
    +156,28 (+0,55%)
     
  • CMC Crypto 200

    674,45
    +431,77 (+177,92%)
     
  • Öl (Brent)

    114,76
    +0,56 (+0,49%)
     
  • MDAX

    29.291,74
    +359,84 (+1,24%)
     
  • TecDAX

    3.102,28
    +28,27 (+0,92%)
     
  • SDAX

    13.332,35
    +145,91 (+1,11%)
     
  • Nikkei 225

    26.659,75
    +112,70 (+0,42%)
     
  • FTSE 100

    7.512,18
    +47,38 (+0,63%)
     
  • CAC 40

    6.413,72
    +65,95 (+1,04%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.844,88
    +182,09 (+1,56%)
     

Axon Enterprise nach Top-Q1: Cloud-Turbo & Gewinnwachstum

Anlageideen und Aktientipps
Anlageideen und Aktientipps

Axon Enterprise (WKN: A2DPZU) hat nun also auch im Rahmen der Quartalsberichtssaison ein frisches Zahlenwerk vorgelegt. Investoren sollten zwar nicht zu viel Reaktion erwarten. Aber immerhin: Im frühen deutschen Handel halten die Anteilsscheine sich stabil und legen sogar um ca. 1,8 % zu. Na, wenn das kein Anfang ist?

Aber blicken wir lieber auf die Details rund um das Zahlenwerk. Axon Enterprise hat eine ganze Menge, das wir uns näher ansehen sollten. Vergessen wir nicht: Es geht um eine Marktchance von 52 Mrd. US-Dollar im Megatrend der Sicherheitslösungen. Auch Cloud und Software as a Service spielen hier inzwischen eine große Rolle.

Axon Enterprise: Ein solides Quartal!

Das Management von Axon Enterprise kann mit einem Umsatzwachstum in Höhe von 32 % im Jahresvergleich auf 256 Mio. US-Dollar auftrumpfen. Ein solider Wert, wobei das Cloud-Segment mit einem Umsatzplus von 47 % im Jahresvergleich eine Outperformance hingelegt hat. 77 Mio. US-Dollar in diesem Bereich entsprechen zudem einem relativen Anteil von rund 30 % am Gesamtumsatz. Mit einer operativen Marge von über 72 % dürfte das ein zukünftiges profitables Filetstück im Konzern sein.

Aber apropos Profitabilität: Axon Enterprise kommt im ersten Quartal auf einen Nettogewinn in Höhe von 55 Mio. US-Dollar oder 0,76 US-Dollar je Aktie. Seit einigen Quartalen sehen wir nun hier bereits ein sehr profitables Wachstum. Definitiv ein vielversprechender Schritt in eine richtige Richtung. Auch ein freier Cashflow von 27 Mio. US-Dollar oder bereinigt 32 Mio. US-Dollar ist ein guter Schritt in puncto Profitabilität. Ergebnisse und Mittelzuflüsse sind auf einer nachhaltigen Basis.

Weiterhin hat Axon Enterprise keine Schulden. Für das Gesamtjahr rechnet das Management nun mit einem Umsatz zwischen 1,05 Mrd. US-Dollar und 1,1 Mrd. US-Dollar. Im Vergleich zur vorherigen Prognose von 1,04 Mrd. US-Dollar entspricht das einer moderaten Verbesserung. Auch das bereinigte EBITDA zwischen 190 und 200 Mio. US-Dollar deutet inzwischen auf ein profitables Wachstum hin.

Bewertung im Blick

Die Aktie von Axon Enterprise ist im Rahmen der Growth-Schwäche ein wenig gefallen. Bei einem Kurs von 83,30 Euro und einer Marktkapitalisierung von 6,2 Mrd. US-Dollar liegt das Kurs-Umsatz-Verhältnis bei knapp unter 6. Insgesamt ist das für einen adressierbaren Gesamtmarkt von 52 Mrd. US-Dollar eher wenig.

Das Management von Axon Enterprise muss rund um den Globus nicht den ganzen Markt bedienen. Aber positioniert sich womöglich dafür. Das macht diese Chance für mich zu einer attraktiven Möglichkeit mit wiederkehrenden Umsätzen, hohen Margen im Cloud-Segment und einem Markt, den man eigentlich gerade erst anfängt für sich immer weiter zu gewinnen.

Der Artikel Axon Enterprise nach Top-Q1: Cloud-Turbo & Gewinnwachstum ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Axon Enterprise. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Axon Enterprise.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.