Deutsche Märkte geschlossen

Axon Enterprise steigt um 16 %! Kurzfristiger US-Impuls oder langfristige Millionärs-Macher-Aktie?!

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst

Der Montag dieser Woche war bedingt durch Pfingsten hierzulande ein doch sehr ruhiger Handelstag. Die Börsen blieben zu und entsprechend gab es zu DAX und Co. wenige Neuigkeiten. Sowie wenig Performances, die es zu verfolgen gab.

Das gilt jedoch nicht für den US-amerikanischen Markt. Insbesondere die Anteilsscheine von Axon Enterprise (WKN: A2DPZU) konnten am Montag dieser Woche nämlich um 16 % auf über 88 US-Dollar zulegen. Zwischenzeitlich lag das Plus sogar noch bedeutend über diesem Niveau.

Aber was steckt hinter dieser Bewegung? Bloß ein kurzfristiger Impuls oder eine langfristige Chance, die auch dich womöglich noch reich machen könnte? Eine spannende Frage, die uns im Folgenden einmal etwas näher beschäftigen soll:

Der kurzfristige Blickwinkel …

Grundsätzlich könnte das Profitieren der Aktie jetzt einen doch eher kurzfristigen Auslöser haben. In den USA gibt es jetzt schließlich einige Aufstände, Demonstrationen und Revolten. In einigen Regionen und Großstädten ist sogar der Notstand ausgerufen worden. Sogar die Nationalgarde scheint informiert, um im Krisenfall agieren zu können.

Auslöser hierfür ist erneut der Tod eines afroamerikanischen Mitbürgers durch Polizeigewalt. Ein Thema, das seit einigen Jahren in den USA regelmäßig aufkocht und Rassismusdebatten in den USA und bei der Polizei schürt. Aber zurück zu Axon Enterprise.

Das Kalkül hinter dem Schub der Aktie ist eigentlich recht einfach: Die aktuelle Situation, die Proteste und die teilweise gewaltbereiten Demonstrationen und auch die Diskussionen rund um das Vorgehen der Polizei zeigen, dass Waffen innerhalb der USA womöglich vor dem Aus stehen könnten. Im Gegensatz dazu könnten nicht-tödliche Einsatzmittel mehr und mehr geläufiger werden, wovon Axon Enterprise als Produzent von Tasern und Bodycams profitieren könnte.

Der Tod von George Floyd wird nach den Protesten schließlich eine erneute Diskussion um Waffen nach sich ziehen. Generell dürfte sich in den USA zwar wenig verändern, allerdings ist es der Prozess, der langfristig bedeutend wird. Und so mancher Polizist oder so manche Dienststelle wird sich schließlich überlegen, ob sie nicht auf nicht-tödlichere Waffen umswitchen sollte, um solche Diskussionen und Ausschreitungen zu vermeiden.

Ist die Aktie interessant?

Wie gesagt: Die Diskussion scheint zu leben, jedoch bleibt abzuwarten, ob Axon Enterprise hiervon jetzt recht kurzfristig profitieren kann. Allerdings müssen die Anteilsscheine das vielleicht auch gar nicht so direkt. Denn schon jetzt verfügt Axon Enterprise über eine funktionierende Wachstumsgeschichte.

Die frischen Quartalszahlen zum ersten Quartal haben so beispielsweise erneut ein Umsatzwachstum in Höhe von 27 % auf 147 Mio. US-Dollar gezeigt. Bei einer derzeitigen Marktkapitalisierung in Höhe von 5,3 Mrd. US-Dollar könnte die Ausgangslage noch vergleichsweise klein sein. Das könnte ein interessanter Mix sein.

Jedoch ist es nicht das Wachstum der verkauften Taser und Bodycams, die langfristig das Zünglein an der Wachstumswaage sind. Nein, Axon Enterprise ist schließlich derzeit dabei, eine Plattform für die öffentliche Sicherheit zu etablieren, auf der Daten, unter anderem der Bodycams, bereitgestellt werden können.

Diese Plattform kann örtliche und bundesbehördliche Ermittlungen einerseits erleichtern. Für Axon Enterprise führt sie jedoch gleichzeitig zu regelmäßigen und wiederkehrenden Umsätzen, zumal jeder Nutzer für seinen Zugang bezahlt. Ein spannendes, starkes und wachsendes Geschäftsmodell, das jetzt Auftrieb verliehen bekommen könnte. Zumal auch für die Aufstände die Daten von Bodycams relevant sein könnten.

Kurzschluss oder Millionärsmacher?

Ob die Aktie kurzfristig von den Ausschreitungen wirklich profitieren kann, das steht ein wenig in den Sternen. Letztlich zeigt die Diskussion jedoch, dass solche Lösungen langfristig gefragt sein könnten. Sowie, dass Axon Enterprise über ein intaktes Geschäftsmodell mit einer soliden Wachstumsperspektive verfügt. Wobei es eben nicht bloß um Taser und Bodycams geht.

Mit einer derzeitigen Marktkapitalisierung in Höhe von knapp über 5 Mrd. US-Dollar ist die Ausgangslage vergleichsweise klein. Investoren könnten hier daher entsprechend einen interessierten Blick riskieren.

The post Axon Enterprise steigt um 16 %! Kurzfristiger US-Impuls oder langfristige Millionärs-Macher-Aktie?! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Axon Enterprise. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Axon Enterprise.

Motley Fool Deutschland 2020