Deutsche Märkte schließen in 53 Minuten
  • DAX

    15.127,92
    -22,11 (-0,15%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.157,16
    -20,85 (-0,50%)
     
  • Dow Jones 30

    33.955,01
    -23,07 (-0,07%)
     
  • Gold

    1.944,40
    -1,20 (-0,06%)
     
  • EUR/USD

    1,0879
    +0,0005 (+0,04%)
     
  • BTC-EUR

    21.314,86
    -454,59 (-2,09%)
     
  • CMC Crypto 200

    524,85
    -13,02 (-2,42%)
     
  • Öl (Brent)

    78,87
    -0,81 (-1,02%)
     
  • MDAX

    28.835,01
    -240,85 (-0,83%)
     
  • TecDAX

    3.188,93
    -14,52 (-0,45%)
     
  • SDAX

    13.139,06
    -164,09 (-1,23%)
     
  • Nikkei 225

    27.433,40
    +50,84 (+0,19%)
     
  • FTSE 100

    7.779,66
    +14,51 (+0,19%)
     
  • CAC 40

    7.091,94
    -5,27 (-0,07%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.447,94
    -173,77 (-1,50%)
     

Warum Axon Enterprise erneut 21,1 % an Wert in 1 Monat zulegen konnte

wachsender Chart Wachstumsaktien Krise Aktien DAX Inflation Aktie Kursanstieg
wachsender Chart Wachstumsaktien Krise Aktien DAX Inflation Aktie Kursanstieg

Axon Enterprise (WKN: A2DPZU) hat im letzten Monat rund 21,1 % an Börsenwert zugelegt. Zwischen dem 4. November und dem 4. Dezember kletterte der Aktienkurs von 147,88 Euro bis auf 179,10 Euro. Damit nähern sich die Anteilsscheine ihrem 52-Wochen-Hoch, das derzeit bei ca. 186 Euro liegt.

Viel entscheidender für Foolishe Investoren ist natürlich, woran das liegt. Generell sehe ich einen primären Auslöser für das signifikante Kursplus, jedoch weitere gute Gründe, warum die Investoren diese Growth-Aktie vermehrt suchen. Sehen wir uns das etwas näher an.

Axon Enterprise: Ein bewegender Monat!

Der erste Grund, warum Axon Enterprise im letzten Monat so gut zulegen konnte, hängt mit den Quartalszahlen zusammen. Zum 8. November präsentierte das Management ein frisches Zahlenwerk, das den Investoren sehr gut gefallen hat.

Mit einem Umsatzwachstum von 34 % auf 312 Mio. US-Dollar hat es deutlich zweistellige Zuwachsraten gegeben. Außerdem stieg das Nettoergebnis auf 12 Mio. US-Dollar auf GAAP-Basis und 44 Mio. US-Dollar auf Non-GAAP-Basis. Das sind solide Werte, die zeigen, profitables Wachstum ist möglich.

Es zeigte sich außerdem erneut, dass Axon Enterprise über eine interessante strategische Ausrichtung mit einem hohen Margenprofil verfügt. Die operative Marge lag bei 62 %, wobei der Cloud- und Sensor-Bereich über bedeutend höhere Margen verfügt. Zudem besitzt das US-Sicherheitsunternehmen immer mehr Services. My90, Respond, Records, Investigate und mehr bilden das Leistungsspektrum ab. Weitere, thematische Ergänzungen dürften folgen.

Die US-Bundesbehörden sind inzwischen ein großer Auftraggeber. Axon Enterprise hat in den ersten drei Quartalen rund 200 Mio. US-Dollar Umsatz mit ebendiesen Behörden erzielt. Das zeigt, dass es seine Wettbewerbsposition festigt. Eine solide Growth-Story, die weiter an Fahrt aufnimmt, auch gegen den Trend der allgemeinen Growth-Aktien.

Trotzdem noch viel Potenzial

Axon Enterprise besitzt trotzdem noch jede Menge Potenzial. Man könnte fast sagen, das US-Unternehmen kratzt erst an der Oberfläche der eigenen Möglichkeiten. Den Gesamtmarkt bezifferte das Management vor ca. einem Jahr auf 52 Mrd. US-Dollar, im Jahr 2022 dürften die Erlöse hochgerechnet bei ca. 1,2 Mrd. US-Dollar liegen. Vielleicht etwas darunter.

Das zeigt, dass das Unternehmen wirklich noch einen langfristigen Growth-Pfad einschlagen kann. Entscheidend ist aber, dass man jetzt an sehr wesentlichen Stellen seine Wettbewerbsposition festigt. Primär im US-Markt und bei den dortigen Sicherheitsbehörden.

Der Artikel Warum Axon Enterprise erneut 21,1 % an Wert in 1 Monat zulegen konnte ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Axon Enterprise. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Axon Enterprise.

Motley Fool Deutschland 2022