Deutsche Märkte schließen in 1 Stunde 57 Minute
  • DAX

    13.709,13
    +135,20 (+1,00%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.769,22
    +43,83 (+1,18%)
     
  • Dow Jones 30

    33.020,33
    +216,86 (+0,66%)
     
  • Gold

    1.798,30
    +7,10 (+0,40%)
     
  • EUR/USD

    1,0201
    +0,0014 (+0,13%)
     
  • BTC-EUR

    23.575,54
    +698,10 (+3,05%)
     
  • CMC Crypto 200

    561,82
    +18,94 (+3,49%)
     
  • Öl (Brent)

    88,18
    -0,83 (-0,93%)
     
  • MDAX

    27.995,11
    +222,53 (+0,80%)
     
  • TecDAX

    3.170,18
    +25,03 (+0,80%)
     
  • SDAX

    13.050,54
    +83,62 (+0,64%)
     
  • Nikkei 225

    28.249,24
    +73,37 (+0,26%)
     
  • FTSE 100

    7.500,25
    +60,51 (+0,81%)
     
  • CAC 40

    6.550,49
    +78,14 (+1,21%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.756,91
    +99,36 (+0,78%)
     

Axon Enterprise: Über 100 Euro!

Die Aktie von Axon Enterprise (WKN: A2DPZU) hat in den vergangenen fünf Tagen eine solide Performance gezeigt. Unterm Strich kletterten die Anteilsscheine um 5,8 % auf 101 Euro. Das ist schon bemerkenswert. Wobei die vergangene Woche bei Tech-Aktien insgesamt wieder zufriedenstellender gewesen ist.

Natürlich ist damit der Tiefpunkt etwas weiter entfernt. Axon Enterprise notierte am 52-Wochen-Hoch bei ca. 78,43 Euro. Aber trotzdem: Es ist noch nicht zu spät, um dieses wundervolle Unternehmen langfristig orientiert zu kaufen. Markt, Unternehmen und Wachstum können noch zu einer Top-Bewertung vorhanden sein.

Axon Enterprise: Das macht die Bewertung

Die Aktie von Axon Enterprise wird trotzdem lediglich zu einer Marktkapitalisierung in Höhe von 7,4 Mrd. US-Dollar gehandelt. Bei dem zuletzt ausgewiesenen Jahresumsatz dürfte sich das Kurs-Umsatz-Verhältnis im laufenden Jahr bei ca. 7 oder weniger einpendeln. Das mag kein Value-Schnäppchen sein. Aber auch nicht zwangsläufig zu teuer. Zumal es ein positives Kurs-Gewinn-Verhältnis aufgrund von Profitabilität geben dürfte.

Es existieren einige Vorteile, die wir dem US-Sicherheitsunternehmen jetzt ankreiden können. Nicht irrelevant dabei: Die schuldenfreie Bilanz. Das Management von Axon Enterprise betont bei jedem Quartalsupdate, dass das Unternehmen keinerlei Schulden habe. In Zeiten der Inflation und steigender Zinsen ist das natürlich positiv. Es gibt hier nichts, was sich negativ auswirken dürfte.

Aber auch operativ existiert eine Menge Möglichkeiten. In den USA operieren viele Sicherheitsbehörden bereits mit den Lösungen, im Rest der Welt gibt es hingegen positive Tendenzen. Aber bei einem Markt, der ein jährliches Umsatzvolumen von 52 Mrd. US-Dollar besitzen dürfte, existiert noch viel Raum für weiteres Wachstum. Zuletzt kletterten die Erlöse um 32 % auf 256 Mio. US-Dollar. Vielleicht das quantitative Merkmal, wie positiv sich diese Growth-Story noch entwickeln kann.

Zudem gibt es rund um die Marke von 100 Euro bei Axon Enterprise einen Tech-Mix bestehend aus Hardware und Cloud-Lösungen sowie anderer Software. Das Management denkt Sicherheit vollumfänglich. Beziehungsweise mit einem Fokus darauf, wie sich Sicherheitsbehörden digital vernetzen und weiterentwickeln können.

Tolles Unternehmen, tolle Aktie

Mir zeigt sich, dass das Management von Axon Enterprise ein tolles, schuldenfreies und weiterhin wachsendes Unternehmen geschaffen hat. Der öffentliche Sicherheitssektor dürfte bei notwendigen Anschaffungen auch nicht so sehr zyklisch sein. Vielleicht jetzt eine Chance für Investoren. Aber auch ausreichend Qualität ist aufgrund der schuldenfreien Bilanz vorhanden.

Das US-Unternehmen ist noch vergleichsweise klein, besitzt jedoch viel Raum, in den man noch hineinwachsen kann. Jetzt um die Marke von 100 Euro ist das zugegebenermaßen durchaus attraktiv bewertet. Zumal die Profitabilität weiterhin in nachhaltiger Reichweite erscheint.

Der Artikel Axon Enterprise: Über 100 Euro! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Axon Enterprise. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Axon Enterprise.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.