Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    17.737,36
    -100,04 (-0,56%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.918,09
    -18,48 (-0,37%)
     
  • Dow Jones 30

    37.986,40
    +211,02 (+0,56%)
     
  • Gold

    2.406,70
    +8,70 (+0,36%)
     
  • EUR/USD

    1,0661
    +0,0015 (+0,14%)
     
  • Bitcoin EUR

    61.540,31
    +1.560,85 (+2,60%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.399,40
    +86,78 (+6,61%)
     
  • Öl (Brent)

    83,24
    +0,51 (+0,62%)
     
  • MDAX

    25.989,86
    -199,58 (-0,76%)
     
  • TecDAX

    3.187,20
    -23,64 (-0,74%)
     
  • SDAX

    13.932,74
    -99,63 (-0,71%)
     
  • Nikkei 225

    37.068,35
    -1.011,35 (-2,66%)
     
  • FTSE 100

    7.895,85
    +18,80 (+0,24%)
     
  • CAC 40

    8.022,41
    -0,85 (-0,01%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.282,01
    -319,49 (-2,05%)
     

Axa erhöht Dividende stärker als erwartet - Aktie legt deutlich zu

PARIS (dpa-AFX) -Der Versicherer Axa FR0000120628 hat 2023 dank gut laufender Geschäfte im Schadensgeschäft mehr verdient. Der um Sondereffekte bereinigte Gewinn sei um fünf Prozent auf 7,6 Milliarden Euro gestiegen, teilte der französische Konzern am Donnerstag in Paris mit. Beim Umsatz verzeichnete der Allianz-Konkurrent DE0008404005 einen leichten Anstieg auf knapp 103 Milliarden Euro. Da der Versicherer sehr viel Kapital an Bord hat, soll die Dividende um 16 Prozent auf 1,98 Euro angehoben werden und damit mehr als erwartet. Für den Aktienkurs ging es am Vormittag deutlich nach oben.

Die Papiere gewannen gut 3 Prozent auf 32,17 Euro. Mehr hatten sie zuletzt im Jahr 2007 gekostet. Laut Analyst Farooq Hanif von der Bank JPMorgan übertraf der Konzern die Erwartungen in puncto Dividenden und Aktienrückkäufen.

Insgesamt schüttet die Axa rund 4,5 Milliarden Euro des Gewinns über Dividenden aus. Zudem kündigte der Vorstand den Rückkauf eigener Anteile über bis zu 1,6 Milliarden Euro an. Insgesamt sollen damit rund 75 Prozent des bereinigten Gewinns in Dividenden und den Rückkauf von eigenen Anteilen gesteckt werden. Das ist etwas mehr als zuletzt.

Der bereinigte Gewinn fiel wie von Experten erwartet aus. Axa wird an der Börse derzeit mit fast 74 Milliarden Euro bewertet und ist damit nach der Allianz (98 Mrd) der zweitwertvollste Versicherer Europas - knapp vor dem Schweizer Konzern Zurich, der zuletzt auf umgerechnet knapp 69 Milliarden Euro kam. Die Zurich hat am Donnerstag ebenfalls Zahlen vorgelegt; die Allianz folgt am Freitag.