Deutsche Märkte schließen in 2 Stunden 54 Minuten
  • DAX

    15.443,25
    -16,14 (-0,10%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.164,11
    -0,49 (-0,01%)
     
  • Dow Jones 30

    34.168,09
    -129,61 (-0,38%)
     
  • Gold

    1.805,20
    -24,50 (-1,34%)
     
  • EUR/USD

    1,1147
    -0,0098 (-0,87%)
     
  • BTC-EUR

    32.916,48
    -1.397,23 (-4,07%)
     
  • CMC Crypto 200

    838,71
    -17,10 (-2,00%)
     
  • Öl (Brent)

    87,79
    +0,44 (+0,50%)
     
  • MDAX

    33.115,86
    -18,18 (-0,05%)
     
  • TecDAX

    3.370,71
    -40,61 (-1,19%)
     
  • SDAX

    15.014,86
    +75,21 (+0,50%)
     
  • Nikkei 225

    26.170,30
    -841,03 (-3,11%)
     
  • FTSE 100

    7.527,35
    +57,57 (+0,77%)
     
  • CAC 40

    6.982,77
    +0,81 (+0,01%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.542,12
    +2,82 (+0,02%)
     

AWS unterstützt Roche bei der Nutzung von Gesundheitsdaten in großem Maßstab

·Lesedauer: 7 Min.

Eines der weltweit größten Gesundheitsunternehmen nutzt die Technologie von AWS zur Förderung von sicherer Zusammenarbeit in der Forschung, zur Bereitstellung neuer Technologien für Diagnosezwecke und zur Erschließung von Informationen aus Gesundheitsdaten zwecks Verbesserung von Patientenversorgung und Behandlungsergebnissen

SEATTLE, December 01, 2021--(BUSINESS WIRE)--Amazon Web Services (AWS), ein Unternehmen von Amazon.com, Inc. (Nasdaq: AMZN), hat heute bekannt gegeben, dass die Roche-Gruppe (SIX: RO, ROG; OTCQX: RHHBY) für die meisten Cloud-Workloads auf AWS zurückgreift, um einen größeren Nutzen aus ihren Gesundheitsdaten herauszuholen. Der Konzern nutzt die Einsatzmöglichkeiten von AWS in Bereichen wie Hochleistungsrechnen, Analytik, maschinelles Lernen, Datenbanken, Speicherung und Sicherheit, um die Erforschung und Entwicklung von Arzneimitteln voranzutreiben und Gesundheitsdaten im großen Maßstab zu verarbeiten, damit eine hochwertige, auf individuelle Patienten zugeschnittene Versorgung gewährleistet werden kann. Roche arbeitet zudem mit AWS Professional Services an der Integration seiner Informationstechnik- bzw. IT-Systeme, sodass Daten je nach Bedarf sowohl innerhalb des Unternehmens als auch mit wichtigen externen Interessenvertretern wie akademischen Institutionen, Aufsichtsbehörden und medizinischen Leistungserbringern auf sichere Art und Weise ausgetauscht werden können und Roche dabei alle Gesetze und Vorschriften zum Schutz der Privatsphäre der Patienten einhält.

Die sichere Infrastruktur und das Serviceportfolio von AWS bilden die Grundlage des Programms von Roche für eine personalisierte Gesundheitsversorgung. Während biopharmazeutische Unternehmen seit über zwei Jahrzehnten eine Personalisierung der Medizin verfolgen, haben Fortschritte bei Daten, Analytik und digitaler Technologie das Gesundheitswesen erst vor Kurzem in die Lage versetzt, einen grundlegenden Wandel herbeizuführen. Roche nutzt Analyse- und Datenbankdienste von AWS wie Amazon OpenSearch Service (den Service von AWS für die Suche, Darstellung und Analyse von Text- und unstrukturierten Daten von bis zu Petabyte-Größe) und Amazon Aurora (die mit MySQL und PostgreSQL kompatible relationale Datenbank von AWS für die Cloud), um aus seinen Geschäfts-, Forschungs-, Klinik-, digitalen Gesundheits- und Patientendaten aus der Praxis umsetzbare Erkenntnisse zu gewinnen. Mit AWS kann Roche Gesundheitsdaten im Zusammenhang mit Erbgut oder Gesundheitszustand von Patienten sowie Wirksamkeit und Wechselwirkung von Medikamenten in großem Maßstab prüfen und strukturierte Bestände von Patientendaten analysieren, die von Roche zum Schutz der Privatsphäre der Patienten anonymisiert und aggregiert wurden. Diese Möglichkeit verleiht den Forschern von Roche ein vertiefteres Verständnis der biologischen Merkmale größerer Patientenpopulationen und kann ihnen bei der Feststellung von Muster- und Sonderfällen helfen, die in die Entwicklung von Diagnostika und Behandlungen einfließen.

„Mit tiefgreifenden Fortschritten bei Daten, Analytik und digitalen Technologien verändern wird die Art und Weise, wie Medikamente erforscht, entwickelt und zur Behandlung von Patienten eingesetzt werden, grundlegend. AWS liefert uns hochleistungsfähige und sichere Cloud-Lösungen, die uns bei der Nutzung von Daten zur Verbesserung der Lebensqualität von Patienten behilflich sind", so Dr. Alan Hippe, CFO und CIO der Roche-Gruppe. „Mit AWS führen wir Gesundheitsdaten auf neue Weise zusammen, um Krankheiten besser entdecken, diagnostizieren, behandeln und überwachen zu können, sodass wir im Umgang mit diesen Krankheiten zugunsten der Patienten effektiver und effizienter werden können. Roche hält alle geltenden Datenschutzgesetze ein – so beispielsweise das schweizerische Bundesgesetz über den Datenschutz, die europäische Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), das US-amerikanische HIPAA-Gesetz (Health Insurance Portability and Accountability Act), das chinesische Cybersicherheitsgesetz und die damit zusammenhängende Datenschutznorm."

AWS steht hinter dem Einsatz von digitalen Technologien wie Smartphone-Apps bei Roche, die medizinische Fachkräfte dabei unterstützen, eine individuell zugeschnittene Versorgung bereitzustellen, und den Patienten die Gelegenheit bieten, eine Rolle in ihrer eigenen Gesundheitsversorgung zu übernehmen. Dienste von AWS wie etwa AWS Lambda (ein ereignisgesteuerter Serverless-Computing-Dienst), Amazon Elastic Kubernetes Service (Amazon EKS) und Amazon SageMaker (AWS-Dienst, der Entwicklern und Datenwissenschaftlern dabei hilft, Modelle mit maschinellem Lernen rasch zu erstellen, zu trainieren und einzusetzen) machen es möglich, dass Roche über Smart Devices erfasste Gesundheitsdaten aufnehmen, speichern, verarbeiten und rasch analysieren kann. So hat Roche beispielsweise die App mySugr auf AWS abgestellt, um Daten wie Blutzuckermessungen von Patienten mit Diabetes auf sichere Weise zu aggregieren und zu analysieren. Roche nutzt diese App, um Daten von intelligenten Messsystemen automatisch zu übernehmen und zu analysieren, sodass der Zeitplan und die Dosis bei der Medikamenteneinnahme von Patienten besser bestimmt werden kann. Bei sämtlichen digitalen Gesundheitsanwendungen erfasst und analysiert Roche kontinuierlich und auf sichere Weise die Gesundheitsdaten von Patienten in der Cloud und ermöglicht Patienten und ihren Gesundheitsdienstleistern dadurch ein zeitnäheres und präziseres Verständnis in Bezug auf den Verlauf von Krankheiten sowie ihr Ansprechen auf Behandlungen.

Roche nutzt überdies die skalierbaren Hochleistungsrechenkapazitäten von AWS zusammen mit Container- und Analysediensten wie Amazon Redshift (dem Data-Warehouse-Dienst von AWS in der Cloud), um Erkenntnisse aus den genomischen Daten von mehr als 300.000 Krebspatienten aus aller Welt zu gewinnen. Diese Daten in einer Größenordnung von Dutzenden von Petabytes werden mit der Einwilligung der Patienten und unter Einhaltung der Datenschutzbestimmungen auf sichere Weise verarbeitet. Roche verwendet Amazon FSx for Lustre (einen AWS-Dienst, der kostengünstigen, leistungsstarken und skalierbaren Speicher für Datenverarbeitungs-Workloads bietet), um diese genomischen Daten zu speichern und schnell für die Analyse verfügbar zu machen. Mit der Unterstützung von AWS erweitert Roche seine Wissensgrundlage in Bezug auf Krebserkrankungen laufend, sodass zukünftige Fälle immer schneller bestimmt werden können.

Roche steigert den Nutzen von Bemühungen im Bereich der Tumorprofilierung durch Erkenntnisse aus aggregierten elektronischen Krankenakten von Patienten, die mithilfe von AWS verarbeitet werden. Die Anwendungen für Analytik, maschinelles Lernen, Speicher und verwaltete Datenbanken von Roche laufen alle über AWS, wobei hochwertige Daten von mehr als drei Millionen elektronischen Krankenakten extrahiert und standardisiert werden, um anonymisierte Datensätze von realen Patienten zu erstellen. Dies umfasst onkologische Daten und andere geschützte Gesundheitsinformationen in einer Größenordnung von mehreren Petabytes, die von den Forschern bei Roche genutzt werden und in die Gestaltung von klinischen Studien einfließen.

„Indem AWS hinter den Bemühungen von Roche in Forschung, Entwicklung und Gesundheitsversorgung steht, kann der Konzern zeitnahe und maßgebliche Daten einsetzen, mit deren Hilfe die Wissenschaftler bei ihrer Zusammenarbeit besser geschützt sind und wirkungsvoller agieren, die Forscher effizientere klinische Studien konzipieren, die Gesundheitsdienstleister präzisere Entscheidungen treffen und die Patienten vermehrt die Kontrolle über ihre Gesundheit übernehmen können", so Kathrin Renz, Vorstand des Bereichs Business Development and Industries bei Amazon Web Services. „AWS hilft dem Gesundheitswesen und den Biowissenschaften dabei, die Schwelle zur personalisierten Medizin zu überschreiten, den Zeit- und Kostenaufwand für klinische Studien zu senken und die Behandlungsergebnisse der Patienten durch digitale Gesundheitslösungen zu verbessern. Mit AWS wandelt Roche komplexe Gesundheitsdaten von einem Hindernis in ein Hilfsmittel um und reduziert die Zeitdauer, bis den Patienten neue Medikamente ausgehändigt werden können."

Über Amazon Web Services

Seit über 15 Jahren bietet Amazon Web Services das umfassendste und am weitesten verbreitete Cloud-Angebot der Welt. AWS hat seine Services kontinuierlich erweitert, um nahezu jeden Cloud-Workload zu unterstützen, und verfügt heute über mehr als 200 voll funktionsfähige Services in den Bereichen Rechenleistung, Datenspeicher, Datenbanken, Netzwerke, Analytik, maschinelles Lernen und künstliche Intelligenz (KI), Internet der Dinge (IoT), Mobilität, Sicherheit, Hybrid, virtuelle und erweiterte Realität (VR und AR), Medien sowie Anwendungsentwicklung, -bereitstellung und -verwaltung aus 81 Verfügbarkeitszonen in 25 geografischen Regionen, mit angekündigten Plänen für 27 weitere Verfügbarkeitszonen und 9 weitere AWS-Regionen in Australien, Kanada, Indien, Indonesien, Israel, Neuseeland, Spanien, der Schweiz und den Vereinigten Arabischen Emiraten. Millionen von Kunden – darunter die wachstumsstärksten Start-ups, die größten Konzerne und führende Regierungsbehörden – verlassen sich auf AWS, um ihre Infrastruktur anzutreiben, agiler zu werden und Kosten zu senken. Weitere Informationen zu AWS erhalten Sie unter aws.amazon.com.

Über Amazon

Amazon orientiert sich an vier Grundsätzen: Orientierung am Kunden statt an der Konkurrenz, Leidenschaft für Neuerungen, Einsatz für betriebliche Optimierung sowie langfristiges Denken. Amazon strebt danach, das kundenorientierteste Unternehmen der Welt, der beste Arbeitgeber der Welt und der sicherste Arbeitsplatz der Welt zu sein. Kundenrezensionen, 1-Klick-Einkäufe, personalisierte Empfehlungen, Prime, Versand durch Amazon, AWS, Kindle Direct Publishing, Kindle, Career Choice, Fire-Tablets, Fire TV, Amazon Echo, Alexa, „Just Walk Out"-Technologie, Amazon Studios und The Climate Pledge sind einige der Pionierleistungen von Amazon. Für weitere Informationen besuchen Sie amazon.com/about und folgen Sie @AmazonNews.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20211130006208/de/

Contacts

Amazon.com, Inc.
Medien-Hotline
Amazon-pr@amazon.com
www.amazon.com/pr

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.