Deutsche Märkte schließen in 6 Stunden 2 Minuten

AWS und die Bundesliga verbessern mit neuen leistungsbezogenen Statistiken für die Saison 2021 die Echtzeit-Spielanalyse

·Lesedauer: 8 Min.

Die AWS-Services für maschinelles Lernen und Analytik bieten weiterhin tiefergehende Einblicke in den Fußball und verbessern das Fan-Erlebnis mit neuen erweiterten Statistiken wie „Most Pressed Player" (Meist bedrängter Spieler), „Attacking Zones" (Angriffszonen) und „Average Positions – Trends" (Mittlere Positionen – Trends)

Amazon Web Services (AWS), ein Amazon.com, Inc.-Unternehmen (NASDAQ: AMZN), und die Deutsche Bundesliga, Deutschlands führende nationale Fußballliga, haben heute drei neue Bundesliga Match Facts auf Basis von AWS angekündigt, um den Fans tiefere Einblicke in das Geschehen auf dem Spielfeld zu ermöglichen. Die neuen Match Facts werden am 21. Spieltag am 12. Februar 2021 mit dem Spiel RB Leipzig gegen FC Augsburg eingeführt. – Hierbei handelt es sich um folgende Analysen: „Most Pressed Player", zeigt auf, wie oft ein Spieler in Ballbesitz während eines Spiels in eine wesentliche Drucksituation gerät; „Attacking Zones", zeigt den Fans auf, wo ihr Lieblingsteam angreift und von welcher Seite des Spielfelds aus am wahrscheinlichsten ein Tor erzielt wird; und „Average Positions – Trends", zeigt auf, wie sich Änderungen in der taktischen Formation eines Teams auf den Ausgang eines Spiels auswirken können. Fans können hier Videos zu den einzelnen Statistiken sehen, Blogs lesen und mehr erfahren.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20210212005385/de/

The Most Pressed Player stat shows how often a player in possession of the ball experiences a significant pressure situation by measuring the number of opposing players involved, their distance to the player, as well as the direction of every players’ movement. (Graphic: Business Wire)

Die Bundesliga Match Facts werden durch das Erfassen und Analysieren von Daten aus Live-Videoübertragungen von Spielen generiert, die in AWS gestreamt werden. Die Fans werden diese Einblicke als Grafiken während der Übertragungen sowie in der offiziellen Bundesliga-App während der gesamten Saison 2020/2021 und auch danach sehen. Die Daten werden dann in Echtzeit als Statistiken an die Fernsehzuschauer in aller Welt zurückgespielt. Diese erweiterten Statistiken helfen den Zuschauern dabei, Dinge wie die Entscheidungsfindung auf dem Spielfeld und die Torwahrscheinlichkeit für jeden Schuss besser zu verstehen. Die drei neuen Match Facts werden das Geschehen auf dem Spielfeld noch besser in Szene setzen und den Fans, Trainern, Spielern und Kommentatoren visuelle Unterstützung bei der Analyse der Entscheidungsfindung einer Mannschaft bieten.

Erläuterungen zu den neuen Bundesliga Match Facts auf Basis von AWS

Most Pressed Player: Fußballmannschaften setzen Druck als Spieltechnik ein, sowohl offensiv als auch defensiv, um den Spielrhythmus eines Spielers zu stören. Bislang war es nicht möglich, den Druck, der auf einen einzelnen Spieler ausgeübt wurde, zu quantifizieren. „Most Pressed Player" zeigt an, wie oft ein Spieler in Ballbesitz in eine erhebliche Drucksituation gerät, indem die Anzahl der beteiligten gegnerischen Spieler, deren Abstand zum Spieler sowie die Bewegungsrichtung jedes Spielers gemessen wird. Diese fortschrittliche Statistik vergleicht außerdem die Anzahl der Drucksituationen, denen ein Spieler bei Ballbesitz ausgesetzt ist, mit der durchschnittlichen Anzahl der Drucksituationen, denen seine Mannschaftskameraden ausgesetzt sind. So lässt sich feststellen, welche Spieler am meisten unter Druck stehen.

Attacking Zones: Wenn Teams versuchen, Schwächen in der Defensive auszunutzen, sich dem gegnerischen Tor zu nähern und schließlich ein Tor zu erzielen, können die Fans anhand von „Attacking Zones" sehen, wo die Teams ihre Offensive konzentrieren, um diese Torchancen zu schaffen. Dieser neue Match Fact unterteilt das letzte Drittel des Spielfelds in vier gleich große Angriffszonen. Jedes Mal, wenn das angreifende Team eine dieser Zonen erreicht, entweder per Dribbling oder mit einem Pass, zählt der Ballbesitz-Algorithmus einen Angriff und zeigt ihn in der Grafik an. Das Ziel dieser erweiterten Statistik ist es, den Fans zu zeigen, wo ihr Lieblingsteam angreift und welche Seite des Spielfelds am wahrscheinlichsten zu einem Tor führt.

Average Positions – Trends: Diese neue Statistik hilft Fans, Trainern und Kommentatoren beim Erkennen von Teamstrategien. Sie zeigt, wie sich die durchschnittlichen Positionen der Spieler auf dem Spielfeld während eines beliebigen Zeitraums im Spiel verändern. Sie baut auf einem bestehenden Match Fact, Average Positions (Mittlere Positionen) (der seit der Saison 2019–2020 verfügbar ist), auf und bietet die Flexibilität, jeden Abschnitt des Spiels zu analysieren, anstatt nur die Halbzeit oder das Ende des Spiels. Medienpartner und Kommentatoren können nun wählen, welche Zeitspannen analysiert werden sollen, und dann diese Abschnitte des Spiels vergleichen. Dies macht es einfacher, taktische Trends zu erkennen, z. B. ob eine Mannschaft nach einem bedeutenden Ereignis wie einem Tor, einer roten Karte oder einer Auswechslung erkennbar reagiert oder eine Phase mit erhöhtem Druck beginnt.

„Jedes Bundesligaspiel generiert Daten, die zur Verbesserung des Spiels beitragen können und den Fans helfen, die Strategien der Teams besser zu verstehen. Wir machen enorme Fortschritte bei der Nutzung der riesigen Datenmengen in unseren Archiven und von den aktuellen Spielen unserer Liga, um neue Match Facts zu entwickeln und einzuführen. Die erweiterten Statistiken, die wir mit AWS erstellen, geben den Fans ein noch umfassenderes Verständnis dafür, wie das Spiel gespielt wird", sagte Andreas Heyden, Executive Vice President für digitale Innovationen der DFL Deutsche Fußball Liga GmbH. „Gemeinsam mit AWS bieten wir eine neue Perspektive auf die Geschehnisse auf dem Spielfeld und bieten den Fans eine neue und faszinierende Möglichkeit, ihre Lieblingsteams zu begleiten."

„Die Ausweitung unserer Zusammenarbeit mit der Bundesliga bedeutet, dass mehr Fans ein Verständnis für die unglaublichen Talente auf dem Feld und die Entscheidungen der Teams bekommen. Gleichzeitig differenziert sich die Liga durch den Einsatz von fortschrittlichen Analysen, um die Qualität des Spiels zu verbessern", sagte Klaus Buerg, General Manager für AWS Deutschland, Österreich und die Schweiz bei Amazon Web Services EMEA SARL. „In nur einem Jahr seit der Einführung von Match Facts haben AWS und die Bundesliga Statistiken erstellt, die den Fans auf der ganzen Welt eine völlig neue Art und Weise des Spielerlebnisses bieten. Das Innovationstempo, das wir bei der Einführung dieser fortschrittlichen Statistiken erreicht haben, wird selbst die leidenschaftlichsten Fans begeistern und den Teams helfen, ihre Strategien weiterzuentwickeln sowie einer ganz neuen Generation die Feinheiten des Fußballs näher zu bringen."

Das Wachstum der erweiterten Statistiken im Sport hat zu einem besseren Verständnis der Spielstrategien und der Leistung der Athleten geführt. Um den Fans noch mehr Einblicke in diese erweiterten Statistiken und den damit verbundenen Spielverlauf zu geben, wird der ehemalige Bundesligaspieler Simon Rolfes sein Fachwissen über die neuen Match Facts in einer Reihe von Blogbeiträgen veröffentlichen, von denen der erste jetzt verfügbar ist.

Diese drei neuen Match Facts gesellen sich zu Speed Alert (Schnelligkeits-Alarm), Average Positions (Mittlere Positionen) und xGoals und erhöhen die Gesamtzahl der für Bundesliga-Fans verfügbaren Einblicke auf sechs. Informationen zu all diesen Statistiken finden Sie auf aws.amazon.com/sports/bundesliga. Fußballfans können das aktuelle Bundesliga-Geschehen auch auf Bundesliga.com und über die offiziellen Facebook-, Twitter- und Instagram-Kanäle verfolgen.

Über Amazon Web Services

Seit fast 15 Jahren ist Amazon Web Services die umfassendste und am weitesten verbreitete Cloud-Plattform der Welt. AWS hat seine Services kontinuierlich erweitert, um nahezu jeden Cloud-Workload zu unterstützen, und verfügt jetzt über mehr als 200 voll ausgestattete Services für Computing, Speicher, Datenbanken, Networking, Analytik, maschinelles Lernen und künstliche Intelligenz (artificial intelligence, AI), Internet der Dinge (Internet of Things, IoT), mobile Technologien, Sicherheit, Hybrid, Virtual und Augmented Reality (VR und AR), Medien sowie Anwendungsentwicklung, Bereitstellung und Management in 77 Verfügbarkeitszonen (Availability Zones, AZs) innerhalb von 24 geografischen Regionen, mit angekündigten Plänen für 18 weitere Verfügbarkeitszonen und sechs weitere AWS-Regionen in Australien, Indien, Indonesien, Japan, Spanien und der Schweiz. Millionen von Kunden – darunter die am schnellsten wachsenden Start-ups, größten Unternehmen und führenden Regierungsbehörden – vertrauen AWS, um ihre Infrastruktur mit Strom zu versorgen, agiler zu werden und Kosten zu senken. Mehr Informationen zu AWS erhalten Sie unter aws.amazon.com.

Über Amazon

Amazon orientiert sich an vier Grundsätzen: Orientierung am Kunden statt an der Konkurrenz, Leidenschaft für Neuerungen, Einsatz für betriebliche Optimierung sowie langfristiges Denken. Kundenrezensionen, 1-Klick-Einkäufe, persönliche Empfehlungen, Prime, Versand durch Amazon, AWS, Kindle Direct Publishing, Kindle, Fire-Tablets, Fire TV, Amazon Echo und Alexa sind nur einige der von Amazon angebotenen Produkte und Dienstleistungen. Für weitere Informationen besuchen Sie amazon.com/about und folgen Sie @AmazonNews.

Über die Bundesliga

Die Bundesliga ist die höchste professionelle Verbandsfußballliga in Deutschland. Die Liga wurde 1963 gegründet und besteht aus 18 Mannschaften, die zusammen mit der 2. Bundesliga nach einem Abstiegs- bzw. Aufstiegssystem organisiert sind. Die Spiele der Bundesliga, die der DFL (Deutsche Fußball Liga) angehört, werden in über 200 Ländern im Fernsehen übertragen.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20210212005385/de/

Contacts

Amazon.com, Inc.
Medien-Hotline
Amazon-pr@amazon.com
www.amazon.com/pr