Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.700,93
    +165,96 (+1,23%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.749,35
    +33,98 (+0,91%)
     
  • Dow Jones 30

    33.268,29
    +493,88 (+1,51%)
     
  • Gold

    1.813,90
    +1,60 (+0,09%)
     
  • EUR/USD

    1,0327
    +0,0110 (+1,07%)
     
  • BTC-EUR

    23.185,12
    +637,87 (+2,83%)
     
  • CMC Crypto 200

    563,23
    +32,01 (+6,03%)
     
  • Öl (Brent)

    91,92
    +1,42 (+1,57%)
     
  • MDAX

    27.818,28
    +547,46 (+2,01%)
     
  • TecDAX

    3.156,78
    +50,60 (+1,63%)
     
  • SDAX

    13.114,34
    +305,34 (+2,38%)
     
  • Nikkei 225

    27.819,33
    -180,63 (-0,65%)
     
  • FTSE 100

    7.507,11
    +18,96 (+0,25%)
     
  • CAC 40

    6.523,44
    +33,44 (+0,52%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.811,63
    +317,70 (+2,54%)
     

Automobilverband dringt auf Ausbau des E-Ladenetzes

BERLIN (dpa-AFX) - Die Autoindustrie fordert von Kommunen und Energieunternehmen mehr Anstrengungen beim Ausbau des Ladenetzes für Elektroautos. "Wir brauchen endlich eine konzertierte Aktion mit allen Beteiligten", sagte die Präsidentin des Verbands der Automobilindustrie (VDA), Hildegard Müller, dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (Donnerstag). "Bund, Länder und Kommunen müssen Flächen für Ladestationen bereitstellen. Die Kommunen haben da eine Schlüsselrolle. Leider haben die Hälfte der Kommunen bis heute noch keinen öffentlichen Ladepunkt."

Müller will die Energieversorger zum schnellen Anschluss neuer Ladesäulen verpflichten lassen. "Mir berichten Wohnungsgesellschaften, dass sie von 20 beantragten Anschlüssen von ihrem Versorger nur fünf bekommen. Das ist ein inakzeptabler Zustand", sagte sie. "Die Bundesnetzagentur als Aufsichtsbehörde muss deshalb den politischen Auftrag bekommen, den Netzanschluss sicherzustellen. So schnell wie möglich."

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.