Suchen Sie eine neue Position?

Autohändler Weilbacher verklagt Mitarbeiter des Finanzamts

AKTUELLER KURS

SymbolKursVeränderung
DAI.DE71,61-0,84

Stuttgart/Eberswalde (dapd). Der Streit zwischen der Daimler AG (Xetra: 710000 - Nachrichten) und der Automobilgesellschaft Weilbacher weitet sich aus. Die Automobilgesellschaft stellt wegen Bruchs des Steuergeheimnisses Strafanzeige gegen einen Mitarbeiter des Finanzamts Stuttgart II, wie sie am Donnerstag in Eberswalde mitteilte. Er habe geheime Kundendaten an Daimler weitergegeben, lautet der Vorwurf.

Der Autokonzern habe sich bereits 2011 bemüht, die Kundendaten von Weilbacher zu erhalten, um angeblich vertragswidrige Exportgeschäfte mit Ersatzteilen nachzuweisen. Weilbacher hatte die Herausgabe mit Hinweis auf Datenschutz und Wettbewerb verweigert. Nun bestehe der Verdacht, dass die Daten ohne rechtfertigenden Grund von der Finanzbehörde an Daimler weitergegeben wurden, heißt es von Weilbacher.

Der Autohändler und Daimler streiten sich schon seit Jahren. Entzündet hatte sich der Kampf der ungleichen Kontrahenten an Zinsforderungen der Mercedes-Benz-Bank, die Weilbacher für ungerechtfertigt hielt.

dapd