Deutsche Märkte schließen in 6 Stunden 20 Minuten
  • DAX

    15.281,42
    +18,31 (+0,12%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.111,65
    +3,63 (+0,09%)
     
  • Dow Jones 30

    34.639,79
    +617,75 (+1,82%)
     
  • Gold

    1.769,00
    +6,30 (+0,36%)
     
  • EUR/USD

    1,1301
    -0,0005 (-0,05%)
     
  • BTC-EUR

    50.596,16
    +36,71 (+0,07%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.459,34
    +20,46 (+1,42%)
     
  • Öl (Brent)

    68,28
    +1,78 (+2,68%)
     
  • MDAX

    33.904,03
    +129,60 (+0,38%)
     
  • TecDAX

    3.787,30
    +14,08 (+0,37%)
     
  • SDAX

    16.314,24
    +83,61 (+0,52%)
     
  • Nikkei 225

    28.029,57
    +276,20 (+1,00%)
     
  • FTSE 100

    7.135,42
    +6,21 (+0,09%)
     
  • CAC 40

    6.802,77
    +7,02 (+0,10%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.381,32
    +127,27 (+0,83%)
     

Ausverkauf am Markt: 2 Monster-Wachstumsaktien mit Rabatt

·Lesedauer: 4 Min.
Nvidia
Nvidia

Wichtige Punkte

  • Kurzfristige Schmerzen könnten langfristige Gewinne bringen, da Facebook die Zukunft der sozialen Technologie aufbaut.

  • Mit der Aktie von Nvidia hast du Zugang zu Trends wie künstlicher Intelligenz, selbstfahrenden Autos und dem Metaverse.

In den letzten Wochen gab es immer wieder negative Nachrichten, die den jüngsten Aufwärtstrend der Börse unterbrochen haben. Die Debatte um die US-Schuldenobergrenze und die Sorgen um China haben zu einer Volatilität geführt, die den S&P-500-Index um bis zu 5 % von seinen vor gut einem Monat erreichten Rekordhöhen fallen ließ.

Aber Volatilität und gesunde Korrekturen sind für die Börse nichts Neues. In diesem Zusammenhang erleben wir in den meisten Jahren mindestens eine 5%ige Abwärtsbewegung. Wichtig ist, nicht in Panik zu geraten und sich daran zu erinnern, dass noch nie ein negatives Ereignis die US-Märkte dauerhaft entgleisen ließ.

Die Geschichte zeigt sogar, dass Ausverkäufe am Markt ein idealer Zeitpunkt sind, um nach Gelegenheiten zu suchen, deine Lieblingsaktien zu kaufen. Hier sind zwei wachstumsstarke Beispiele, die du auf deine Einkaufsliste setzen solltest.

1. Facebook

Während sich ein fallender Markt auf viele einzelne Unternehmen negativ auswirkt, hat Facebook (WKN:A1JWVX) mit größeren Problemen zu kämpfen als einem Marktrückgang. Ein Whistleblower hat einige beunruhigende interne Praktiken aufgedeckt, die den Umgang mit schädlichen Inhalten betreffen, und damit den Druck auf Facebook erhöht, einen Teil seines Gewinns zu opfern, um seine verschiedenen Plattformen für die Nutzer, insbesondere für Kinder, sicherer zu machen.

Erschwerend kommt hinzu, dass es Anfang letzter Woche zu einem sechsstündigen weltweiten Ausfall aller Facebook-Plattformen kam. Der Ausfall hat Facebook wahrscheinlich einen beträchtlichen Teil seiner Einnahmen gekostet, ganz abgesehen davon, dass das Vertrauen in den Ruf von Facebook, immer erreichbar zu sein, geschwunden ist.

Die Kombination aus Problemen hat den Kurs der Aktie im letzten Monat um 14 % fallen lassen, aber für geduldige Anleger könnte dies eine Gelegenheit sein, die Aktie langfristig mit einem Abschlag zu erwerben.

Kennzahl

2016

2021 (Schätzung)

CAGR

Umsatz

27,6 Mrd. USD

119,4 Mrd. USD

34 %

Gewinn pro Aktie

3,49

14,14

32 %

DATENQUELLEN: FACEBOOK, YAHOO! FINANCE, CAGR = durchschnittliche jährliche Wachstumsrate

Während die Umsatz- und Gewinnspannen von Facebook in den letzten fünf Jahren beeindruckend waren, könnte das Beste noch bevorstehen. Das Unternehmen ist im Begriff, eine Führungsposition in der nächsten Generation sozialer Technologien einzunehmen, die als Metaverse bekannt sind und bei denen die Nutzer in virtuelle Erlebnisse eingebunden sind, anstatt sie von außen zu beobachten. Es könnte sogar eine eigene digitale Wirtschaft entstehen und die Förderung dieses Ökosystems ist eine enorme finanzielle Chance für Facebook.

Doch die aktuellen Herausforderungen sind nicht zu übersehen. Es hat sich schon früher mit Fragen zur Sicherheit der Plattform und zum Gemeinwohl auseinandergesetzt – ein wichtiges Thema für ein soziales Netzwerk mit 2,9 Milliarden monatlichen Nutzern – aber die Anleger sollten darauf achten, wie es diese Fragen diesmal löst, denn der Druck war wohl noch nie so groß.

Das Kurs-Gewinn-Verhältnis der Aktie liegt mit dem 23-Fachen um 32 % unter dem des Nasdaq 100 Index, in dem Facebook vertreten ist. Das ist ein attraktives Angebot für langfristig orientierte Investoren, vor allem, wenn es um aufregende neue Bereiche wie Metaverse geht. Wer den kurzfristigen Lärm erträgt, kann in Zukunft große Gewinne erzielen.

2. Das Argument für Nvidia

Hochentwickelte Computerchips, oder Halbleiter, wie sie in der Branche genannt werden, sind zum wichtigsten Bestandteil der modernen Unterhaltungselektronik geworden. Nvidia (WKN: 918422) ist ein Hersteller von Weltrang, der vor allem für seine beliebten Grafikkarten bekannt ist und eine zentrale Rolle in der Zukunft von Technologien wie künstlicher Intelligenz spielt.

Der Kurs von Nvidia ist in den letzten fünf Jahren um mehr als 1.080 % gestiegen, und die operative Leistung lässt darauf schließen, dass dies absolut gerechtfertigt ist.

Kennzahl

Steuerjahr 2020

Steuerjahr 2021

Steuerjahr 2022 (Schätzung)

CAGR

Umsatz

10,9 Mrd. USD

16,6 Mrd. USD

25,7 Mrd. USD

53 %

DATENQUELLE: NVIDIA, Y YAHOO! FINANCE, CAGR = durchschnittliche jährliche Wachstumsrate

Das Umsatzwachstum ist rasant und wird von einer diversifizierten Gruppe von Segmenten bedingt, allen voran der Spieleindustrie. Nvidia hat allein im zweiten Quartal des letzten Geschäftsjahres Grafikprodukte im Wert von 3,06 Mrd. US-Dollar verkauft, eine Erhöhung von 85 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Aber die spannendsten Segmente sind die kleineren, die sich auf experimentelle Technologien wie Virtual Reality und selbstfahrende Autos konzentrieren.

Wie Facebook hat auch Nvidia ein starkes Interesse am Metaverse. Mit seiner Omniverse-Plattform liefert das Unternehmen die Grundlagen für diese neue soziale Technologie und arbeitet mit einer Vielzahl anderer Technologieunternehmen zusammen, um das Konzept zum Leben zu erwecken.

Doch trotz all dieser spannenden Projekte ist Nvidia nicht immun gegen den jüngsten Marktabschwung. Der Kurs ist im letzten Monat um 13 % gefallen, was den Anlegern die Möglichkeit bietet, sich ein Stück Zukunft mit einem Abschlag zu sichern.

Es wird erwartet, dass das Unternehmen bis zum Ende des Geschäftsjahres 2022 einen Gewinn von 4,14 US-Dollar pro Aktie erwirtschaftet, was einem KGV von 47 entspricht. Das ist zwar nicht so billig wie Facebook, könnte sich aber in fünf Jahren als günstig erweisen.

Der Artikel Ausverkauf am Markt: 2 Monster-Wachstumsaktien mit Rabatt ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dieser Artikel gibt die Meinung des Verfassers wieder, die von der "offiziellen" Empfehlungsposition eines Premium-Beratungsdienstes von The Motley Fool abweichen kann. Eine Investitionsthese zu hinterfragen - sogar unsere eigene - hilft uns allen, kritisch über Investitionen nachzudenken und Entscheidungen zu treffen, die uns helfen, klüger, glücklicher und reicher zu werden.

Dieser Artikel wurde von Anthony Di Pizio auf Englisch verfasst und am 08.10.2021 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können. Anthony di Pizio hat keine der erwähnten Aktien gekauft. Randi Zuckerberg, eine ehemalige Direktorin für Marktentwicklung und Sprecherin von Facebook und Schwester des CEO Mark Zuckerberg, ist Mitglied des Vorstands von The Motley Fool. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Facebook und Nvidia.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.