Deutsche Märkte schließen in 9 Minuten
  • DAX

    13.950,35
    -225,05 (-1,59%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.656,26
    -52,13 (-1,41%)
     
  • Dow Jones 30

    31.391,82
    -488,42 (-1,53%)
     
  • Gold

    1.864,80
    +17,00 (+0,92%)
     
  • EUR/USD

    1,0730
    +0,0033 (+0,31%)
     
  • BTC-EUR

    27.074,18
    -1.466,87 (-5,14%)
     
  • CMC Crypto 200

    646,86
    -8,97 (-1,37%)
     
  • Öl (Brent)

    110,54
    +0,25 (+0,23%)
     
  • MDAX

    28.942,25
    -510,27 (-1,73%)
     
  • TecDAX

    3.064,60
    -28,10 (-0,91%)
     
  • SDAX

    13.250,54
    -179,53 (-1,34%)
     
  • Nikkei 225

    26.748,14
    -253,38 (-0,94%)
     
  • FTSE 100

    7.492,55
    -20,89 (-0,28%)
     
  • CAC 40

    6.268,93
    -89,81 (-1,41%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.124,76
    -410,52 (-3,56%)
     

Australien schickt sechs M777-Haubitzen in die Ukraine

CANBERRA (dpa-AFX) - Australien unterstützt die Ukraine im Krieg gegen Russland mit sechs Haubitzen des britischen Typs M777. Zusätzlich habe das Land der Ukraine Munition für die Artilleriewaffen zugesagt, teilte die Regierung in Canberra am Mittwoch mit. Zuvor hätten die USA und der ukrainische Botschafter in Australien die Regierung um weitere schwere Waffen für die Kämpfer gebeten, berichtete der australische Sender ABC. Damit belaufe sich der Gesamtbetrag der Militärhilfe aus Canberra nun auf 225 Millionen australische Dollar (151 Millionen Euro). Die Regierung unter Scott Morrison hat bereits große Mengen an militärischer Ausrüstung in die Ukraine geschickt und viele Sanktionen verhängt. Zuletzt wurden 20 von der Ukraine angeforderte Bushmaster-Panzerfahrzeuge in das Krisenland geflogen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.