Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    27.402,05
    +55,17 (+0,20%)
     
  • Dow Jones 30

    34.053,94
    -39,02 (-0,11%)
     
  • BTC-EUR

    21.784,74
    -121,17 (-0,55%)
     
  • CMC Crypto 200

    542,89
    -2,43 (-0,45%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.200,82
    +384,50 (+3,25%)
     
  • S&P 500

    4.179,76
    +60,55 (+1,47%)
     

Australien: Notenbank hebt Leitzins erneut an

SYDNEY (dpa-AFX) -Die australische Notenbank setzt ihren Kampf gegen die hohe Inflation fort. Am Dienstag hob sie ihren Leitzins weiter an. Er steigt um 0,25 Prozentpunkte auf 3,1 Prozent, wie die Währungshüter nach ihrer Sitzung in Sydney mitteilten. Damit liegt der Leitzins so hoch wie seit zehn Jahren nicht mehr. Insgesamt hat die Notenbank ihren Zins in diesem Jahr kräftig um drei Prozentpunkte angehoben. Bankvolkswirte hatten mit der jüngsten Entscheidung gerechnet.

Etwas überraschend stellte die Zentralbank weitere Zinsanhebungen in Aussicht, wenn auch abhängig von der Datenlage. Fachleute hatten eher damit gerechnet, dass die Finanzmärkte auf tendenziell stabile Zinsen vorbereitet werden sollen. Da die nächste reguläre Zinssitzung erst wieder im Februar ansteht, haben die Währungshüter etwas Zeit, um die konjunkturelle Entwicklung zu prüfen.

Die australische Notenbank zählt traditionell zu den vorsichtigeren Notenbanken. In der aktuellen Straffungsphase war sie eine der ersten größeren Zentralbanken, die ihr Zinsanhebungstempo verlangsamt haben, um die Konjunktur nicht zu stark mit höheren Kreditzinsen zu belasten. Als anfällig gilt insbesondere der heimische Immobilienmarkt, der ein jahrelanges starkes Wachstum erlebt hat.