Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.693,27
    +122,05 (+0,78%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.126,70
    +30,63 (+0,75%)
     
  • Dow Jones 30

    34.479,60
    +13,36 (+0,04%)
     
  • Gold

    1.879,50
    -16,90 (-0,89%)
     
  • EUR/USD

    1,2107
    -0,0071 (-0,58%)
     
  • BTC-EUR

    29.467,23
    -1.636,12 (-5,26%)
     
  • CMC Crypto 200

    924,19
    -17,62 (-1,87%)
     
  • Öl (Brent)

    70,78
    +0,49 (+0,70%)
     
  • MDAX

    34.017,59
    +246,32 (+0,73%)
     
  • TecDAX

    3.475,38
    +31,96 (+0,93%)
     
  • SDAX

    16.401,63
    +145,48 (+0,89%)
     
  • Nikkei 225

    28.948,73
    -9,83 (-0,03%)
     
  • FTSE 100

    7.134,06
    +45,88 (+0,65%)
     
  • CAC 40

    6.600,66
    +54,17 (+0,83%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.069,42
    +49,09 (+0,35%)
     

Ausstiegsklausel? Gulácsis Zukunft wohl geklärt

·Lesedauer: 1 Min.
Ausstiegsklausel? Gulácsis Zukunft wohl geklärt
Ausstiegsklausel? Gulácsis Zukunft wohl geklärt

Péter Gulácsi ist einer der besten Torhüter in Deutschland - und im Sommer dank einer Ausstiegsklause vergleichsweise günstig zu haben.

Für 13 Millionen Euro soll der Schlussmann von RB Leipzig zu haben sein. Als Interessenten gelten unter anderem Borussia Dortmund und internationale Topklubs wie Tottenham Hotspur. Leipzig setzt möglichen Abwerbungsversuchen aber nun offenbar einen Strich durch die Rechnung und verlängert den Vertrag langfristig.

DAZN gratis testen und die Champions League live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Wie die Bild-Berichtet, sind sich Spieler und Verein einig, bis mindestens 2025 soll das neue Arbeitspapier Gültigkeit haben - diesmal ohne Ausstiegsklausel.

Leipzigs neuer Trainer Jesse Marsch, der Julian Nagelsmann im Sommer beerben wird, soll dem Erfolgsgaranten in mehreren Telefonaten ebenfalls schon seine Wertschätzung klar gemacht haben - offenbar mit Erfolg.

In der laufenden Saison blieb Gulácsi in 20 von 44 Pflichtspieleinsätzen ohne Gegentor. Mit RB steht er am 13. Mai gegen Borussia Dortmund im Finale des DFP-Pokals. Dort steht derzeit Marwin Hitz zwischen den Pfosten - wie Backup Roman Bürki ist er aber nicht unumstritten.