Deutsche Märkte öffnen in 8 Stunden 20 Minuten
  • Nikkei 225

    27.548,00
    +159,80 (+0,58%)
     
  • Dow Jones 30

    35.061,55
    +238,15 (+0,68%)
     
  • BTC-EUR

    29.334,29
    +264,09 (+0,91%)
     
  • CMC Crypto 200

    786,33
    -7,40 (-0,93%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.836,99
    +152,39 (+1,04%)
     
  • S&P 500

    4.411,79
    +44,31 (+1,01%)
     

Ausschuss zur 'Cum-Ex'-Affäre will Finanzbeamte befragen

·Lesedauer: 1 Min.

HAMBURG (dpa-AFX) - Der Parlamentarische Untersuchungsausschuss (PUA) der Hamburgischen Bürgerschaft zum "Cum-Ex"-Skandal setzt seine Zeugenvernehmung am Freitag (14.00 Uhr) mit der Befragung von Finanzbeamten fort. Geladen sind erneut die frühere Leiterin des Finanzamts für Großunternehmen sowie eine weitere Beamtin aus dieser Behörde. Außerdem soll in der zwölften Sitzung des Gremiums ein Vertreter der Wirtschaftsbehörde angehört werden. Der Ausschuss will den Vorwurf einer Einflussnahme führender SPD-Politiker auf die steuerliche Behandlung der in den "Cum-Ex"-Skandal verwickelten Warburg Bank klären. Hintergrund sind Treffen des damaligen Hamburger Bürgermeisters Olaf Scholz mit dem Mitinhaber der Bank, Christian Olearius, in den Jahren 2016 und 2017.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.