Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.587,36
    +124,64 (+0,81%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.182,91
    +33,85 (+0,82%)
     
  • Dow Jones 30

    35.294,76
    +382,20 (+1,09%)
     
  • Gold

    1.768,10
    -29,80 (-1,66%)
     
  • EUR/USD

    1,1606
    +0,0005 (+0,05%)
     
  • BTC-EUR

    52.671,40
    +444,83 (+0,85%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.464,06
    +57,32 (+4,07%)
     
  • Öl (Brent)

    82,66
    +1,35 (+1,66%)
     
  • MDAX

    34.358,41
    +188,95 (+0,55%)
     
  • TecDAX

    3.726,24
    +14,82 (+0,40%)
     
  • SDAX

    16.622,93
    +160,30 (+0,97%)
     
  • Nikkei 225

    29.068,63
    +517,70 (+1,81%)
     
  • FTSE 100

    7.234,03
    +26,32 (+0,37%)
     
  • CAC 40

    6.727,52
    +42,31 (+0,63%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.897,34
    +73,91 (+0,50%)
     

Aurubis nimmt nach Hochwasser Produktion in Stolberg wieder auf

·Lesedauer: 1 Min.

STOLBERG (dpa-AFX) - Das von der Hochwasserkatastrophe schwer beschädigte Werk des Kupferrecyclers Aurubis <DE0006766504> in Stolberg bei Aachen soll ab November wieder schrittweise die Produktion aufnehmen. Nach umfangreichen Aufräum- und Reparaturarbeiten könne die Fertigung bestimmter Kupferbänder wieder anlaufen, teilte Aurubis am Montag mit. Der Produktionsstart für weitere Produktgruppen sei im Moment noch nicht abzusehen, da die Reparaturen erst später abgeschlossen würden.

In Stolberg fertigen normalerweise rund 400 Mitarbeiter Produkte aus Kupfer und Kupferlegierungen für den Elektro- und Maschinenbau sowie die Autoindustrie. Die Schäden durch das Hochwasser im Juli waren so groß, dass Aurubis die Produktion einstellen musste. Menschen kamen nicht zu Schaden. Sämtliche Sach- und Betriebsausfallschäden infolge des Unwetters seien vollständig durch den Versicherungsschutz gedeckt, hieß es in der Mitteilung.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.