Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    11.556,48
    -41,59 (-0,36%)
     
  • Euro Stoxx 50

    2.958,21
    -1,82 (-0,06%)
     
  • Dow Jones 30

    26.501,60
    -157,51 (-0,59%)
     
  • Gold

    1.878,80
    +10,80 (+0,58%)
     
  • EUR/USD

    1,1650
    -0,0029 (-0,24%)
     
  • BTC-EUR

    11.872,82
    +211,91 (+1,82%)
     
  • CMC Crypto 200

    265,42
    +1,78 (+0,68%)
     
  • Öl (Brent)

    35,72
    -0,45 (-1,24%)
     
  • MDAX

    25.721,00
    -80,82 (-0,31%)
     
  • TecDAX

    2.813,38
    -21,72 (-0,77%)
     
  • SDAX

    11.620,75
    +81,13 (+0,70%)
     
  • Nikkei 225

    22.977,13
    -354,81 (-1,52%)
     
  • FTSE 100

    5.577,27
    -4,48 (-0,08%)
     
  • CAC 40

    4.594,24
    +24,57 (+0,54%)
     
  • Nasdaq Compositive

    10.911,59
    -274,00 (-2,45%)
     

AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA: Corporate Governance- und Transparenzinitiative, u. a. durch Wechsel der AURELIUS Management SE vom dualistischen in das monistische Leitungssystem mit einem Verwaltungsrat

·Lesedauer: 3 Min.

AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA / Schlagwort(e): Sonstiges
AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA: Corporate Governance- und Transparenzinitiative, u. a. durch Wechsel der AURELIUS Management SE vom dualistischen in das monistische Leitungssystem mit einem Verwaltungsrat

09.10.2020 / 07:51 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

AURELIUS Equity Opportunities: Corporate Governance- und Transparenzinitiative, u. a. durch Wechsel der AURELIUS Management SE vom dualistischen in das monistische Leitungssystem mit einem Verwaltungsrat

München/Grünwald, 9. Oktober 2020 - Vorstand und Aufsichtsrat der AURELIUS Management SE, der Komplementärin der AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA (ISIN: DE000A0JK2A8), haben heute eine Corporate Governance- und Transparenzinitiative beschlossen. Unter anderem sieht diese den Wechsel der AURELIUS Management SE vom dualistischen in das monistische Leitungssystem vor.

Wechsel der AURELIUS Management SE vom dualistischen in das monistische Leitungssystem mit einem Verwaltungsrat unter dem Vorsitz von Dr. Dirk Markus

Die bisher mit den Organen Vorstand und Aufsichtsrat dualistisch strukturierte AURELIUS Management SE soll zukünftig nach angelsächsischem Vorbild monistisch, das heißt mit einem einheitlichen Verwaltungsrat (Board of Directors), aufgestellt werden. In diesem neuen Board of Directors der AURELIUS Management SE werden unter dem Vorsitz von Dr. Dirk Markus alle derzeitigen Mitglieder von Vorstand und Aufsichtsrat in einem Gremium vereint. Dadurch wird die Effizienz der Corporate Governance nachhaltig gestärkt. Der Verwaltungsrat leitet die Gesellschaft, bestimmt die Grundlinien ihrer Tätigkeit und überwacht deren Umsetzung.

Zwei Verwaltungsratsmitglieder sollen künftig als geschäftsführende Direktoren agieren. Die Funktion des Chief Executive Officers der AURELIUS Management SE soll Matthias Täubl übernehmen, seit 2008 bei AURELIUS und seit August 2018 im Vorstand tätig. Weiterer geschäftsführender Direktor soll Fritz Seemann werden, seit 2009 bei AURELIUS und seit Ende 2017 im Vorstand tätig.

Weitere Corporate Governance- und Transparenzmaßnahmen

In Zukunft sollen Mitgliedern des Verwaltungsrates der AURELIUS Management SE keine virtuellen Carried Interest Unterbeteiligungsboni mehr zugesagt werden. Stattdessen sollen sie sich zukünftig im Rahmen von Co-Investments mit eigenen Mitteln an neu akquirierten Konzernunternehmen beteiligen. Die bisher praktizierte Incentivierung über Carried Interest Unterbeteiligungsboni wird auslaufen.

Ferner ist beabsichtigt, dass der Aufsichtsrat der AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA zukünftig drei Ausschüsse bilden wird, einen Prüfungsausschuss, einen Personalausschuss und einen Nominierungsausschuss. Bei der nächsten Wahl zum Aufsichtsrat soll nur ein neu zu wählendes Mitglied durch den Gründerkreis entsandt werden. In Zukunft sollen noch stärker externe Industrieexperten zur Wahl vorgeschlagen werden.

Weiterhin sollen Umsatz- und Ergebniszahlen des Portfolios künftig detaillierter nach verschiedenen Clustern aufgeschlüsselt werden.

Die quartalsweise Berechnung von Net Asset Values (NAV) wird sich an den International Private Equity and Venture Capital Valuation Guidelines (IPEV) orientieren, die sowohl vom Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften (BVK) als auch international von Private-Equity-Verbänden als Bewertungsbasis empfohlen werden.




Kontakt:
AURELIUS Gruppe
Anke Banaschewski
Investor Relations & Corporate Communications
Telefon: +49 (89) 544799 - 0
Fax: +49 (89) 544799 - 55
Email: investor@aureliusinvest.de

09.10.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA

Ludwig-Ganghofer-Straße 6

82031 Grünwald

Deutschland

Telefon:

+49 (0)89 544 799-0

Fax:

+49 (0)89 544 799-55

E-Mail:

info@aureliusinvest.de

Internet:

www.aureliusinvest.de

ISIN:

DE000A0JK2A8

WKN:

A0JK2A

Börsen:

Freiverkehr in Berlin, Frankfurt, Hamburg, München (m:access), Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1139883


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this