Suchen Sie eine neue Position?

Auftragseingänge der Industrie legen zum Jahresende wieder zu

AKTUELLER KURS

SymbolKursVeränderung
NBXB.DE0,00

Berlin (dapd). Die deutsche Industrie hat im Dezember wieder mehr Aufträge eingesammelt als im Vormonat. So hatten die Unternehmen zum Jahresschluss preis-, kalender- und saisonbereinigt auf Monatssicht 0,8 Prozent mehr Orders in ihren Büchern, wie das Bundeswirtschaftsministerium am Mittwoch in Berlin mitteilte. Im November war der Auftragseingang noch um 1,8 Prozent geschrumpft.

Den Angaben zufolge war vor allem der Umfang an Großaufträgen zuletzt überdurchschnittlich. Während die Inlandsnachfrage um 1,2 Prozent nachgab, nahmen die Bestellungen aus dem Ausland deutlich um 2,4 Prozent zu. Besonders profitieren konnten die Hersteller von Investitions- und Konsumgütern, die 3,6 und 1,7 Prozent mehr Aufträge verbuchten.

Im Zweimonatsvergleich von November (Xetra: A0Z24E - Nachrichten) und Dezember gegenüber September und Oktober nahm die Nachfrage nach Industriegütern um 0,5 Prozent zu. Dabei legten die Bestellungen aus Deutschland um 1,2 Prozent zu, die Auslandsnachfrage schwächte sich dagegen geringfügig um 0,1 Prozent ab. Allerdings lagen die Auftragseingänge der Industrie um 1,4 Prozent unter dem Wert des Vorjahreszeitraums.

dapd