Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.693,37
    +2,05 (+0,01%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.035,41
    -2,19 (-0,04%)
     
  • Dow Jones 30

    39.069,59
    +4,33 (+0,01%)
     
  • Gold

    2.335,20
    -2,00 (-0,09%)
     
  • EUR/USD

    1,0850
    +0,0032 (+0,29%)
     
  • Bitcoin EUR

    63.754,24
    +235,11 (+0,37%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.450,14
    -17,96 (-1,22%)
     
  • Öl (Brent)

    77,80
    +0,93 (+1,21%)
     
  • MDAX

    27.124,24
    -69,61 (-0,26%)
     
  • TecDAX

    3.437,37
    -12,59 (-0,36%)
     
  • SDAX

    15.168,44
    +66,15 (+0,44%)
     
  • Nikkei 225

    38.646,11
    -457,11 (-1,17%)
     
  • FTSE 100

    8.317,59
    -21,64 (-0,26%)
     
  • CAC 40

    8.094,97
    -7,36 (-0,09%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.920,79
    +184,76 (+1,10%)
     

Auftrag für 760 Millionen Euro - Alstom zeigt neue Züge für den Norden

SALZGITTER (dpa-AFX) -Der Zughersteller Alstom FR0010220475 hat am Standort Salzgitter neue Züge vorgestellt, die ab dem kommenden Jahr in Niedersachsen fahren sollen. Die Auslieferung der 34 elektrischen Doppelstockzüge werde bis Ende 2025 abgeschlossen sein, teilte ein Konzernsprecher am Mittwoch mit. Den Gesamtauftragswert gab er mit rund 760 Millionen Euro an.

Geliefert werden die Züge an die Landesnahverkehrsgesellschaft (LNVG). Sie sollen auf dem Expresskreuz Bremen-Niedersachsen, das mit rund 6,3 Millionen Zugkilometern zweitgrößte Netz Norddeutschlands, die Städte Bremen, Hannover, Oldenburg, Wilhelmshaven, Norddeich-Mole, Osnabrück und Bremerhaven verbinden. Nach Angaben aus dem Konzern sollen die Züge leiser sein, mehr Platz bieten und weniger Energie verbrauchen.

Die ersten vier Testfahrzeuge befinden sich derzeit in der Produktion. Mit diesen Zügen sollen die Tests für die Zulassung durchgeführt werden. Der geplante Start für die Serienproduktion der übrigen 30 Züge ist im Juli 2024.