Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.459,75
    +204,42 (+1,34%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.032,99
    +39,56 (+0,99%)
     
  • Dow Jones 30

    34.200,67
    +164,68 (+0,48%)
     
  • Gold

    1.777,30
    +10,50 (+0,59%)
     
  • EUR/USD

    1,1980
    +0,0004 (+0,04%)
     
  • BTC-EUR

    51.935,99
    -1.289,56 (-2,42%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.398,97
    +7,26 (+0,52%)
     
  • Öl (Brent)

    63,07
    -0,39 (-0,61%)
     
  • MDAX

    33.263,21
    +255,94 (+0,78%)
     
  • TecDAX

    3.525,62
    +8,38 (+0,24%)
     
  • SDAX

    16.105,82
    +145,14 (+0,91%)
     
  • Nikkei 225

    29.683,37
    +40,68 (+0,14%)
     
  • FTSE 100

    7.019,53
    +36,03 (+0,52%)
     
  • CAC 40

    6.287,07
    +52,93 (+0,85%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.052,34
    +13,58 (+0,10%)
     

audius übertrifft 2020 Prognose und erzielt Rekordwerte bei Gesamtleistung und Ergebnis

·Lesedauer: 4 Min.

DGAP-News: audius SE / Schlagwort(e): Jahresergebnis/Vorläufiges Ergebnis
30.03.2021 / 15:15
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Weinstadt. Die audius SE blickt auf ein sehr erfolgreiches Geschäftsjahr 2020 zurück. Trotz der schwierigen gesamtwirtschaftlichen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen durch die Corona Pandemie ist es dem Konzern gelungen, seine selbst gesteckten Ziele zu erreichen bzw. hinsichtlich der Finanzkennzahlen deutlich zu übertreffen.

Die Ertragskraft des neuen audius Konzern - nach Integration der audius Gesellschaften sowie der Unidienst GmbH - ist erstmals im vierten Quartal sichtbar geworden. Der Konzern erzielte im Schlussquartal nach ungeprüften Zahlen eine Gesamtleistung von Euro 14,2 Mio. und konnte so die Kennzahl um mehr als 150% steigern (Vorjahr Euro 5,5 Mio.). Das EBITDA legte im gleichen Zeitraum stark überproportional auf Euro 1,4 Mio. zu (Vorjahr Euro 0,3 Mio.).

Im Gesamtjahr 2020 erzielte der audius Konzern nach den noch nicht final geprüften Zahlen eine Gesamtleistung von Euro 34,7 Mio. und steigerte diese damit um 43% (Vorjahr Euro 24,2 Mio.). Das operative Ergebnis (EBITDA) erreichte Euro 2,9 Mio. und legte damit um 131% zu (Vorjahr Euro 1,25 Mio.).

Das EBIT im Konzern belief sich auf Euro 2,5 Mio. und konnte damit um 157% gesteigert werden (Vorjahr Euro 1,0 Mio.). Das EBT betrug Euro 2,4 Mio. Der Jahresüberschuss entwickelte sich mit Euro 1,9 Mio. ebenfalls äußerst dynamisch. Im Finanz- und Steuerergebnis ist ein außerordentlicher Ertrag in Höhe von rund Euro 0,2 Mio. enthalten, der aufgrund eines erfolgreich durchgesetzten Einspruchs gegen Steuerbescheide der Vergangenheit bereits im ersten Halbjahr verbucht werden konnte. Der Jahresüberschuss nach Minderheiten betrug Euro 1,7 Mio. und entspricht einem Gewinn je Aktie in Höhe von 0,34 Euro.

Auch die Bilanzkennzahlen haben sich sehr positiv entwickelt. Das Eigenkapital vervielfachte sich und betrug zum Bilanzstichtag Euro 17,1 Mio. nach einem Wert von Euro 3,1 Mio. zum Vorjahresstichtag. Ursache war neben dem Jahresüberschuss die Einbringung der audius Gesellschaften sowie die im Dezember durchgeführte Barkapitalerhöhung. Die Eigenkapitalquote betrug damit sehr solide 63% (Vorjahr 43%). Der Bestand an liquiden Mitteln betrug Euro 10,8 Mio., während die Finanzverbindlichkeiten auf Euro 0,9 Mio. gesenkt werden konnten.

Der Auftragsbestand in der Gruppe lag zum 31.12.2020 bei Euro 30,5 Mio. und spiegelt damit ebenfalls die neue Konzerngröße wider.

Zur positiven Entwicklung des Geschäftsjahres 2020 haben jegliche Geschäftsbereiche beigetragen. Nach der Neuformierung wird audius zukünftig in den drei Geschäftsbereichen IT-Services, Software und Netze/Mobilfunk berichten. Der größte Geschäftsbereich IT-Services erwirtschaftete einen Umsatzanteil von 47%, der Bereich Software 23% sowie der Bereich Netze/Mobilfunk 30%.

Für das aktuelle Geschäftsjahr plant der Vorstand erneut mit einem deutlichen Wachstum der Ertragskennzahlen. Die Gesamtleistung soll auf über 50 Mio. Euro wachsen. Das operative Ergebnis EBITDA wird mindestens proportional auf mehr als 4 Mio. Euro zulegen. Grundlage dafür ist das Ausnutzen der Synergieeffekte in der Unternehmensgruppe sowie eine unverändert gute Auftragslage, die zu einem organischen Wachstum führen soll. Gleichzeitig werden die audius Gesellschaften dann erstmals ganzjährig im Konzern konsolidiert und damit zu einem weiteren Umsatz- und Ergebnissprung führen.

Der finale Geschäftsbericht des audius Konzern wird Ende April veröffentlicht.

Über audius

Die im Jahr 1991 gegründete audius SE ist eine Informationstechnologie-Gesellschaft, die in der DACH-Region aktiv ist. Von der Netzwerktechnik bis hin zur konkreten Softwareanwendung bietet die Unternehmensgruppe die passenden Lösungen für öffentliche Auftraggeber, Mittelständler und international agierende Konzerne. Bei der Betreuung von 350.000 IT-Arbeitsplätzen im DACH-Bereich sind die etwa 500 Mitarbeiter an 17 Standorten - davon 14 in Deutschland - fokussiert auf den Einsatz zukunftsorientierter Technologien und Best Practices. Ein weiterer Geschäftsbereich beschäftigt sich mit Netzinfrastrukturen, insbesondere dem Auf- und Ausbau des 5G-Netzes. Zu den Kunden der Gruppe zählen global agierende Konzerne sowie mittelständische Betriebe. Strategisches Ziel ist es sowohl organisch als auch durch Zukäufe zu wachsen. Die Aktien der audius SE notieren im Basic Board der Börse Frankfurt sowie im Mittelstandssegment m:access der Börse München.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an

audius SE
Investor Relations

t.: +49 7151 369 00 359
ir@audius.de

https://www.audius.de/de


30.03.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

audius SE

Mercedesstr. 31

71384 Weinstadt

Deutschland

E-Mail:

ir@audius.de

Internet:

https://www.audius.de/de

ISIN:

NL0006129074

WKN:

A0M530

Börsen:

Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Basic Board), München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1179696


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this